WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Desktop

Update: Windows 10 Build 15063.14 für Release Preview & Slow Ring Insider veröffentlicht

Update: 

Die Windows 10 Build 15063.14 wurde nun auch für Windows Insider im Release Preview und Slow Ring ausgerollt. Die Neuerungen könnt ihr dem Changelog aus dem ursprünglichen Artikel entnehmen.

Ursprüngliche Meldung vom 4. April

Microsoft hat heute gleich zwei kleinere kumulative Updates für die aktuellen Windows 10 Creators Update-Builds im Fast, Slow und Release Preview Ring veröffentlicht. Windows 10 Build 15063.13 kommt für Insider in den langsameren Ringen, während 15063.14 im Fast Ring ausgerollt wird.

In diesem Update wurden zwei Fehler behoben, wie Microsoft im offiziellen Changelog festgehalten hat. Wir haben diesen wie immer für euch übersetzt und im Folgenden eingefügt:

  • Problem behoben, dass Anwendungen für Drucker, welche für altere Windows Versionen gedacht sind, keine Verbindung herstellen konnten.
  • Wir haben ein Problem behoben, das verursachte, dass einige Geräte, wie das Surface Pro 3, eine hohe CPU-Auslastung hatten, da sie in einer Endlosschleife hingen wegen eines defekten Realtek-Treibers.

Zusätzlich dazu wurde im Fast Ring-Update eine weitere Fehlerbehebung ausgerollt:

  • Wir haben ein Problem behoben, dass Prozesse, welche nicht unterbrochen werden können, nach dem Aufwecken des Geräts aus dem Energiesparmodus tatsächlich unterbrochen wurden.

Die beiden Updates tragen übrigens die Bezeichnungen KB4016252 für Build 15063.14 im Fast Ring sowie KB4016251 für Build 15063.13 im Slow und Release Preview Ring. Das Windows 10 Creators Update für PC wird am 11. April für reguläre Nutzer erscheinen und um die Software auch rechtzeitig fertigzustellen, wird bei Microsoft derzeit auf Hochtouren an der Behebung einiger kleinerer Fehler gearbeitet. Erst im Anschluss wird man sich wohl um Windows 10 Mobile kümmern, bei dem der Release für den 25. April angesetzt wurde.


Quelle: Microsoft

0 0 votes
Article Rating
Related posts
Desktop

Erste Windows 10 22H2 Vorschau ist da: doch ohne Änderungen

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

Desktop

Microsoft integriert WebView 2 unter Windows 10

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments