Microsoft

Microsoft kündigt Event für den 26. Oktober in New York an

microsoft-oktoberevent

Seit einiger Zeit wird bereits spekuliert, dass Microsoft Ende dieses Monats neue Hardware unter dem Surface-Branding präsentieren will. Vonseiten einiger Insider war kürzlich der 26. Oktober in den Raum geworfen worden und nun haben die Redmonder diese Information bestätigt. Auf dem offiziellen Blog lädt das Unternehmen zu einem Microsoft Event am 26. Oktober ein, das um 10 Uhr Ortszeit in New York stattfinden wird.

Einen Livestream wird es zum Oktober-Event ebenfalls geben, welcher auf dieser Seite erreichbar ist. Im Blogpost ist ein GIF eingebettet, das den Ausblick durch ein großes Fenster auf einige Gebäude zeigt. Spiegelverkehrt ist darin „Imagine what you’ll do.“ zu lesen, zu Deutsch:“Stell dir vor, was du tun können wirst.“ Der Text wird nach außen projiziert, sprich er wäre für Personen außerhalb dieses Gebäudes normal und nicht spiegelverkehrt lesbar. Sicherlich ist im Bild ein Tipp versteckt, was wir dort sehen werden, die Interpretation ist dennoch schwierig.

invite-avi-9_21

Spekuliert wird, dass Microsoft im Zuge dieses Events einen All-in-One PC unter dem Surface-Branding präsentieren will, worauf auch die kürzlich durchgesickerte Zubehör-Hardware spricht. Außerdem soll in diesem Jahr noch ein Surface 3-Nachfolger kommen, jedoch sind all diese Informationen nicht wirklich gesichert. Die Geheimhaltung bei Microsoft funktioniert vor allem bei der Surface-Abteilung außerordentlich gut, weswegen wir dort womöglich sogar die eine oder andere Überraschung sehen könnten. Schließlich hatten wir vor etwa einem Jahr absolut nicht mit einem Surface Book gerechnet.

Es dürfte bei diesem Event allerdings nicht nur um Microsoft-Hardware gehen. Wie bereits zuvor berichtet, soll der Fokus auch auf den Geräten anderer Hersteller liegen.


Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

MicrosoftNews

Bericht: Microsofts neue Android-Abteilung soll PC und Smartphone näher verknüpfen

Microsoft

Der Xbox Game Pass für PC heißt nun PC Game Pass

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

98 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments