WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Call of Duty Inifnite Warfare im Windows Store verfügbar, mit Haken

call-of-duty-infinite-warfare

Vor wenigen Tagen berichteten wir bereits über den Store-Eintrag von Infinite Warfare, welcher wenige Tage vor Release durchgesickert ist. Zu dem Zeitpunkt war ziemlich unklar, ob eine Veröffentlichung im Store tatsächlich geplant sei, da von Activision oder Microsoft keinerlei Worte verloren wurden. Heute ist endlich der Erscheinungstermin des neusten Call of Duty-Ablegers. Wirft man  nun einen Blick in den Windows Store, sticht sofort die prominente Platzierung für Infinite Warfare auf der Startseite ins Auge. Sowohl die Standard, als auch die Legacy Edition mit Modern Warfare 1 Remastered lassen sich nun käuflich im Store erwerben.

Zur Feier der Veröffentlichung findet eine Rabattierung von 20% statt. Zugegebenermaßen ist dies eine ziemliche Ersparnis für ein Spiel, welches gerade mal einen Tag alt ist. Vielleicht ist dies sogar der Grund, das Spiel gerade im Windows Store zu kaufen. Einfach, um ein wenig Geld zu sparen und mal Microsofts neuen Service auszuprobieren.

Jedoch gibt es dabei einen großen Haken, der jedem Käufer bewusst sein sollte. Spieler der Windows Store-Version können nicht mit Steam-Spielern zusammen spielen. Die Spieler werden dadurch einfach komplett voneinander getrennt. Steam ist der größte Online-Dienst, um Spiele auf dem PC zu kaufen und zusammen mit Freunden zu spielen. Derzeit beträgt die Anzahl der aktiven Spieler von Infinite Warfare auf der Steam-Plattform knapp 13 Tausend. In der Windows Store-Version kann man die genaue Zahl nicht einsehen, jedoch schätzen wir, dass es nur ein paar hunderte Spieler sind.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich Call of Duty: Infinite Warfare für den PC zuzulegen, sollte does unbedingt bedenken. Bei diversen Key Shops kann man auch eine menge Geld sparen. Wir empfehlen einen Blick auf cdkeys.com zu werden, da wir mit diesem Shop bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht haben und das Spiel mit 34€ ein echtes Schnäppchen ist.

Auch wenn es wirklich erfreulich zu sehen ist, dass so ein großer Publisher auf Microsofts neue Plattform für Gaming setzt, ist der Mangel an Spielern im Mehrspielermodus unbestreitbar. Dies wirft kein gutes Licht auf den Windows Store, welcher als einziger Konkurrent zu Steam das Spiel anbietet.

[appbox windowsstore btchp5ntz053]

About author

22 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016
Related posts
News

Microsoft will Lücke schließen zwischen Apps und PWAs - nur nicht bei sich selbst

News

Anleitung: Windows Explorer Tabs aktivieren in Windows 11 22H2

News

Windows 11 22H2: Windows Explorer Tabs und andere Features kommen im Oktober

News

Anleitung: Windows 11 22H2 auf älteren Geräten installieren

6 Comments

Schreibe einen Kommentar