WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Desktop

Windows 10 Build 15002 bringt viele neue Funktionen für Fast Ring-Insider

Microsoft hat heute die Windows 10 Build 15002 offiziell für Windows Inisder im Fast Ring veröffentlicht, nachdem diese erst vor wenigen Tagen durchgesickert war. Das Update-Problem scheint behoben worden zu sein und mit dieser Version halten zahlreiche Neuerungen in das Betriebssystem von Microsoft Einzug. Im Folgenden ein Überblick:

Microsoft Edge

Tab Vorschauleiste für Microsoft Edge

Tab preview bar in Microsoft Edge

Um nicht den Überblick über die vielen Tabs zu verlieren, gibt es nun eine Leiste, die sich per Klick auf einen kleinen Pfeil öffnen lässt, in der ihr durch die unterschiedlichen Fenster scrollen könnt, die gerade im Browser geöffnet sind.

Tabs auf die Seite legen

Wer Tabs als To-Do-Listen verwendet, der verliert wegen der zahlreichen Fenster oftmals den Überblick. Dazu hat Microsoft mit dieser Build ein Feature für Microsoft Edge ausgerollt, das es euch erlaubt, Tabs auf die Seite zu legen und diese später allesamt wieder zu öffnen.

Jump List für neue Fenster

Ab Windows 10 Build 15002 könnt ihr neue Fenster für Microsoft Edge direkt von der Taskleiste aus öffnen.

Component UI

In dieser Build ist auch eine neue UWP Architektur für das Multi-Prozess-Modell von Microsoft Edge eingeführt worden. Diese Änderungen sollten Microsoft Edge stabiler und flüssiger laufen lassen, selbst, wenn eine Seite langsam Inhalte lädt oder sehr Javascript-lastig entwickelt wurde. Solltet ihr Probleme mit Seiten berichten, bittet Microsoft die Windows Insider um Feedback.

Klicken zum Ausführen von Flash-Inhalten

Flash Click-to-Run in Microsoft Edge

Wie bereits berichtet, sind ab Windows 10 Build 15002 Flash-Inhalte in Microsoft Edge standardmäßig deaktiviert. Um diese auszuführen, müsst ihr auf ein Pop-Up drücken, das unter der Adressleiste erscheint. Diese Änderung trägt dazu bei, dass der Akku geschont wird und vermeidet Sicherheitsprobleme.

Web Bezahlung

Auch dieses Thema hatten wir bereits eingehend in früheren Artikeln behandelt: Nun ist die Web-Bezahlung offiziell ein Teil von Windows 10. Damit ist es möglich, Kreditkartendaten in der Microsoft Wallet abzuspeichern, sodass diese automatisch in Online-Shops eingetragen werden.

Startmenü

Ordner am Startbildschirm

Tile Folders in Start

Wie bereits Windows 10 Mobile, bekommt nun auch die Desktop-Version Ordner am Startbildschirm, sodass ihr eure Live Tiles noch besser organisieren könnt. Das Feature funktioniert, wie es viele bereits kennen. Ihr zieht zwei Tiles übereinander und es wird ein Ordner erstellen. Diese könnt ihr beliebig benennen und durch einen Klick zusammen- bzw. aufklappen.

Neues Teilen-Menü

New Windows Share experience

Das Teilen-Menü von Windows 8 hat Microsoft in Windows 10 einfach mitgenommen und wird es bis zum offiziellen Release des Creators Update im April des nächsten Jahres mitschleifen. Ab dann gibt es für alle Nutzer nämlich ein neues, schöneres Interface, das übersichtlicher ist und sich mehr an den Look des Systems anpasst.

Mit dem alten Teilen-Menü verschwindet auch die Tastenkombination Windows + H, welche ohnehin eher selten verwendet wurde.

Windows + Shift + S: Screenshot-Tool von OneNote öffnen

Wer schnell einen Screenshot erstellen will und nur einen Teil des Bildschirms drauf haben will, der hat es nun wesentlich einfacher: Mit der neuen Windows 10 Insider Build wird nämlich das beliebte Screenshot-Tool von OneNote 2016 in Windows 10 integriert. Damit könnt ihr einfach Screenshots von bestimmten Ausschnitten eures Bildschirms aufnehmen.

Weitere Verbesserungen:

  • Flüssigere Animation beim Ändern der Größe von Fenstern
  • Verbesserte Unterstützung von Displays mit hohen DPIs
  • Skalierung von Desktop-Icons wurde verbessert
  • Schnellerer Zugriff auf VPN
  • Neuer Anmelde-Dialog bei Apps
  • Eigene Untergruppen in der Benachrichtigungszentrale für Apps

Windows Ink

Mehr Optionen für Radierer

Windows Ink improvements

Wer einen geschriebenen Inhalt in Windows Ink bislang korrigieren wollte, der hatte nur eine Option. Nun sind beim virtuellen Radierer einige Einstellungen hinzugekommen, welche auch das komplette Löschen des Geschriebenen erlauben.

Cortana

Leichteres Finden von speziellen App-Kommandos

Zahlreiche Entwickler haben sich die Mühe gemacht, Cortana auf eine Reihe von App-spezifischen Kommandos reagieren zu lassen. Um Nutzern zu zeigen, dass die Apps dies unterstützen, werden in Zukunft Vorschläge angezeigt, wenn eine App mit Cortana gesucht wird. So kann der Nutzer lernen, dass gewisse Anwendungen auch direkt per Sprache angesteuert werden, was irgendwann praktisch sein könnte.

Weitere Verbesserungen:

  • Cortana-Erinnerungen können nun wiederholt werden
  • Windows + Shift + C öffnet künftig Cortana

Einrichtung

Wer einen neuen PC einrichten will, kann dies nun von Anfang an alleine mit der Hilfe von Cortana schaffen. Nutzer, die nicht sehen können, sollen auch die Möglichkeit haben, ihren PC für sich selbst einzurichten.

Weitere Neuerungen:

  • Braille-Unterstützung für Windows
  • Narrator für WinPE und WinRE
  • Narrator-Tastenkombination: Windows + STRG + ENTER
  • Verbesserte Lesbarkeit von UWP-Apps bei hohen Kontrasteinstellungen

Einstellungen

Nähere Informationen auf der rechten Seite

Updated device settings

Wie bereits zuvor berichtet, kommt mit Windows 10 Build 15002 eine Neuerung in die Einstellungen, die relevante Informationen für Nutzer anzeigen soll. Wenn ihr euch beispielsweise im Menü für Bluetooth-Geräte befindet, wird euch direkt die Navigation zur „Geräte und Drucker“ vorgeschlagen. Dies soll Nutzern vereinfachen, in den neuen Einstellungen das zu finden, was sie suchen.

Neue Display-Einstellungen

New Display Settings options

Mit Windows 10 Build 15002 könnt ihr blaues Licht automatisch rausfiltern lassen, um abends eure Augen zu schonen. Wie ihr aber schnell erkennen könnt, wurden auch die Display-Einstellungen insgesamt umgekrempelt und entsprechend des Feedbacks der Insider besser sortiert, schreibt Microsoft.

Surface Dial-Einstellungen

New per app Surface Dial settings

Um die Funktionalität des Surface Dial-Zusatzgeräts für das Surface Studio konfigurieren zu können, gibt es in den Einstellungen unter Geräte nun einen eigenen Abschnitt dafür. Dort könnt ihr Apps auswählen und bestimmen, wie Surface Dial mit diesen interagieren soll.

 Weitere Verbesserungen

Windows Personalization now supports recent colors

  • Kürzlich verwendete Farben werden nun in den Personalisierungseinstellungen angezeigt
  • Windows Designs können in den Personalisierungseinstellungen geändert werden.
  • Verbesserte Cross Device Experiences
  • LAN-Netzwerke können nun auch als gedrosselte Verbindungen mit einem Datenlimit eingestellt werden.
  • Verbesserungen bei der Touchpad-Seite
  • Verbesserungen bei der Lautstärkeregelung

Windows Update

Pausieren von Windows 10 Updates

Ab Windows 10 Build 15002 ist es möglich, Windows 10-Updates zu pausieren, unabhängig davon, ob es Pro, Education oder Enterprise Edition sind. Die Pause gilt für maximal 35 Tage.

Treiber-Updates können deaktiviert werden

In Windows 10 Pro, Edu und Enterprise können ab dieser Build auch Treiber-Updates deaktiviert werden, welche den Nutzer sonst automatisch über Windows Update erreichen.

Weitere Verbesserungen:

  • Neues Windows Update-Icon
  • Verbesserte Erkennung, wann ein PC verwendet wird, um Neustarts zu vermeiden
  • Windows 10 Home-Nutzer können aktive Stunden nun auf 18 Stunden festlegen

Experiment: Energie-Nutzungsstatus im Taskmanager

Power usage experiments on select Windows 10 devices

Auf einigen ausgewählten Windows Insider-Maschinen führt Microsoft derzeit ein Experiment durch, wo im Taskmanager ein Status zur Energienutzung angezeigt wird. Einige Nutzer werden im Taskmanager den Status „Throttled“ bei einigen Apps bemerken, was insgesamt dafür sorgen sollte, dass die Laufzeit der Geräte erhöht wird.

Einige Insider werden außerdem einen Power-Slider im Flyout des Batterie-Icons bemerken. Man experimentiert derzeit offenbar mit unterschiedlichen Power-Modi.

Bekannte Fehler in PC-Build 15002

  • Opening Battery settings page via Settings > System > Battery will crash the Settings app.
  • The option to enable the Virtual Touchpad is missing from the taskbar context menu.
  • Cortana’s cross-device scenarios won’t work on this build (including notification mirroring, missed call, share photos, share directions, low battery, and find my phone).
  • Some websites in Microsoft Edge may unexpectedly show “We can’t reach this page”. If you encounter this, please try accessing the site from an InPrivate tab.
  • Dragging apps from the all apps list to pin on Start’s tile grid won’t work. For now, please right-click on the desired app in order to pin it.
  • Using CTRL + C to copy in Command Prompt won’t work.
  • When projecting to a secondary monitor, if you set the connection to “Extended”, Explorer.exe may start crashing in a loop. If this happens, turn off your PC, disconnect the secondary monitor, then restart your PC.
  • The touch keyboard button may be unexpectedly missing from the taskbar. If this happens, open the taskbar context menu, and select “Show touch keyboard button”.
  • You may see an error from Windows Hello saying “Couldn’t turn on the camera” on the lock screen.
  • Brightness changes made via Settings > System > Display will unexpectedly revert after closing the Settings app. For now, please use either Action Center, power flyout or brightness keys to change the brightness
  • The list of apps in the Surface Dial “Add an app” page via Settings > Devices > Wheel may unexpectedly be empty. If that happens, tap the “Browse for an app” button at the bottom of the screen to pick the desired app instead.
  • Miracast sessions will fail to connect.
  • The Netflix app may display a black screen rather than the expected video content. As a workaround, you can use Microsoft Edge to watch video content from Netflix.
  • On certain hardware types (e.g.: Acer Aspire), the Netflix app crashes when starting a movie.
  • 3rd party UWP apps would crash on devices if the DPI settings on the machine are >=150% (Generally people do this on high resolution devices – Surface book etc.)
  • If you upgrade from Windows 8.1 directly to Build 15002, all your store apps are lost during upgrade process but you can go and re-download all the lost apps from the Store.
  • When using Microsoft Edge with Narrator, you may hear “no item in view” or silence while tabbing or using other navigation commands. You can use Alt + Tab when this happens to move focus away from and back to the Edge browser. Narrator will then read as expected.
  • Saying “Hey Cortana, play <item> on <AppName>” doesn’t work immediately after installing the app. Wait 5 minutes for indexing to begin and try again.

Weitere Neuerungen und Verbesserungen könnt ihr Microsofts offiziellem Blogpost entnehmen.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Desktop

Erste Windows 10 22H2 Vorschau ist da: doch ohne Änderungen

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

Desktop

Microsoft integriert WebView 2 unter Windows 10

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
28 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments