April, April: Die besten Scherze der Tech-Branche 2017

6

Einmal im Jahr am ersten April darf man online kaum ein Wort glauben, denn praktisch jede Meldung riecht schon nach einem Scherz. Wir selbst ließen uns heute einen kleinen Aprilscherz einfallen, nämlich, dass Microsoft Snapchat übernommen habe.

Die besten Aprilscherze 2017

Viele Konzerne nutzten die Gelegenheit, um etwas Aufmerksamkeit zu erlangen oder für eine kleine Stichelei gegen einen Konkurrenten. Insgesamt muss man sagen, dass sich die Branche schon bessere Scherze hat einfallen lassen. Müssten wir entscheiden, würden wir aber den Aprilscherz von Snapchat an die erste Stelle geben. So schwer uns das auch fällt. Der Scherz hat alles: Biss, Humor und natürlich ein bisschen Wahrheit.

Snapchat

Snapchat hat extra für den ersten April einen neuen Filter in der App hinzugefügt, der einen ganz besonderen Konkurrenten aufs Korn nimmt. Wer den 1-April-Filter über das eigene Bild legt, bekommt ein Interface von Instagram darüber gelegt. Oben steht zwar Snapchat, unter dem Bild finden sich allerdings die unverwechselbaren Icons zum „Liken“ und Kommentieren. Das Bild gefällt „meiner Mutter und zwei anderen“.

Es ist eine humorvolle Antwort auf die Versuche von Facebook, Snapchat vom Markt zu verdrängen und der kleine Seitenhieb ist dem Unternehmen zweifellos gelungen. Ebenso einfallsreich muss Snapchat allerdings nicht nur beim Aprilscherz sein, sondern auch bei der Strategie des Unternehmens, denn seit Instagram die Stories kopiert hat, laufen Snapchat die Nutzer davon.

Bing

Microsoft war in diesem Jahr nicht zum Spaßen aufgelegt, leider. Daher gab es von praktisch keiner Sparte des Unternehmens wirklich einen Witz. Ob man die dafür zuständigen Mitarbeiter entlassen hat? Lediglich Bing ließ sich zu einem ganz kleinen Scherz hinreißen und zeigte „ein Erdmännchen in seiner natürlichen Umgebung.“

Reddit

Reddit ließ seine Community in diesem Jahr einen Pixel auf ein enormes Gemälde platzieren auf dem Subreddit /r/place. Pro 10 Minuten kann ein Account einen Pixel hinzufügen und so zu einem Community-Werk beitragen. Betrachtet man Videos mit mehreren Stunden im Schnelldurchlauf, sieht man die interessante Entwicklung dieses Projekts.

Windows 10 Update

Auf der Seite fakeupdate.net kann eine Windows 10-Installation simuliert werden. Das Update dauert sehr lange und ist nach nach 100 Prozent keineswegs am Ende. Es zählt einfach weiter und wer einen Freund, der die Seite nicht kennt, etwas erschrecken will, wenn das Creators Update kommt, könnte damit sogar Erfolg haben.

McLaren

Einen interessanten Aprilscherz hat man sich beim Sportwagenhersteller McLaren in diesem Jahr einfallen lassen. Das „aerodynamischte Auto aller Zeiten“ hatte man speziell für dieses Jahr vorgestellt und zwar den McLaren 570GT, ein komplett in künstliche Federn aus Karbonfaser gekleidetes Fahrzeug. Wenn es auch nicht ganz die Tech-Branche betrifft, ist der Scherz durchaus gelungen.

Google Gnome

Überraschend schwach war die Performance von Google in diesem Jahr, was den Aprilscherz betrifft. Jährlich setzt man sich beim Konzern aus Mountain View ordentlich ins Zeug, aber mehr als ein Schmunzeln brachten wir beim Betrachten von Google Gnome nicht über die Lippen. Beworben wird im YouTube-Video ein Google Home-Gerät im Gartenzwerg-Look für den Garten. Google Gnome kann euch das Wetter verraten während ihr draußen seid, den Gartenschlauch ein und ausschalten sowie Musik abspielen.

Amazon – Alexa versteht Tiere

Ebenfalls ganz im Zeichen des Amazon Alexa Assistenten steht der diesjährige Aprilscherz von Amazon. Darin kann die smarte Assistentin aus den Amazon Echo-Geräten auch Tiere verstehen und ihre Sprachbefehle befolgen. Eine Maus, die nach den gelaufenen Schritten in Fitbit fragt, eine Katze, die Sushi bestellt und ein Hund, der einen Ball geworfen haben will.

Außerdem erwähnenswert:

Matratzenhersteller präsentiert das Harambed, etwas makaber

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Asghan
Mitglied
Asghan

Naja, aber das war ZU offensichtlich

Asghan
Mitglied
Asghan

Microsoft hat sehr wohl was gemacht. Sie haben angekündigt das Windows 10 open Source wird

Enner
Mitglied

Bei ms weis man nie. Da kann alles (das ganze jahr über april) möglich sein.

fredi_830
Mitglied
fredi_830

Genau. Microsoft ist ja auch irgendwie Gold-Sponsor von Ubuntu glaube ich.

apprio
Mitglied
apprio

Die machen mit Linux auf Azure immer noch Geld.

apprio
Mitglied
apprio

Sow weit hergeholt ist das gar nicht. Powershell ist open source, .net ist open source, uwp ist auch zu Teilen offen, da sind schon große Teile von Windows open Source.