Runtastic stellt die Windows Phone-Entwicklung ein

28

Wie Runtastic bereits im Dezember still und heimlich auf den Hilfe-Seiten des Unternehmens angekündigt hat, wurde die Entwicklung der Windows Phone-Apps eingestellt.

In einer sehr kurzen Stellungnahme erklärt die Adidas-Tochter, dass die Entscheidung mit dem geringen Marktanteil zusammenhänge und man die Entscheidungen auf Basis dessen treffe, wo man das größte Potenzial sieht. Immerhin sei man einige der wenigen Firmen, „die für diese Plattform Apps entwickelt haben.“ Man bittet die Nutzer um Verständnis, jedoch richte man die eigenen Prioritäten nach Plattform und Markt, sodass man die eigenen Windows Phone-Apps in Zukunft nicht mehr aktualisieren wird.

Das Statement im Wortlaut:

Windows Phone zählt leider im Vergleich zu Android und iOS weniger User. Das bedeutet, dass der Markt ein relativ kleiner ist. Wie jedes Unternehmen treffen wir einige unserer Entscheidung auf Basis dessen, wo wir das größte Potenzial sehen. Und dennoch sind wir eine der wenigen Firmen, die für diese Plattform Apps entwickelt haben.

Selbstverständlich möchten wir auch unseren Windows Phone-Usern die bestmöglichen Produkte zur Verfügung stellen. Wir bitten diesbezüglich aber um Verständnis, dass sich unsere Prioritäten nach Plattform und Markt richten und wir ab sofort unsere Apps für Windows Phone nicht mehr updaten.

Für die Nutzer von Runtastic bedeutet dies, dass man in Zukunft die eher schlecht portierte Windows Phone 8-App nutzen bzw. über einen Umstieg auf Fitbit oder Garmin nachdenken muss. Runtastic ist zwar weiterhin im Windows Store vertreten, aber Unterstützung gibt es für die Plattform offiziell keine mehr.

Dass sich der Support der (mobilen) Windows-Plattform durchaus auszahlen kann, haben Fitbit und Vector bereits bewiesen, die nun im Übrigen sogar zusammengehören. Fitbit hat mit einer wundervollen Universal App seinen Windows 10-Nutzern ein übersichtliches Dashboard gegeben, von dem auch Android- und iOS-Nutzer profitieren.


Danke an alle Tippgeber! Quelle: Runtastic

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
rene712
Mitglied
rene712

Da hat Runtastic was verpasst: Wir haben mittlerweile Windows 10 mobile, … 😉

L_M_A_O
Mitglied
L_M_A_O

Welche auch nur Windows Phones sind…

minialex
Mitglied
minialex

Tja da kann man irgendwann nur noch den Hinweis in den Store schreiben „Der letzte macht das Licht aus!“.

Dreandas
Mitglied
Dreandas

+1

Dada
Mitglied
Dada

Den haben wir ja noch gar nicht gehört 😏

cent66
Mitglied
cent66

Naja, schöne Ausrede, dann sollen die mir mal erklären wie sich der Marktanteil erhöhen soll wenn man immer mehr Apps zurückzieht.
Die ehrliche Antwort wäre, wir sind nicht interessiert an dem System.
Aber eigentlich kein Beinbruch, habe die Software mal ausprobiert und konnte nichts damit anfangen, mir reicht Garmin Connect.

baine
Mitglied
baine

Ich hatte es auch mal ausprobiert. Das Orbit hatte nur wenig Funktionen und eine Laufzeit von vier Tagen. Mein MiBand 2 hat mehr Funktionen und eine Laufzeit von bis zu 20 Tagen. Daher nicht so schlimm für mich. Okay, die App ist nicht offiziell vom Hersteller.

tankgirl765
Mitglied
tankgirl765

Ein bisschen Schade, aber wenn Microsoft seine SportApp Health für andere Devices als das Band öffnet, würde mir das völlig reichen. Health gefällt mir eh besser und kann auch sinnvoll Krafttraining im Studio unterstützen während Apps wie Runtastic nur für Ausdauersportarten geeignet sind. Eine App, die alles kann ist mir dann sowieso lieber. Seit ich das Band habe, nutze ich Runtastic eh kaum noch und Story Running ist für mich uninteressant. Schade ist es trotzdem.

unter
Mitglied
unter

Ja, oder zumindest das Importieren von Aktivitäten zulassen. Routen mit dem Handy aufzeichnen wäre natürlich auch super.

Juice
Mitglied
Juice

Mir gehen leider langsam die Gründe aus, weiterhin auf Windows zu setzen.

wphias
Mitglied
wphias

Schade,
Vor einiger Zeit hat es bei einem Interview noch geheißen, Runtastic sieht großes Potential in der UWP…

hoenic07
Mitglied
hoenic07

Das war noch bevor Microsoft jeglichen Fokus auf die mobile Schiene verloren hat..

Armin Osaj
Editor

Potential ist ja da, aber es wird nicht genutzt.

tk72
Mitglied
tk72

Na toll, so langsam geht’s richtig bergab.

affeldt
Mitglied
affeldt

Wir sehen uns auf W10-ARM wieder. MS muss Gas geben.

gast
Mitglied
gast

😭