Microsoft

Bill Gates und Roger Federer spielen im Doppel für den guten Zweck

Microsoft-Gründer Bill Gates engagiert sich bereits seit Jahren für wohltätige Zwecke und auch viele Profi-Sportler nutzen die eigene Bekanntheit sowie die eigenen verfügbaren Mittel, um dort zu helfen, wo der Schuh drückt. So unterstützt beispielsweise die Roger Federer Stiftung einige Bildungsprojekte in der Schweiz und im Süden Afrikas, um Kindern dabei zu helfen, ihr wahres Potenzial zu erkennen und dieses zu fördern. Momentan profitieren 275.000 Kinder von den Programmen der Stiftung.

Microsoft hat nun bekanntgegeben, dass man als Sponsor für ein Event auftreten wird, wo zusätzliche Mittel für die Stiftung lukriert werden sollen. Im  Match für Afrika in Seattle wird Tennis-Star Roger Federer auf John Isner treffen, jedoch werden die beiden Profis nicht nur gegeneinander spielen, sondern auch im Doppel. Der Partner von Roger Federer wird der ehemalige Microsoft-Chef Bill Gates sein, während der Partner von Isner noch nicht bekanntgegeben wurde.

Das Turnier wird am 29. April in der KeyArena in Seattle stattfinden und die Tickets sind ab sofort zum Preis von 1500 US-Dollar erhältlich. Etwas mehr als 15.000 Menschen finden in der Arena Platz und mit dem Geld sollen bis Ende 2018 eine Million Kinder die Chance auf eine gute Bildung erhalten. Neben Microsoft wird das Event auch von Starbuck’s, Rolex und Nike gesponsert.


Quelle: Match for Africa

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

MicrosoftNews

Bericht: Microsofts neue Android-Abteilung soll PC und Smartphone näher verknüpfen

Microsoft

Der Xbox Game Pass für PC heißt nun PC Game Pass

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments