Facebook Messenger-Update für Windows 10 bringt dysfunktionale Snapchat-Features

7

Facebook sucht ganz offensichtlich die Konkurrenz zu Snapchat und arbeitet aktiv an seinen Diensten, um die um Snapchat-ähnliche Funktionen zu erweitern. Nachdem eine angebliche Übernahme von Snapchat durch Facebook gescheitert ist, will man den Konkurrenten mit allen Mitteln vom Markt drängen.

Wenn kaufen nicht funktioniert, dann muss man eben kopieren. Der Facebook Messenger hat heute auf sämtlichen Plattformen bis auf Windows 10 Mobile ein großes Update erhalten, welches ein komplett neues Kamera-Interface mit sich bringt und einige Bearbeitungsmöglichkeiten einführt. Wer Snapchat kennt, dem dürften die neuen Optionen bereits sehr bekannt vorkommen. Unter Windows 10 funktioniert das Feature eher schlecht als recht, denn das Bild flackert permanent, aber es wird beim Drücken des Auslösers wenigstens eine Aufnahme gefertigt.

Ihr könnt Filter über die Bilder legen, animierte Sticker hinzufügen, darauf zeichnen und auch Texte darauf verfassen. Einzig und allein die Funktion, Nachrichten nach einiger Zeit verschwinden zu lassen, trennt den Facebook Messenger noch von Snapchat.

Facebook schießt aus allen Kanonen

Interessant ist, dass Facebook mit sämtlichen Diensten den Konkurrenten anvisiert. Snapchat-ähnliche Funktionen finden sich nämlich nicht nur im Facebook Messenger, sondern auch in WhatsApp und Instagram. Sämtliche Dienste haben grundsätzlich gemein, dass sie eine Art von Direktnachrichten bieten. WhatsApp und der Facebook Messenger könnten funktionsmäßig Konkurrenten sein, während Instagram nur grundlegende Nachrichtenfunktionen bietet und nur den Versand von Instagram-Inhalten sowie Texten und Bildern erlaubt. Dafür hat Instagram seit Kurzem ein Story-Feature inkl. Live-Streams, welches eins zu eins von Snapchat übernommen wurde, und WhatsApp bekommt bald ein „Mein Status“-Feature, womit personalisierte und zeitlich begrenzte Status-Meldungen für gewisse Kontakte angezeigt werden können.

Facebook schießt also aus allen Kanonen und wendet sehr große Ressourcen auf, um Snapchat aus dem Markt zu kicken. Man scheint das allerdings nicht gezielt anzugehen, im Gegenteil, es wirkt unkoordiniert und wild. Facebook wird wahrscheinlich einen Plan haben, wie genau das gelingen soll. Man scheint jedoch nicht einen Dienst als Konkurrenten von Snapchat etablieren zu wollen, sondern gleich alle und dann auch nur bei gewissen Dingen. Das kann funktionieren, ist aber auch nicht ungefährlich.

[appbox windowsstore 9wzdncrf0083]


via mspu

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments