Skype für Linux erhält Update mit dunklem Design und mehr

12

Skype Linux Alpha Anruf

Kürzlich veröffentlichte Microsoft erneut eine aktualisierte Version von Skype. Diesmal ist die Linux-Version an der Reihe, welche durch einige Punkte sinnvoll ergänzt wurde. Beispielsweise lässt sich nun ein Dark-Theme in den Einstellungen aktivieren, aber auch Benachrichtigungen von bestimmten Gesprächen können stummgeschaltet werden.

Nichtsdestotrotz befindet sich die Linux-Version des beliebten Messengers weiterhin in einer Alpha, weswegen noch einige Funktionen fehlen und es gelegentlich zu Abstürzen kommen kann. Es ist jedoch positiv anzumerken, dass die Entwicklung von Skype für das Open-Source-Betriebssystem in einem guten Tempo voran kommt.

Änderungen in dieser Version:

  • Benachrichtigungen für bestimmte Konversationen können nun stummgeschaltet werden.
  • Dunkles Theme hinzugefügt (Einstellungen -> Personalisierung -> Dunkles Theme)
  • Möglichkeit hinzugefügt, Emoticons komplett zu deaktivieren.
  • Verwendung vom Befehl „/me“ nun möglich.
  • Unterstützung für System HTTPS Proxy hinzugefügt.
  • Nachrichtenzitierung verbessert – Funktioniert nun auch mit der Tastenkombination STRG + C.
  • Fährt man mit der Maus über Nachrichten, erscheint das komplette Datum und die Uhrzeit als Tooltip.
  • Electron wurde auf Version 1.3.6 aktualisiert.
  • Obligatorische Verbesserungen an der Performance und Sicherheitsfixes.

Wer Skype für Linux Alpha ausprobieren möchte, kann sich das entsprechende Paket kostenlos herunterladen. Nutzer von Debian, Ubuntu, Linux Mint und weiteren Distributionen können sich Skype für Linux DEB hier herunterladen. Nutzer von Fedora, OpenSuse, RedHat, Mandrivia und co. die RPM Version hier.


Quelle: mspu

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

21 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016

12 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments