WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Desktop

Windows 10 Pro: Apps lassen sich ohne Microsoft Account installieren

windows-10-store-desktop-anniversary

Seit Windows 8 steht es jedem Nutzer frei, sich Apps aus dem Windows Store herunterzuladen. Mit Windows 10 spielt der Store eine deutlich wichtigere Rolle, da dieser zur ersten Anlaufstelle für Apps und Programme werden soll.

Doch um sich Applikationen direkt aus dem Store zu laden, benötigt man grundsätzlich einen Microsoft Account. Auf den ersten Blick ist das ein sehr nerviger Schritt für manche Nutzer, welche keine weiteren Microsoft Produkte verwenden (wollen). Doch neben der Möglichkeit, Apps aus dem Store herunterladen zu können, werden auch die eigenen Einstellungen bzw. der Windows Lizenzschlüssel mit der Cloud synchronisiert. Cortana steht außerdem in vollem Funktionsumfang zur Verfügung.

Bisher waren von diesem „Zwang“ sowohl die Home-, als auch die deutlich teurere Pro-Version betroffen. Für Letztere wurde die Einschränkung jedoch kürzlich aufgehoben, sodass man ohne Account nun jede App aus dem Store herunterladen kann. Jedoch gilt das nur für kostenfreie Programme. Alle Zahlungspflichtigen können nur mittels verknüpften Konto gekauft werden, damit eure Einkäufe nicht einfach bei Neuinstallation ungültig werden.

windows-10-pro-windows-store-download-ohne-microsoft-konto

Microsoft hat einen ziemlich interessanten Schritt gewagt, die Nutzer der Pro-Version auch ohne Konto in den Store zu lassen. Einige Nutzer würden sich sicher freuen, wenn dies auch für die Home-Edition passieren würde. Jedoch sollte man Microsoft den Account-Zwang nicht übel nehmen. Bei der Konkurrenz geschieht nichts Anderes, ein Account ist für die Nutzung zwingend erforderlich.

About author

Seit 2016 bei WindowsArea tätig ♥️
Related posts
Desktop

Erste Windows 10 22H2 Vorschau ist da: doch ohne Änderungen

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

Desktop

Microsoft integriert WebView 2 unter Windows 10

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
16 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments