Erklärt einiges: Google hat still und heimlich in Snapchat investiert

50

snapchat

Snapchat weigert sich trotz sehr großer Nachfrage, eine Windows Phone-App anzubieten, was zumindest bei den beliebteren Messengern eher ungewöhnlich ist. Facebook Messenger, WhatsApp, Viber, WeChat, Telegram, usw. sind allesamt mit regelmäßig gepflegten Apps im Windows Store vertreten. Snapchat nicht.

Wirkliche Gründe gab Snapchat dafür nie an, wenn man sich auch als Nutzer hatte denken können, dass der geringe Marktanteil daran Schuld war. Offenbar war dies nicht allein ein möglicher Grund, denn wie Googles Venture Capital-Arm CapitalG kürzlich verriet, gehört Snap Inc. teilweise zu Google. Wie viel Geld Google in das Unternehmen investiert hat und wie viel dem Suchmaschinengiganten entsprechend am beliebten Messenger gehört, ist nicht klar. Außerdem ist auch nicht bekannt, wann diese Investition stattgefunden hat.

Google und Snapchat arbeiten seit Jahren zusammen und der Konzern aus Mountain View wollte 2013 die App übernehmen, nachdem ein Angebot von Facebook in Höhe von 4 Milliarden US-Dollar abgelehnt worden war. Die Cloud-Infrastruktur für den Messenger wird weiterhin von Google gestellt. Mittlerweile wird der Wert von Snap Inc. auf rund 20 Milliarden US-Dollar geschätzt basierend auf die bisherigen Finanzierungsrunden, von denen die letzte im Mai dieses Jahres stattgefunden hat.

Weder Googles Investmentarm, noch Snapchat wollten Stellung beziehen zu den Berichten um die Investition. Jedenfalls gehört es zur gängigen Praxis, dass vor allem Google-nahe Unternehmen keine Apps für Microsofts Plattformen anbieten. Im Fall von Snapchat war es außerdem so, dass das Unternehmen sogar rechtlich gegen Anbieter von Alternativ-Apps im Windows Store vorging, während Drittanbieter-Apps für Android und iOS in den entsprechenden Stores toleriert wurden.


Quelle: businessinsider

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
mike1387
Mitglied
mike1387

Warum ist Snapchat eigentlich so ein großes Thema ? Die Nutzer sollten sich lieber mal die AGB’s durchlesen dann wüssten sie vielleicht das sie Snapchat jegliches Recht über veröffentlichte Inhalte übertragen 😉

Snapchat sollte nicht von jedem verlangt sondern verboten werden !

parados
Mitglied
parados

Schonmal die AGB von Facebook/WhatsApp/Instagram gelesen? Sieht nicht viel besser aus. Trotzdem hat es jeder

erod
Mitglied
erod

Ja, aber die werben nicht mit dem Sicherheitsaspekt selbstzerstörender Nachrichten.

freedow93
Mitglied
freedow93

Was soll denn der blödsinn? Microsoft stellt schon seit jahren apps für android und ios her aber google weigert sich komplett für windows etwas rauszubringen oder in diesem fall bei snapchat sogar noch weiter zugegen und alle dritt anbieter apps zu verbannen. Find ich persönlich schon sehr kindisch, wie ein kleines zickiges kind.

erod
Mitglied
erod

Konkurrenz muss eben bereits im Keim erstickt werden, deshalb verfährt Google so.

coloneljacen
Mitglied
coloneljacen

Dann würde ich an Microsofts Stelle alle Microsoft Apps für Android funktional einschränken und für den vollen Funktionsfähigkeit Geld (bei den Office Apps maximal 50,00 € pro App) verlangen, und damit dann die Entwicklung von Windows (Mobile) und Windows (Mobile)-Apps finanzieren. Und die Apps für Windows (Mobile) und iOS weiterhin kostenlos anbieten. Wenn die Android Nutzer die Apps kostenlos haben wollen, müssten sie halt auf die Windows Plattformen wechseln.

Gorbowski
Mitglied
Gorbowski

Wenn Du Dir die Benutzerzahlen für Office für Android ansiehst, wirst Du merken, dass das sinnlos wäre.

catistale
Mitglied
catistale

Es sind nicht nur die Nutzerzahlen.Unter Android gibt es geschätzt ein Dutzend
anderer Office-Suiten(z.B. war auf meinem Huawei Polaris-Office vorinstalliert).
Das würde nicht einmal jemand merken, wenn MS-Office ganz aus dem Google
Play Store verschwinden würden. Von den anderen MS-Apps ganz zu schweigen…
MS hat hier keinerlei „Gegenschlag-Potenzial“

andi_sco
Mitglied
andi_sco

Siehe Pokémon Go

Armin Osaj
Editor

Ich frage mich allerdings, wieso Snapchat so gegen Drittanbieter Clients vorgeht und Google nicht.

apprio
Mitglied
apprio

Weil Snapchats API nicht öffentlich ist und es nicht erlauft ist, sie zu verwenden.

prim
Mitglied
prim

Ich bin mir nicht sicher, ob das rechtlich gesehen so ok ist. Auf ios und Android dulden, aber auf windows 10 mobile verfolgen… Ist schon sehr selektiv…

L_M_A_O
Mitglied
L_M_A_O

Natürlich ist es rechtlich gesehen okay 😀 Man kann doch selber entscheiden auf welcher Plattform man seine Produkte anbietet, vor allem wenn es nur ein Programm ist.

spaten
Mitglied
spaten

Das grenzt aber schon an Kartell-verhalten, um gezielt eine andere Plattform (MS) zu schädigen!

catistale
Mitglied
catistale

War denn das früher anders ?
Als es noch kein Android gab,,,und MS auf den PC’s das Monopol hatte..(Stichwort: MS gegen LINUX)
Was da abläuft mögen zwar harte Bandagen sein….aber durchaus normale Geschäftspraktiken.

fuchur
Mitglied
fuchur

Naja das interessantere ist es offiziell zu verbieten eine non-public-api zu verwenden (was rechtlich ok ist) und die nutzung dann für andere android software aber zuzulassen. Wenn das nicht nur unpräzise formuliert ist im artikel, ist das schon nen anderes kaliber…

Narandum
Mitglied
Narandum

Wäre es rechtlich gesehen nicht okay, dann wäre Microsoft schon lange dagegen vorgegangen. Oder jemand anderes. Da Millionen rauszuschlagen lässt sich keiner entgehen.

spheric
Mitglied
spheric

Was kann man mit Snapchat nochmal machen?
Habe gerade gelesen, die von Snap haben Brillen verkauft, mit denen man 6sec-Videos aufnehmen kann.
6sec?!
Wozu braucht man 6sec Videos?
Und was macht man damit?
Eine 360° Videoaufnahme meines Büros in 6sec ist ne cineastische Katastrophe. Wie Karussell fahren.

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Ich hoffe Google löst mal langsam seine Blockadehaltung. Wenn man ernsthaft Angst vor einem OS haben sollte, das aktuell teilweise unter „Andere“ gelistet wird, dann weiß ich auch nicht mehr. Andersherum bietet Microsoft ja auch seine Apps an, aber das Thema hatten wir ja schon zu Genüge durchgekaut…

Edit: Ich glaube Google ist auch an Microsoft Edge beteiligt. Anders kann ich mir nicht erklären wieso mir Edge immer Android-Apps vorschlägt, obwohl es teilweise sogar eine App für Windows 10 (M) gibt. ?

BerndOH
Mitglied
BerndOH

Es könnte ja an Marktanteilen zunehmen wenn Google Apps anbieten würde.

harryx
Mitglied
harryx

Meinst du edge in mobile? Liegt das nicht daran, dass der browser sich als ein anderer browser ausgibt, weil die webseiten meistens für android und ios angepasst sind…?

E4est
Mitglied
E4est

Eben

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Darf man nicht mal einen Scherz machen? ?

cent66
Mitglied
cent66

Was will man von Google schon anders erwarten? Die Firma war mir schon seit ihrer Gründung unsympathisch und zeigt mir immer mehr auf wieso. Sie wollen mit aller Macht verhindern das MS in den Mobile Markt vorprescht, denn sie wissen genau dass viele Leute die Nase voll von Android haben und bei einer entspr. guten Alternative sofort wechseln würden. Zum Glück geht es, wenigstens in meinem Umfeld, stets aufwärts mit dem Windows Phone, obwohl es in dem Medien immer schlecht geredet wird. Aber von den Medien halte ich auch nicht viel, es ist manches nicht so wie es scheint, sondern… Read more »

dan
Mitglied
dan

Aufwärts? Die Sache ist gegessen.. Aus/Ende..

fuchur
Mitglied
fuchur

Zur zeit verwend ich dafür mein smartphone aber noch viel… aufwärts geht’s schon auch noch was apps u spiele angeht… Nur neue hardware in europa gibts kaum.

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Was hast du denn deinem Umfeld empfohlen? Bei WP8.1 mit den entsprechenden Smartphones war ich auch Feuer und Flamme und hab es bei meinem Umfeld voller Überzeugung beworben. Aktuell kann ich das nicht. Ich selbst bin da stark leidensfähig und kann warten. Mein Umfeld kann das aber nicht ?.

chilla33
Mitglied
chilla33

Wp8.1 hab ich auch gerne bei familie und freunden weiterempfohlen.

rumpelstilzchen
Mitglied
rumpelstilzchen

Tue ich immer noch, Apps brauchen sie nur die, die es sowieso gibt und die Hauptsache ist, dass es gut läuft, was man nicht von ihren alten Schrotteimern behaupten kann

L_M_A_O
Mitglied
L_M_A_O

„das MS in den Mobile Markt vorprescht“
„wenigstens in meinem Umfeld, stets aufwärts mit dem Windows Phone, obwohl es in dem Medien immer schlecht geredet wird.“
Wie soll das funktionieren, wo es doch keine vernünftigen Geräte auf dem Markt gibt? Und das BS am Ende der Existenz steht?

mrbwr
Mitglied
mrbwr

Für den normalen standard nicht tech freak oder proll Teenie ist, Beispielsweise das, noch immer von MS selbst angebotene, lumia 650 mehr als ausreichend.Meine Familie/ Verwandtschaft hat sich gerade mit 8 lumia 650 eingedeckt und sind alle begeistert. Die Kamera taugt für Schnappschüsse.Akku ist ok und mehr als WhatsApp wird da nicht benötigt

rumpelstilzchen
Mitglied
rumpelstilzchen

Auch das 640 XL ist den billig Androiden immer noch überlegen

fuchur
Mitglied
fuchur

Wähl mal deine formulierungen bedachter. Anständige geräte gibt es (hp elite x3 ist nur teuer, 950/650/950xl gibts immernoch wenn man will, acer hat 2 im angebot und ausserhalb d sind auch noch so einige auf dem markt) und bs am ende der existenz ist beides erstmal quatsch. Da versteht wieder einer den unterschied zwischen marktanteil (neuverkäufe vs nutzer) u nutzungsanteil nicht.

PeterK1904
Mitglied
PeterK1904

Für was das?
Wenn die mich nicht wollen, will ich die dreimal nicht!
Mal ehrlich, dieses „snapchat“ ist total überflüssig. Wie Google auch…

daggobert
Mitglied
daggobert

+1

iNyssa
Mitglied
iNyssa

Meine rede.

L_M_A_O
Mitglied
L_M_A_O

„Wie Google auch…“
Also nutzt du nicht die Google-Suche ;)?

gast
Mitglied
gast

Um Gottes Willen – die Google-Suche darf man nur über Startpage nutzen. Wer’s anders macht…

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

Ich „BINGE“ auch nur. Nur YouTube ist mein einziger Googledienst den ich aktiv nutze.

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Da stellt man sich gleich Fragen:

Wie kann Snapchat 20 Milliarden $ Wert sein? Die App und der Dienst sind doch kostenlos? ?

Warum boykottiert Google massiv Apps auf Windows speziell mobil?

Warum juckt es mich nicht, dass es keine Google Apps gibt? ?

Google ist eben ein A*…

n3cr0
Mitglied
n3cr0

Tja, das sind eben diese Mondpreisbewertungen. Messenger gibt es doch wie Sand am Meer. Aber die Wirtschaftsgenies werden es schon wissen…

Psycho Mantis
Mitglied
Psycho Mantis

Die Menge an registrierten Nutzern ist der Marktwert. Als User bist du das Produkt das Snapchat verkauft. Denn du bist Klickvieh das man mit Werbung vollmüllen kann, und deine Bewegungsdaten und personenbezogenen Daten fliesen ins BigData Warehouse.

Es ist mitnichten kostenlos-man muss als Nutzer nur kein Geld bezahlen.

n3cr0
Mitglied
n3cr0

Das stimmt ja prinzipiell, ändert aber nichts daran, dass Snapchat eben nur einer von vielen ist und auch nicht die größten Userzahlen hat. Das macht zumindest aus meiner Sicht keine Bewertung von 20 Mrd. Dollar…

BerndOH
Mitglied
BerndOH

Eine Riesenblase….

Doktorkraesch
Mitglied
Doktorkraesch

Snapchat ist sehr beliebt bei den jungen Leuten, vermutlich ist es deswegen als so teuer bewertet.

gast
Mitglied
gast

Aber nur bei den kleinen, dummen Kiddies…

Telegram kann übrigens auch schon lange „SnapChat“ – und noch viel mehr. Eine technische Notwendigkeit ist SC nicht.

mrbwr
Mitglied
mrbwr

Aber die sind relevant, die holen sich jedes jahr neue handies, während mach einer im erwachsenen alter sein gerät nur alle 5 jahre wechselt. Mein Vater hat noch ein Nokia 6120 ( oder 6110?) ist voll und ganz glücklich

fredi_830
Mitglied
fredi_830

WhatsApp war ja auch 12 Milliarden wert. Liegt an den ganzen schönen Daten, womit Google dann ordentlich Kohle machen kann.

Doktorkraesch
Mitglied
Doktorkraesch

Ich vermute bei einigen Google Entscheidern handelt es sich um Linuxer vergangener Tage, die unter Ballmers (Linux is a cancer, etc.) Politik verbrannter Erde zu leiden hatten.
Es kommt mir fast so vor als sei das etwas persönliches, möglicherweise Rachegelüste. ?

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

+1 ??
Zu der Bewertung. Ich weiss leider nicht mehr wie der Film heisst. Da sollen Wirtschaftsstudenten in einer Szene ein fiktives Unternehmen bewerten, das die Teleportation als „Fortbewegungsmittel“ marktreif gemacht hat. Da schwirren auch solche Summen durch die Luft. Aber die richtige Antwort war, dieses Unternehmen ist wertlos. Begründung die Menschen haben angst sich in Moleküle zerlegen zu lassen. Als Transportunternehmen für Güter hingegen wäre es das wertvollste Unternehmen der Welt. – So in der Art wird dann wohl mit Kundendaten in der passenden Altersgruppe argumentiert.