Adidas miCoach wird eingestellt und schenkt Nutzern eine Runtastic-Mitgliedschaft

12

Runtastic gehört seit August 2015 zu Adidas, nachdem das Unternehmen zuvor für 200 Millionen Euro akquiriert wurde. Nun hat Adidas auch mit der Eingliederung des österreichischen Fitness-Dienstleisters begonnen und angekündigt, dass die miCoach-Apps eingestellt werden.

Im Vergleich zur Adidas Train & Run-App sowie dem dahinterstehenden miCoach-Ökosystem ist Runtastic wesentlich weiter entwickelt. Adidas erklärt auf der offiziellen FAQ-Seite, dass man aus diesem Grund in Zukunft komplett auf Runtastic setzen will.

Daten von miCoach auf Runtastic übertragen

Nutzer der bisherigen miCoach-Apps können ihre Daten ganz einfach durch einen Migrationsassistenten von Adidas zu Runtastic übertragen. Dabei wird ein neues Runtastic-Konto erstellt und mit dem bisherigen miCoach-Account verbunden. Runtastic-Nutzer können damit ebenfalls ihre Daten übertragen. Während viele Statistiken problemlos übertragen werden können, müssen die Trainingspläne in Runtastic erneut erstellt werden. Einzig der Adidas Smart Ball wird nicht auf Runtastic übertragen wurde.

Adidas Train & Run wird bis Ende 2018 eingestellt

Die Apps werden ab dem 31. Dezember 2018 komplett abgeschaltet und die Inhalte der Server gelöscht. Danach müssen die Nutzer auf Runtastic umsteigen, was sich vor allem bis dahin für Windows Phone-Nutzer als außerordentlich schwer herausstellen wird.

Runtastic hat nämlich, wie wir vor einigen Wochen exklusiv berichtet hatten, die eigene Windows Phone-App eingestellt. Die Anwendung bleibt zwar im Windows Store, wird allerdings nicht mehr aktualisiert. Sollte sie irgendwann also aufgrund von Änderungen am Betriebssystem nicht mehr funktionieren, gibt es für diese Nutzer keine Alternative. Bis Ende 2018 wird jedoch noch eine ganze Weile vergehen und wer den Dienst nutzt, sollte sich durch das nahende Support-Ende nicht davon abbringen lassen. Bei zukünftigen Käufen von Fitness-Hardware wisst ihr nun allerdings, welche Dienste ihr nicht nutzen solltet.

Alternativen für Windows Phone-Nutzer

Wer vollständig auf die Windows-Plattform setzt, der hat vor allem mit Fitbit einen großartigen Fitness-Dienst, der auch eine ordentlich gepflegte und zukunftsträchtige Windows 10 Universal App anbietet. Erst kürzlich hat man mit Vector Watch akquiriert, der ebenfalls seinen Fokus auf Windows 10 gelegt hat und sehr interessante Smartwatches im Angebot hatte.

Passenderweise verlosen wir aktuell noch bis Ende Februar eine Fitbit Charge 2 sowie eine Fitbit Flex. Einfach mitmachen und mit etwas Glück, braucht ihr euch keine Sorgen mehr machen um die Einstellung von Windows-Apps. Fitbit ist nämlich sehr stolz, eine UWP-App anzubieten und hält an der mobilen Windows-Plattform fest.

Gewinnspiel: Wir verlosen eine Fitbit Charge 2 & Fitbit Flex


Quelle: Adidas

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
bander06
Mitglied
bander06

Werdet ihr von Fitbit gesponsert, oder warum fällt euch als Alternative nie Garmin ein?!

Agi
Mitglied
Agi

Ein bisschen bestimmt, siehe Verlosung ?.

bander06
Mitglied
bander06

Stimmt. Aber es nervt. Ständig wird sich beschwert “Es gibt dies nicht, es gibt das nicht…”, wenn es dann aber mal was gibt, dann wird es nicht erwähnt.

der_bunte
Mitglied
der_bunte

Nix sponsert, mach auch das Gewinnspiel nicht mit! Habe 4 Tracker von Kronoz, Runtastic und Fitbit mit WP 8.1 getestet und fand Fitbit mit HR am besten, vom Tragekomfort, Genauigkeit und der APP. Bei Runtastic gab’s Anfangs kein HR am Tracker, nur mit Brustgurt, ebenso hat mich der Brustgurt bei einem Freund zum Garmin-Tracker gestört. Dieser nutzt iOS, hab gar nicht gewußt, das Garmin WP unterstützt. Bei Fitbit fehlen leider die meisten Fitness Aktivitäten, die es z.B. bei Runtastic gibt (Da aber leider auch auf mehrere verschiedene APP’s verteilt).

Agi
Mitglied
Agi

Es wird hier immer nur Fitbit als alternative angepriesen. Gibt es hier auch Leute die Garmin nutzen? Ich muss sagen das die App von Garmin teilweise mehr Statistiken anzeigt und je nach Uhr viel mehr Sportarten als Fitbit unterstützt. Optisch fand ich das hellere Design von Fitbit aber etwas besser. Nicht desto trotz, ivh habe beide ausprobiert. Da aber viele Tracker von Fitbit nicht wasserdicht sind, nutze ich eine garmin. Beim laufen nutze ich garmin Vivoactive und Runtastic gleichzeitig. Die Genauigkeit ist bei beiden bis auf wenige 10 Meter gleich. Nutze runtastic aber nur parallel, weil da einige Freunde auch… Read more »

Jimmyknopp
Mitglied
Jimmyknopp

Ja, ich nutze Garmin. Sehr viel sogar…Tolle App.

bander06
Mitglied
bander06

Ich nutze auch eine Garmin. Genauer, eine Garmin VivoactiveHR. 🙂

dare100em
Mitglied
dare100em

Ich nutze edmondo – funzt prima.

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

Tja, langsam fängt das W10m Ökosystem auch mich an zu verwöhnen. miCoach nutze ich mit dem Dazugehörigen Band täglich. Naja, zwei Jahre kann ich es noch nutzen? Und dann muss ich meine Training-Ergebnisse also auf einen Dienst portionieren, den ich nicht mag, damit ich diese wenigstens archivieren kann…

Edit: Adidas Train&Run ist dazu noch ein sehr gutes Vorzeigebeispiel für eine UWP App.
Diese Entscheidung ärgert mich echt maßlos gerade…

forrest
Mitglied
forrest

Adidas stellt es aber Plattformübergreifend ein. Da ist es egal, in welchem ökosystem du zu Hause bist.

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

Aber es gibt ja keinen Ersatz, außer einer App von Adidas auf W10m, die dann auch bald eingestellt wird. Wohingegen Train&Run UWP ist.

der_bunte
Mitglied
der_bunte

Bloß gut, das ich nach ausführlichem Test vor einem Jahr mich für die Fitbit Charge HR entschieden habe und die Runtastic Orbit zurückgeschickt habe. Damals war Fitbit auch schon bei weitem besser, mit der Genauigkeit des Trackers als auch mit der App. (gemeint ist die extra App von Runtastic zur Aufzeichnung der Daten)