WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Hardware

Microsoft wird das Samsung Galaxy S8 im Store verkaufen

Microsoft hat heute angekündigt, dass man in Zukunft selbst ein Android-Smartphone verkaufen wird. In Partnerschaft mit Samsung wird das neue Samsung Galaxy S8 Microsoft Edition auch im Microsoft Store angeboten werden, vorerst zumindest nur in den USA.

Hardwaremäßig wird sich die Microsoft Edition allerdings nicht vom erst gestern vorgestellten Samsung Galaxy S8 unterscheiden. Einzig und allein bei der Software wird es eher kleine Unterschiede geben, aber keine eigene Microsoft ROM für Android. Stattdessen wird während der Einrichtung direkt angeboten, die nicht-vorinstallierten Anwendungen von Microsoft, beispielsweise Outlook oder Cortana, auf das neue Samsung-Flaggschiff zu laden. Bei sämtlichen Samsung Galaxy S8-Smartphones werden die Microsoft-Apps Word, Excel, PowerPoint sowie OneDrive und Skype weiterhin vorinstalliert sein. Die Google-Dienste natürlich ebenso.

Samsung Galaxy S8 Microsoft Edition – Hardware

Mit dem Samsung Galaxy S8 hat der südkoreanische Hersteller und neuerdings enge Microsoft-Partner erst gestern sein neues Android-Flaggschiff vorgestellt. Das vom neuesten Snapdragon 835-Prozessor von Qualcomm betriebe Smartphone wird es in zwei Varianten geben und zwar mit 5,8- und 6,2-Zoll Displays, welche jeweils mit 2960 x 1440 Pixeln auflösen. Der Arbeitsspeicher ist vier Gigabyte groß und sollte für ausreichend Performance sorgen für den neuen Continuum-Klon, der auch mit tatkräftiger Unterstützung von Microsoft möglich gemacht wurde. Angeschlossen an das DeX-Dock können Samsung Galaxy S8 und S8+ als Desktop verwendet werden samt Maus und Tastatur. Die Android-Anwendungen werden daraufhin in Fenster angezeigt, wie man sie bereits vom Windows-Desktop kennt. Microsoft hat die mobilen Office-Apps bereits zum Start dafür optimiert, schließlich sind Nutzer des Continuum-Klons auch potenzielle Office 365-Kunden.

Das Samsung Galaxy S8 und S8+ ist auf dem Papier alles, was man sich in einem Smartphone wünschen kann und mittlerweile gehört auch Continuum zum Repertoire des Android-Flaggschiffs. Während durchaus erwartet werden konnte, dass Microsoft dem Erfolg von Office 365 durch eine Blockierung von Samsung DeX nicht im Weg stehen würde, allerdings ist es doch etwas überraschend, dass die Redmonder die Android-Geräte samt Google-Apps in den eigenen Geschäften ausstellen werden.

> Samsung Galaxy S8 für 530 Euro


via WindowsCentral

Related posts
Hardware

Nutzung von Fitbit-Geräten setzt bald Google-Konto voraus

Hardware

Dell XPS 15 2022 Unboxing: Erster Eindruck von Dells Flaggschiff-Laptop

Hardware

Project Volterra: Microsoft präsentiert seinen ersten ARM-Mini-PC für Entwickler

Hardware

Lenovo präsentiert neue Yoga-Laptops und einen All-in-One

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
46 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments