Microsoft zeigt einen 15.000 Euro-Esstisch mit Windows 10

10

Im Zuge der Build 2017-Konferenz hat Microsoft einen Esstisch vorgezeigt mit Windows 10 IoT, welcher vorrangig für Restaurants gedacht ist. Der Tisch selbst bietet einen großen Touchscreen und dient als digitale Speisekarte sowie aber auch als Unterhaltungsgerät für die Gäste.

Der Tisch soll einige Geschäftsprozesse verkürzen, darunter auch die Bestellzeit sowie die Wartezeit für Kunden. Dabei ist das Gerät mit Microsofts Azure-Cloud verbunden, sodass sämtliche Tische zentralisiert angesteuert werden können.

Microsoft hat sich bei dem Windows 10 IoT-Tisch aber auch von Amazons Produktvorschlägen inspirieren lassen und nutzt das Display des Tisches auch, um dem Kunden Dessertvorschläge anzubieten, wenn erkannt wird, dass nur eine Tasse Kaffee am Tisch abgelegt wurde.

Was die Hardware betrifft, so scheint der Tisch eine etwa 40-Zoll große Diagonale zu besitzen und ist selbst relativ dünn, verfügt auch über vergleichsweise kleine Ränder. Betrieben wird das Gerät von einem Intel Core i7-Prozessor, auf dem die Windows 10 IoT for Enterprise-Software läuft. Eine weitere Besonderheit des Windows 10-Tisches ist, dass der Touchscreen mehr als 1000 Eingaben gleichzeitig verarbeiten kann.

Table as a Service

Der Tisch kostet 15.000 US-Dollar und wird bereits von einigen Restaurants und Kaffees in Europa, im mittleren Osten und Asien eingesetzt. Microsoft bietet auch ein Abo an, bei dem die Unternehmen monatlich eine gewisse Summe für den Tisch bezahlen. Table as a Service, sozusagen.

Esstisch mit Windows 10 im Video

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Basti
Editor
3 Jahre her

Wie heißt er denn? Surface Table? 😀

Gorbowski
Reply to  Basti
3 Jahre her

Ist schon witzig, das ist eigentlich ein Ur-Surface. Bevor Tablets diesen Namen bekamen, hießen solche Tische bei Microsoft Surface.

backpflaume
Reply to  Gorbowski
3 Jahre her

Und das Surface 2 sah damals echt fantastisch aus. Deutlich spannender als das hier.

fuchur
Reply to  backpflaume
3 Jahre her

Spannend find ichs schon… Nur drauf essen will ich glaub nicht… Displays überall? Da ist mir ein schöner eichentisch oder sowas einfach lieber…

thosi1
Reply to  Albert Jelica
3 Jahre her

Vielleicht auch bei der Zubereitung zusehen ?.

TylerDurden
Reply to  thosi1
3 Jahre her

Ja, ne Livecam ins Schlachthaus!?

bladevortexx
Reply to  Basti
3 Jahre her

Müsste einer Weiterentwicklung des Microsoft Pixelsense sein…

Basti
Editor
Reply to  bladevortexx
3 Jahre her

PixelSense ist doch die Surface-Displaytechnik ,oder?