Mobile

Microsoft: Rückzug aus dem Smartphone-Markt bis Ende Juni abgeschlossen

Seit knapp zwei Jahren investiert Microsoft nicht mehr allzu viel in Windows Phone, nachdem zuvor jahrelang versucht hatte, Marktanteile auf die Konkurrenz gutzumachen. 2016 sollte nicht das Jahr von Windows Phone werden, doch stattdessen hatte sich Microsoft das Ziel gesetzt, den Smartphone-Markt komplett zu verlassen.

Ende dieses Fiskaljahrs wird man scheinbar dieses Ziel erreicht haben, so zumindest die eigene Prognose des Unternehmens im aktuellen Quartalsbericht. Der Umsatz im Smartphone-Segment ist erneut stark gesunken und hat damit auch die More Personal Computing-Sparte etwas mitgezogen, wo es insgesamt einen Umsatz von 8,8 Milliarden US-Dollar gab, ein Minus von 7 Prozent.

Im Gespräch mit Paul Thurrott und Mary Jo Foley hieß es, dass man nun praktisch keinen Umsatz mehr im Smartphone-Markt mache und dieser vollständige Rückzug bis Ende dieses Fiskaljahrs abgeschlossen sein werde, was Ende Juni entspricht. Das bestätigt erneut, dass Microsoft den Ausflug mit Windows 10 Mobile rasch beenden will. Wie es weitergehen soll, darüber kann derzeit nur spekuliert werden.


via mspu

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Mobile

Video zeigt Andromeda: Windows Phone für Surface Duo durchgesickert

Mobile

Unigram Mobile: neues Update für Windows 10 Mobile jetzt verfügbar

Mobile

Windows 20H2 / 2009 enthält neues Startmenü und Microsoft Edge-Funktionen

Mobile

WhatsApp entfernt Windows Phone App aus dem Store

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

95 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments