Facebook und Messenger für Windows 10 Mobile jetzt 2GB RAM Mindestanforderung

99

Offizielle Facebook App Beta Windows 10 Mobile

Die Facebook-Apps unter Windows 10 Mobile laufen alles andere als flüssig und Nutzer haben immer wieder Probleme mit den Anwendungen. Die Apps reagieren beispielsweise nach zwei Tagen nicht mehr auf Touch-Eingaben, hängen sich des Öfteren auf oder stürzen ab.

Der Konzern hat nun die Mindestanforderungen für die eigenen Windows 10 Mobile-Apps erhöht und zwar wird nun beim Arbeitsspeicher eine Mindestkapazität von 2 Gigabyte empfohlen. Für ein High-End Smartphone im Jahr 2016 ist dies problemlos machbar auch bei den mittlerweile ein Jahr alten Microsoft Lumia 950-Flaggschiffen sind 3 Gigabyte verbaut. Manche Mid-Range Smartphones haben zwar bereits 2 Gigabyte Speicher, das Lumia 550 und Lumia 650 jedoch nicht. Daneben gibt es vor allem im günstigeren Segment allerdings kaum Windows Phone-Geräte zur Auswahl, in Europa beinahe gar nicht.

Was es bedeutet

Die Erhöhung der Mindestanforderungen bei Facebook und Messenger bedeutet nicht, dass Nutzer von älteren bzw. schwächeren Smartphones die App nicht mehr herunterladen können, jedoch gelten sie damit offiziell als nicht mehr unterstützt. Eine schlechte Performance oder diverse Fehler  auf Geräten, wie beispielsweise dem Lumia 640, 830, 650 oder 550, sind für die Entwickler damit im Prinzip nicht mehr von Relevanz. Man dürfte sich also nur darum bemühen, die App so weit zu optimieren, dass sie auf Geräten mit mindestens zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ideal funktioniert. Außerdem könnte das bedeuten, dass die Anwendung auf Smartphones, die diese Anforderung nicht erfüllen, gar nicht mehr getestet wird. Das kann, muss aber nicht, verheerende Folgen für das Benutzererlebnis haben.

Man sollte in einen solchen Schritt natürlich nicht zu viel hineininterpretieren, wenngleich er für das Unternehmen sehr unüblich ist. Schließlich ist Facebook rund um den Globus bei zahlreichen unterschiedlichen Nutzern vertreten, auch in ärmeren Regionen. Unter Android hat man dafür beispielsweise die Facebook Lite-App zur Verfügung gestellt, welche weniger Daten benötigt und auch mit schwächeren Spezifikationen klarkommt. Deswegen ist es verwunderlich, dass man die Mindestanforderungen nun für Windows 10 Mobile erhöht hat.

Man dürfte womöglich eingesehen haben, dass die iOS-Portierungen unter Windows 10 und Windows 10 Mobile wohl nie richtig optimiert werden können und hat die Strategie geändert, welche eben nur noch Smartphones einschließt mit mehr als 2 Gigabyte an Arbeitsspeicher.

Facebook

[appbox windowsstore 9wzdncrfj2wl]

Facebook Messenger

[appbox windowsstore 9wzdncrf0083]


via reddit / Link: WindowsArea.de auf Facebook

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

99 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments