Analysten: Continuum wird 2017 den Smartphone-Markt beeinflussen

25

hp-elite-x3-lapdock-continuum-windows-10-mobile-start

Das eigene Smartphone als PC zu verwenden, ist nicht erst seit Continuum ein interessantes Konzept und wurde vorher bereits versucht. Ubuntu Phone bot eine ähnliche Funktionalität zu Beginn, aber sie wurde aufgrund der schwierigen Umsetzung entfernt. Microsoft hat das Feature als Continuum zumindest dem Massenmarkt zugänglich gemacht, wenn sich auch dieser nicht wirklich damit befassen möchte. Microsofts Business-„Strategie“ am Smartphone lässt sich damit aber ganz gut beschreiben.

Analysten von Technology Business Research sehen in Continuum sehr großes Potenzial, auch im HP Elite x3. Der Analyst Jack  Narcotta beschreibt HPs Flaggschiff-Smartphone als Referenz dafür, „wie Business-Smartphones sein sollten.“ Die Analysten rechnen allerdings nicht damit, dass Microsoft damit den mobilen Markt von unten zurückerobern kann. Viel eher geht man davon aus, dass es von Continuum auch eine Android-Version geben wird. Damit könnte das System für viele Nutzer tatsächlich den PC ersetzen, schließlich müssen diese dafür nicht ein Smartphone mit einem anderen System kaufen als sie derzeit verwenden.

Google könnte Continuum kopieren

Mit Chrome OS hat Google bereits ein fertiges Desktop-Interface, worauf nun auch Android-Apps laufen. Tastatur- und Mausunterstützung ist ebenfalls gegeben, also ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass sich die Prognose der Analysten bewahrheitet. Es gibt bereits eine Reihe von Continuum-Alternativen auf Android-Basis, welche als Custom ROM auf einigen Geräten installiert werden können. Erste Apps, die im PlayStore aufschlagen, bieten die Funktion ebenfalls bereits. Microsoft dürfte also nicht mehr allzu lange haben, um Continuum als Alleinstellungsmerkmal der mobilen Windows-Plattform zu verkaufen.


via mspu

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

25 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments