Coffee Lake: Nächste Intel Core-Generation kommt Ende 2017

10

Intel hat kürzlich während eines Events für Investoren erstmals eine ungefähre Zeitspanne genannt, wann die nächste Generation an Intel Core-Prozessoren auf den Markt kommen soll.

Der Nachfolger von Kaby Lake ist selbstverständlich bereits in Arbeit und in der zweiten Jahreshälfte 2017 sollen die neuen Chips vorgestellt werden. Intel erwartet erneut eine mindestens 15 Prozent bessere Performance im Vergleich zu Vorgänger anbieten zu können. Die Architektur mit dem Codenamen Coffee Lake wird die Vierte in Folge sein, welche auf dem 14nm Herstellungsverfahren basiert. Intel hat bereits vor Monaten erklärt, dass man die Größe der Chips nicht mehr alle zwei Jahre, sondern alle drei Jahre verringern wird. Mit der kommenden Generation wird Intel allerdings auch dieses Ziel verfehlen, denn das 14nm Herstellungsverfahren kommt seit der Broadwell-Architektur zum Einsatz. In den letzten Jahren ist auf dieser Ebene ein technologischer Fortschritt schwieriger geworden, weswegen auch Intel sich bei den eigenen Zielen einbremsen musste.

Neben der zusätzlichen Performance, welche kommende Prozessoren mitbringen werden, hat Intel auch angekündigt, dass es diesmal Hexa-Core CPUs im Standard-Lineup geben wird. Bislang gab es Sechskern-Prozessoren lediglich in der absoluten High-End-Reihe Extreme sowie den Xeon CPUs. Das dürfte wohl eine Reaktion sein auf die neue Konkurrenz durch AMD.

Ist es euch wichtig, dass eure Neuanschaffung mit der aktuellsten Generation an Intel-Prozessoren ausgestattet ist?


via neowin

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
fredi_830
fredi_830
4 Jahre her

Auf Cannon Lake bin ich schon echt gespannt, vor allem kommt dann bestimmt das Surface Pro 6 mit super Akkulaufzeit.
In Ultrabooks und Tablets wäre das natürlich Gold wert.

backpflaume
4 Jahre her

Canon Lake 10nm für Tablets und Ultra Books Ende 2017 (wenn alles glatt läuft) und Coffee Lake in 14nm für den klassischen Desktop.

M. Polle
4 Jahre her

Ehrlich gesagt bin ich mit meinem Phenom II 965 im Desktop und meinem Haswell i5 im Surface Pro 3 noch ganz zufrieden. Neue Spiele reizen mich erschreckend wenig, weshalb eine Aufrüstung im Desktop PC bislang absolut nicht notwendig war. Vielmehr entdecke ich alte Spiele neu, wie Star Wars Republik Commando.
Vielmehr als Intels Evolution interessiert mich derzeit AMD mit (Ry)Zen.

Pulkster
4 Jahre her

Kommt doch immer auf die Wünsche an. Ich persönlich möchte eine Kiste für ein ultimatives FluSi Erlebnis Ende diesen Jahres kaufen. Da schau ich definitiv auf die Leistung der Kiste. Performance seitens RAM, SSD und Co sollte auch ok sein.

shogun
4 Jahre her

Ich bin auch eher der amd typ allein wegen dem Preis

jfwspaul
4 Jahre her

Ich werd mir eher einen AMD Prozessor holen denke ich, bin ich bisher immer sehr gut gefahren mit. Auch 4k Gaming machen die locker mit.
Und die neuen CPUs von AMD sehen schon ganz interessant aus ?

L_M_A_O
L_M_A_O
4 Jahre her

„Coffee Lake“
Dies stimmt so nicht, Coffee Lake kommt erst nächstes Jahr in 10nm:
https://www.computerbase.de/2017-02/core-i7-8000-intel-15-prozent-mehr-leistung/
Im Grunde ist dies nicht mehr als ein Kaby Lake Refresh (14nm).

Max_256
Reply to  Albert Jelica
4 Jahre her

Genauso stehts im verlinkten artikel.

M. Polle
Reply to  L_M_A_O
4 Jahre her

Cannon Lake ist die Architektur für 10nm, die wohl aufgrund von Komplikationen erst 2018 kommen wird. Coffee Lake ist vielmehr ein Kaby Lake Refresh.