WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Desktop

Neues OneDrive Flyout unter Windows 10 aktivieren

Gestern haben wir darüber berichtet, dass Microsoft momentan eine verbesserte OneDrive-Statusanzeige in der Taskleiste testet. Das Facelift war bitter notwendig, da das aktuelle Flyout immer noch am Design von Windows 7 bzw. 8 angelehnt ist.

Wie man auf dem oberen Screenshot erkennen kann, sieht das neue Flyout-Menü deutlich aufgeräumter und flacher aus. Es passt besser in die Designsprache von Windows 10. Außerdem werden zuletzt heruntergleadene bzw. hochgeladene Dateien nun aufgelistet, damit man sie schneller erreichen kann.

Die neue Statusanzeige steht momentan ausschließlich Insidern im Fast-Ring zur Verfügung. Diese müssen zudem noch einen Eingriff in die Registry durchführen. Vorausgesetzt ist OneDrive in der Version 17.3.6720.1207 oder neuer. Falls eure Versionsnummer niedriger als die angegebene ist, könnt ihr euch die aktuelle Version hier herunterladen.

Einfach:

  1. Ladet euch folgendes Archiv herunter: TeamSiteSyncPreview.
  2. Führt die Datei TeamSiteSyncPreview AKTIVIEREN aus, um das neue Flyout zu aktivieren.
  3. Bestätigt den Admindialog mit Ja, und denn darauffolgenden Warnhinweis ebenfalls mit Ja.
  4. Nun sollte das neue Flyout erscheinen.
  5. Falls ihr diese Änderung rückgängig machen wollt, einfach die Datei TeamSiteSyncPreview DEAKTIVIEREN ausführen, welches ebenfalls im Archiv beiliegt.

Manuell (für erfahrene Nutzer):

  1. Gebt in die Suche regedit ein und führt den Befehl aus.
  2. In der oberen Adressleiste des Registry Editors folgenden Pfad einfügen: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\OneDrive (alternativ kann man auch manuell dorthin navigieren).
  3. Rechtsklick auf einer freien Stelle auf der rechten Seite. Nun öffnet sich ein Kontextmenü, wo ihr unter Neu einen DWord-Wert (32-Bit) erstellt.
  4. Diesen Wert vergibt ihr den Namen TeamSiteSyncPreview.
  5. Doppelklickt den soeben erstellten Wert und ändert seinen Wert von 0 auf 1.
  6. Nun sollte das neue Flyout erscheinen.

(Bildquelle) via: mspu | Quelle: Inside Windows

About author

Seit 2016 bei WindowsArea tätig ♥️
Related posts
Desktop

Erste Windows 10 22H2 Vorschau ist da: doch ohne Änderungen

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

Desktop

Microsoft integriert WebView 2 unter Windows 10

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments