Website-Icon WindowsArea.de

Microsoft Edge wird in Zukunft Flash-Inhalte standardmäßig deaktiveren

Das Entwicklerteam hinter dem Microsoft Edge-Browser hat heute im offiziellen Windows Blog eine neue Funktion angekündigt, die seit einiger Zeit bereits in anderen Webbrowsern zu finden ist.

Microsoft Edge wird nämlich in Zukunft Adobe Flash-Inhalte standardmäßig deaktivieren, woraufhin eine Meldung angezeigt wird. Nutzer können dann entscheiden, ob sie den Flash-Inhalt auf dieser Seite diesmal oder für immer erlauben wollen. Automatisch abspielende Flash-Inhalte im Web sind störend und lenken oft von anderen Inhalten ab. Außerdem ist Flash nicht gerade effizient, was entsprechend viel Akku verbraucht.

Microsoft empfiehlt Entwicklern, in Zukunft auf HTML5-Technologien anstatt auf Flash zu sezten. Diese sind sicherer und verbrauchen auch weniger Strom. Das Unternehmen hat angekündigt, dass die Neuerung in nächsten Release von Windows 10 enthalten sein wird, womit wohl das Creators Update gemeint ist. Dieses soll aktuellen Informationen zufolge im März oder April des nächsten Jahres erscheinen.


via mspu / Quelle: Windows Blog

Die mobile Version verlassen