Website-Icon WindowsArea.de

Microsoft wurde am heutigen Tag vor 42 Jahren gegründet

Am heutigen Tag vor 42 Jahren, also dem 4. April 1975, haben die beiden Kindheitsfreunde Bill Gates und Paul Allen das Unternehmen Micro-Soft gegründet. Der heutige Soft- und Hardwarekonzern entstand in Albuquerque, im US-Bundesstaat New Mexiko und das Ziel der beiden war zuerst, Software für den Altair 8000-Computer zu schreiben.

Die Programmiersprache Altair BASIC 2.0 wurde entwickelt und an den Computerhersteller lizenziert. Sie war zur damaligen Zeit praktisch unverzichtbar beim Kauf des Computers, um diesen überhaupt in Betrieb nehmen zu können. Erst durch die Kooperation mit IBM rund um MS-DOS hat sich Microsoft zu dem Konzern entwickelt, den man heute kennt. 1980 hatte der Hardwarehersteller eine Software benötigt für die eigenen Computer, nachdem IBM den Markt mit Heim-Computern verpasst hatte. Microsoft hatte damals ein Unternehmen gekauft, das 86-DOS entwickelte und modifizierte das System, um es als MS-DOS an IBM zu lizenzieren. MS-DOS war eigentlich eine CP/M-Variante und IBM musste dem Unternehmen dahinter 800.000 US-Dollar zahlen, um rechtliche Schritte zu vermeiden. Der IBM-PC kam auf den Markt und war ein großer Erfolg, obwohl Microsofts erstes Betriebssystem weit hinter der damals aktuellen Technik war. Grund dafür war, dass IBM anderen Herstellern erlaubte, den PC zu lizenzieren und zu verkaufen, sodass der anfangs recht hohe Preis von 3000 US-Dollar rasch fiel und für Heimanwender interessant wurde. Zudem war MS-DOS teilweise mit CP/M abwärtskompatibel.

1984 registrierte Microsoft das Patent für die Marke „Windows“ nach einer erfolgreichen Klage gegen das US-amerikanische Patentamt, welches den Begriff zuerst nicht an die Redmonder vergeben wollte. Am 20. November 1985 wurde eine grafische Erweiterung für MS-DOS veröffentlicht namens Microsoft Windows während man noch in Partnerschaft mit IBM an OS/2 arbeitete. Dieses Wissen nutzte Microsoft für die eigene Arbeit an einem 32-bit Betriebssystem namens Microsoft Windows NT, womit Anfang der 90er Jahre auch die Ära der Rechtsstreitigkeiten gegen die US-Handelskommission begann. Die restliche Geschichte ist weitestgehend bekannt. Es folgte die Marktführerschaft des Windows-PCs, welche bis heute andauert, die Xbox im Jahr 2001, der Internet Explorer, Zune, Windows Mobile, Windows Phone, Surface und in der Zwischenzeit auch irgendwann WindowsArea.de.

Microsofts Anfänge werden in Geschichtsbüchern und Filmen weiterleben und dem Redmonder Konzern wünschen wir an dieser Stelle alles Gute zum 42. Geburtstag.


via WindowsCentral

Die mobile Version verlassen