WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Microsoft

Microsoft-NFL-Deal: Schiedsrichter bekommen nun auch Surface-Tablets

Microsoft pflegt seit einigen Jahren einen 400 Millionen Dollar schweren Deal mit der US-amerikanischen Football-Profi-Liga, der NFL. Während der Übertragung der Sportveranstaltungen wird das Surface- bzw. Microsoft-Logo an unterschiedlichen Stellen angezeigt und die Trainer und Teams verwenden die Geräte am Spielfeldrand.

Nun hat die NFL zugelassen, dass Wiederholungen von bestimmten Spielszenen von den Schiedsrichtern betrachtet werden dürfen, um so gewissen Entscheidungen leichter bzw. fairer zu gestalten basierend auf dem vorhandenen Videomaterial. Dazu werden in Zukunft die Schiedsrichter ebenfalls auf die Surface-Tablets blicken können und dabei gleichzeitig in Kontakt stehen mit der Zentrale in New York zur Entscheidungsfindung während des Spiels.

Während der Deal damit zwar nicht formell erweitert wird, bedeutet er für Microsofts Surface-Tablets jedenfalls noch mehr Aufmerksamkeit. Trotz der Kritik an den Tablets in der Vergangenheit durch die Trainer, dürfte der Deal auch für Microsoft einen sehr hohen Wert haben.


via mspu

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

MicrosoftNews

Bericht: Microsofts neue Android-Abteilung soll PC und Smartphone näher verknüpfen

Microsoft

Der Xbox Game Pass für PC heißt nun PC Game Pass

5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments