Windows 10

Vorschlag: Redstone 3 könnte Windows 10 Mobility Update heißen

Wenn Microsoft vom eigenen Engagement im Mobilbereich spricht, dann ist bislang stets die „Mobilität des Windows-Benutzererlebnisses“ gesprochen worden und mittlerweile lenkt man mit dieser Phrase seit eineinhalb Jahren von der eigenen Smartphone-Situation ab. 2016 sollte nicht das Jahr von Windows 10 Mobile werden, ließ Microsoft seine Smartphone-Kunden wissen und spüren, jedoch scheinen die Redmonder keineswegs ans Aufgeben zu denken. Dass es an Ideen nicht mangelt, zeigt einerseits die Partnerschaft mit Qualcomm, welche volles Windows 10 auf Geräte zwischen 6- und 14-Zoll bringen wird, andererseits zeugen davon die Berichte rund um Composable Shell.

Während Microsoft wohl kaum beschäftigt ist, damit den Namen des nächsten Updates zu suchen, wenn das Creators Update gerade vor der Tür steht, gibt es einige interessante Ideen, die durchaus dafür sprechen würden, die nächste Aktualisierung das Windows 10 Mobility Update zu taufen.

Perception is Reality

Während Microsoft sich derzeit stark auf den PC fokussiert, haben die Redmonder Windows 10 Mobile bislang stets mitgetragen und weiterentwickelt. Die Nutzer haben das Gefühl, das System würde aufgegeben werden, doch bei Microsoft merkt man das nicht. Der Fokus ist zwar nicht mehr so groß wie zu Windows Phone 8.1-Zeiten, jedoch muss man sagen, dass ein erfolgreiches Produkt mit 400 Millionen Nutzern selbstverständlich eher gepflegt wird als ein mobiles System, für das man jahrelang Ressourcen vergeudet hat ohne wirklichen Erfolg. Betrachtet man aber die letzten Insider Builds, so wird bemerkbar, dass Microsoft einerseits weiterhin am System arbeitet, es verbessert und teilweise häufiger mobile Insider Updates bringt als für die Desktop-Version.

Die Untergangsstimmung rund um Windows 10 Mobile ist angesichts Microsofts weiterhin vorhandenen Bemühungen sicherlich etwas übertrieben und allein der Name „Windows 10 Mobility Update“ würde zumindest Fans wieder etwas hoffnungsvoller in die Zukunft blicken lassen. Die Fans, die Microsoft hat, sind ein wertvolles Gut. Sie sind einflussreich im kleinen Kreis, regelmäßige, treue Kunden und hat man sie einmal verloren, wird es schwer, ihr Vertrauen wieder zurückzugewinnen.

Mobilität von Windows 10, nicht Android-Aufholjagd

Mit dem Redstone 3 Update muss Microsoft nicht einmal zwingend mehr machen als ohnehin bereits auf dem internen Plan stehen dürfte. Eine große Sache wird natürlich die Composable Shell sein, welche das Interface von Windows 10 Mobile und Windows 10 in einem System vereinen soll. Mit dieser Arbeit soll Microsoft Berichten zufolge ab dem Redstone 3-Update beginnen. Außerdem wird das für das Creators Update versprochene People Hub wahrscheinlich kommen, der Feature-Vorsprung der Android- und iOS-Apps von Microsoft soll verkleinert und es wird wohl einige Optimierungsarbeit für ARM-basierte Windows 10-Tablets geleistet werden. Mit der Ankunft von Snapdragon 835-Tablets und Convertibles mit Windows 10 wird das Windows Benutzererlebnis mobiler werden müssen und auch dafür kann der Term Windows 10 Mobility Update stehen.

Microsoft sprach bereits häufiger vom ultimativen mobilen Gerät und dank den Infos zu Composable Shell, Windows 10 ARM und dem HP Elite x3 haben wir bereits eine ganz gute Vorstellung davon, wie das am Ende aussehen könnte. Microsoft will aber ganz klar eine Differenzierung vom Smartphone und „mobilen Windows 10 PCs“, weswegen das „Surface Phone“ wohl auch nicht so heißen wird. Ein Windows 10 Mobility Update könnte Schluss mit der Vorstellung machen, dass Microsoft bei mobilen Geräten unbedingt mit iPhones und Android-Smartphones konkurrieren muss. Microsofts ultimatives mobiles Gerät ist dem HP Elite x3 wesentlich ähnlicher als wir momentan denken.


via winsupersite

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

22 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments