OneDrive erhält Platzhalter und neue Teilen-Funktion für Windows 10 und macOS

5

Microsoft hat neue Funktionen für den Online-Speicher OneDrive angekündigt. Davon profitieren Windows-, aber auch Mac-Nutzer.

Auf Nutzer von Microsofts Cloud-Dienst OneDrive kommen spannende Neuerungen zu. Nachdem der Konzern während der Entwicklerkonferenz Build die langersehnte Rückkehr der Platzhalter („Smart Files“) ankündigte, wird auch die Teilen-Funktion komplett in den Dateimanager integriert.

Keine Umwege mehr beim Teilen

Wer bislang zum Beispiel unter Windows eine auf OneDrive gelagerte Datei mit einer anderen Person teilen möchte, kann lediglich einen Freigabelink erstellen und dann zum Beispiel per E-Mail weitergeben. Für weitere Optionen müssen sie die OneDrive-Website öffnen. Doch, wie Microsoft nun in seinem Office-Blog bekannt gab, soll sich das in Kürze ändern. Basierend auf der neuen OneDrive-Funktion „Files on Demand“, die Microsoft für das Windows 10 Fall Creators Update ankündigte, werden auch erweiterte Freigabeoptionen direkt über den Windows Explorer möglich sein. In Microsofts Beispielbild oben sieht man, wie sich eine Datei direkt mit bestimmten Personen teilen lässt. Auch Benutzer-spezifische Rechte und ein Verfallsdatum für die Freigabe lassen sich dann direkt im Dateimanager festlegen.

Auch für macOS

Verfügbar sein soll die Funktion bereits ab Sommer 2017 sein – und das nicht nur für Nutzer von Windows 10. So werde das neue „Teilen-Erlebnis auf die gleiche Weise im Web, im Explorer unter Windows 10 und im Finder auf dem Mac“ verfügbar sein, so der Hersteller. Die Neuerung dürfte somit nicht primär über das Betriebssystem, sondern über die OneDrive-App selbst ausgerollt werden.


Quelle: Office Blog

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

Ich heiße Martin, bin aktuell 19 Jahre alt und ein riesiger Windows 10 Fan. Seit Anfang Mai 2017 schreibe ich auch erst für Windowsarea.de als Redakteur. Ihr könnt mich alles Fragen zum Thema Smartphone, da ich iOS, Android und Windows 10 Mobile sehr intensiv nutze. Im Desktop-Bereich nutze ich neben meinem Surface Pro 4 auch einen iMac :) Auf allen Plattformen nutze ich natürlich auch die Microsoft-Dienste :)

5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments