WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Apps/Games

Kamera-App unter Windows 10 Mobile wird neues Interface & Features erhalten

ksmera-app-windows-10-mobile

Microsoft arbeitet derzeit an einer ganzen Menge an Veränderungen für Windows 10 und Windows 10 Mobile, welche schließlich mit dem Redstone 2 im März 2017 für sämtliche Nutzer ausgerollt werden sollen.

Die Kamera-App soll davon ebenfalls betroffen sein und hat nun ein Update auf Version 1016.11 erhalten, welches lediglich für Insider im Fast Ring zur Verfügung steht. Dieses bringt eine ganze Reihe an Veränderungen am Interface sowie ein neues Feature mit sich.

Was ist neu?

Das neue Feature in der Kamera-App ist die Zeitraffer Funktion, womit sich längere Aufnahmen erstellen lassen, die daraufhin direkt beschleunigt werden. Außerdem wurde das gesamte User Interface, zu Deutsch die Benutzerumgebung, komplett umgekrempelt.

Der Knopf zum Wechseln von Haupt- zur Frontkamera findet sich nun nicht mehr in der Werkzeugleiste oben, sondern wurde in die linke obere Ecke verschoben, was allerdings nicht bei allen Geräten so ist. Dafür findet sich in der Werkzeugleiste nun die Timer-Funktion, womit ihr Aufnahmen um 2, 5 oder 10 Sekunden verzögern könnt. Dieses Feature ist zwar nicht neu, war bislang aber im Menü versteckt, wo es für viele Nutzer schlichtweg nicht existiert hat.

kamera-app-windows-10-mobile

Das seit Windows Phone 7 bekannte Drei-Punkte-Menü hat man ebenfalls aus der neuen Kamera-App verabschiedet. Stattdessen findet sich rechts oben nun einfach ein Zahnrad, womit sich die Einstellungen öffnen lassen. Darunter befindet sich weiterhin der Auslöseknopf, welcher nun weiß eingefärbt ist und daher etwas besser sichtbar sein sollte.

Da nun der Knopf zum Wechsel der Kamera in der linken oberen Ecke ist, hat sich Microsoft dafür entschieden, die Bildergalerie nach rechts unten zu verschieben. Vor allem diese Änderung dürfte zu Beginn bei vielen Nutzern dafür sorgen, dass die falsche Option aus Gewohnheit gedrückt wird.

Weitere Neuerungen sind in der aktualisierten Kamera-App nicht zu finden bzw. sichtbar, was allerdings nicht bedeutet, dass es keine geben kann. Unter Umständen könnte Microsoft einige Verbesserungen an der Performance, Stabilität oder der Bildverarbeitung vorgenommen haben. Das Update wird lediglich für Windows Insider im Fast Ring ausgerollt und auch hier in Wellen, sprich ihr werden das Update womöglich erst in einigen Stunden erhalten.

[appbox windowsstore 9wzdncrfjbbg]


via WindowsCentral

Related posts
Apps/Games

Windows 11: Neue Outlook Mail-App kann nun ausprobiert werden

Apps/Games

Windhawk für Windows 11 lässt Gruppierung in der Taskleiste aufheben

Apps/Games

Total Cookie Protection: Firefox bekommt "stärkste Datenschutz-Funktion aller Zeiten"

Apps/Games

Microsoft Store nun auch per Web-Browser aufrufbar

18 Comments

Schreibe einen Kommentar