Microsoft soll 2017 mehrere Flaggschiff-Smartphones mit Windows 10 Mobile präsentieren

146

Microsoft Lumia 950 XL

Kürzlich hat der bekannte Microsoft-Insider Nawzil Najeep eine recht interessante Notiz auf Facebook verfasst, in der er Windows Phone-Fans dazu aufruft, nicht die Hoffnung zu verlieren. Darin erklärt er, dass Microsoft den Smartphone-Markt nicht verlassen werde und fasst einige interessante Zitate von Microsoft-Chef Satya Nadella und Terry Myerson zusammen. Es geht um Microsofts Strategie für dieses und das nächste Jahr und soll ins Gedächtnis rufen, dass viele Fragen von Fans bereits längst beantwortet wurden.

Er zieht daraus einige interessante Schlüsse, welche durchaus nachvollziehbar sind, selbst, wenn man nicht direkt bei Microsoft arbeitet und in die Zukunft der mobilen Windows-Plattform eingeweiht ist.

Microsofts Strategie

Im Juli 2015 hat Microsoft-Chef Satya Nadella größere Änderungen angekündigt, was die eigene mobile Strategie betrifft.

Ich fühle mich unseren eigenen Geräten verpflichtet, darunter auch Smartphones. Aber, wir müssen unsere Bestrebungen im Smartphone-Markt fokussieren während wir versuchen, ihn zu zu erfinden. Wir bewegen uns weg vom eigenen Smartphone-Geschäft, um ein lebendiges Windows-Ökosystem zu etablieren, das auch eine eigene Gerätefamilie von Microsoft inkludiert.

– Satya Nadella

Die kurzfristige Strategie (2015 bis 2015)

Auf kurze Sicht werden wir ein effektiveres Smartphone-Portfolio präsentieren und damit auf den Markt eilen mit der neu formierten Windows und Devices-Sparte. Wir planen, unseren Fokus auf drei Kundensegmente zu reduzieren, wo wir einen einzigartigen Beitrag am Markt leisen und uns unterscheiden können durch unsere Hard- und Software. Wir werden Unternehmenskunden die besten Management-Möglichkeiten, die beste Sicherheit und Produktivität bieten, Käufern von günstigeren Geräten bekommen alles, was sie brauchen und wir werden Windows Fans ein Flaggschiff geben, das sie lieben.

– Satya Nadella

Es ist unschwer zu erkennen, dass sich Microsoft-Chef bei dieser Beschreibung auf das aktuelle Lumia-Lineup bezog. Das Lumia 550, Lumia 650 und Lumia 950 sowie 950 XL finden hier beinahe direkte Erwähnung, wenn sie auch zur damaligen Zeit nicht einmal angekündigt waren.

Die viel wichtigere Frage lautet aber, ob Microsoft diese Strategie auch im Jahr 2017 fahren wird. Die Antwort darauf lautet: Nein.

Die langfristige Strategie (2017)

Auf lange Sicht werden Microsoft-Geräte für Innovationen stehen, neue Gerätekategorien kreieren und für das Windows-Ökosystem die Möglichkeit bieten, sich noch breiter aufzustellen. Die Neuerfindung wird vor allem die Mobilität des Benutzererlebnisses betreffen über die gesamte Gerätefamilie, auch Smartphones.

– Satya Nadella

Daraus folgert Microsoft-Insider Nawzil, womöglich auch basierend auf eigene Informationen, dass Microsoft im nächsten Jahr mehrere Flaggschiff-Smartphones mit Windows 10 Mobile präsentieren werde. Die OEMs werden sich unterdessen um günstigere Smartphones kümmern.

„Neue Microsoft-Flaggschiffe kommen 2017“

Microsoft Surface Book Review Test Deutsch

Die Aussagen von Terry Myerson, Chef der Windows und Devices-Sparte, sollen dies bestätigen. Er hatte Anfang dieses Jahres mehrfach versichert, dass Microsoft Windows 10 Mobile nicht aufgeben werde.

Ich verstehe, dass ihr Sorgen von einigen Partnern hört zu Microsofts Ambitionen im Smartphone-Markt. Lasst mich dazu sehr klar sagen: Wir fühlen uns verpflichtet, Windows 10 auf mobilen Geräten mit ARM-Prozessoren anzubieten. Wir arbeiten aktuell an der nächsten Generation unserer Produkte und ich wollte nochmals bestätigen, dass wir uns um Windows 10 Mobile kümmern. Wir glauben an den Wert dieses Produkts für Unternehmenskunden und wir haben vor, die Windows 10 Mobile-Plattform noch für viele Jahre zu unterstützen. Wir haben Geräte in Planung, um diese Strategie zu unterstützen und auch unsere OEM-Partner werden ein erweitertes Lineup an Smartphones bereitstellen.

– Terry Myerson, April 2016

Ich möchte versichern, dass eure Investition in Windows-Smartphones nicht gefährdet ist. Die Mobilität des Windows 10-Benutzererlebnisses bleibt kern unserer More Personal Computing-Ambitionen. Wir werden weiterhin die Lumia-Geräte aktualisieren und unterstützen sowie auch die Entwicklung von neuen Windows 10-Smartphones von Herstellern, wie HP, Acer, Alcatel, VAIO und Trinity und selbst neue großartige Geräte entwickeln. Wir werden weiterhin an Windows 10 für kleinere Displays arbeiten. Wir werden weiterhin Investitionen machen in wichtige Bereiche, wie Sicherheit, Management und Continuum, von denen wir wissen, dass sie wichtig sind für Unternehmenskunden, aber auch Endkunden, die eine bessere Produktivität erwarten. Und wir werden helfen, die Nachfrage nach Windows-Smartphones zu steigern.

– Terry Myerson, Mai 2016

Schlusswort: Klingen so die Worte von jemandem, der aufgibt?

Nawzil, der selbst behauptet, für Microsoft Kuwait zu arbeiten, rechnet fest damit, dass im Jahr 2017 mehrere Flaggschiff-Smartphones von Microsoft erscheinen werden. Während er öfters sehr gut zu den Geschehnissen informiert war, kann man dieser Aussage nicht mit Sicherheit vertrauen.

Liest man aber allein die Aussagen von Nadella und Myerson, die mehrfach darauf hingewiesen haben, dass Innovationen im Smartphone-Bereich kommen werden, dass man an eigenen Geräten arbeitet und, dass man Windows 10 Mobile keineswegs aufgeben will, dann lässt sich daraus bereits viel schlussfolgern.

Ob die lang-ersehnten Microsoft-Geräte nun Anfang 2017, Ende 2017 oder später kommen, geht daraus zwar nicht hervor, aber die Worte klingen definitiv nicht so, als würde Microsoft die Plattform leichtfertig aufgeben.


Quelle: Facebook

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

146 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments