Das Ende von Windows 10 Mobile – Kein Redstone 3, aber sattes Feature 2 Update

32

In letzter Zeit häufen sich Meldungen über Windows 10 Mobile, die eine graue Zukunft vorhersagen. Es wird über das Ende der Plattform gesprochen, und über gestrichene Funktionen. Bei der Windows Community kommen diese Meldungen natürlich sehr schlecht an, da man nur Neuigkeiten mit handfesten Beweisen lesen möchte. Alles Andere, was nicht offiziell bestätigt wurde, sollte dann möglichst positiv ausfallen.

In diesem Artikel werfe ich einen Blick in die Zukunft von Windows 10 Mobile, und erkläre, wie die aktuelle Lage um das Betriebssystem steht. Dabei kam keine Glaskugel zum Einsatz.

Kein Redstone 3, nur Feature 2 – wer sagt das?

Die Antwort ist ganz einfach: Microsoft selber sagt das. Aktuell hat man keine Pläne, die Entwicklungsabteilungen wieder zusammen zu führen. Windows 10 Mobile wird komplett separat entwickelt und gehört somit nicht mehr zu Windows 10. Deswegen können die Entwickler, die an der PC-Version von Windows arbeiten, keine Stellung mehr zu Mobile beziehen. Es ist einfach nicht mehr das Produkt, welches sie pflegen sollen.

In diesem Screenshot sieht man beispielsweise, wie ein Microsoft-Mitarbeiter auf die Frage antwortet, ob Windows 10 Mobile-Nutzer Redstone 3 Builds erhalten werden. Es wurde ganz klar gesagt, dass man aktuell keine Pläne hat, von Feature 2 weg zu gehen.

Nach Feature 2 könnte es doch weitergehen!

Nun, diese Frage können wir leider nicht genau beantworten. Das Problem ist jedoch: Wenn man logisch nachdenkt, dann ist es die einzig richtige Entscheidung, Windows 10 Mobile bald nicht mehr weiterzuentwickeln.

Wieso sollte man das Betriebssystem sonst von der Windows Entwicklungsabteilung trennen? Sowas stellt nur unnötigen Stress für beide Entwicklungsteams dar. Solche Entscheidungen werden nicht einfach so getroffen, sondern im Voraus genau bedacht.

Außerdem wissen wir alle, dass Microsoft daran arbeitet, die PC-Version auf Handys zu bringen. Somit wäre eine eigene ARM-Version redundant. Dann müsste man nur noch ein Betriebssystem pflegen und spart sich die doppelte Programmierarbeit. Das wäre auch die Erklärung dafür, wieso das Windows 10 Mobile Creators Update so mager ausfiel. Man weiß einfach, dass das mobile Betriebssystem nur noch ein Auslaufprodukt ist, welches schon bald durch etwas Besseres ersetzt wird.

Lesetipp: Windows 10 Mobile: Zwischen Endzeit und Neuanfang

Also, um auf die Erkenntnis zu kommen, dass Windows 10 Mobile nicht mehr weiterentwickelt wird, muss man nicht in eine Glaskugel schauen. Es genügt ein Blick auf die aktuellen Tatsachen, die auf eine Einstellung hindeuten.

Feature 2 – das zweite Windows Phone 7.8

Dass Feature 2 ein Abschied für die Plattform ist, sind nur Gerüchte. Jedoch wird stark bezweifelt, dass es noch ein Feature 3-Update geben wird. Wieso und warum, habe ich ja bereits erklärt.

Jedoch können wir sicher sein, dass Feature 2 größer als das Creators Update wird. Schon jetzt werden in durchgesickerten Builds Dinge entdeckt, die sich Nutzer seit Jahren wünschen:

  • Startseite im Querformat
  • Deaktivieren von Live-Kacheln
  • sehr große Live-Kacheln
  • möglicherweise ein transparentes Action-Center
  • angenehmeres Speichern von Dateien
  • mehr Einstellungsmöglichkeiten
  • Verbesserungen an Tastatur
  • Continuum mit Multitasking-Fähigkeiten

Lesetipp: Windows 10 Mobile – Diese Funktionen aus der Desktop-Variante vermissen wir

Nachtmodus kommt nicht, Fokus auf Business

Auf die Nachfrage bei Microsoft, ob es den Nachtmodus für Windows 10 Mobile geben wird, sagte man mir, dass es aktuell nicht geplant sei.

Stattdessen möchte man sich lieber um die Business-Kunden kümmern, und wird die zukünftigen neuen Features auch darauf auslegen.

Aber da steht nur „aktuell“, das könnte sich doch noch ändern!

Richtig, es könnte sich noch ändern. Jedoch ist der Nachtmodus seit Monaten in der PC-Version enthalten. Wenn er bis heute für Mobile nicht einmal geplant ist, bedarf es einer großen Unterredung im Team, um noch etwas ändern zu können.

Schlusswort: Wir hoffen nur das Beste

Bei allen negativen Meldungen können wir nur sagen, dass wir das beste für Windows 10 Mobile hoffen. Mitglieder des WindowsArea-Teams nutzen weiterhin Windows 10 Mobile, und halten an der Kacheloptik fest. Auch wenn die PC-Version auf mobilen Geräten verlockend klingt, würden wir uns natürlich freuen, wenn es nach Feature 2 noch weitergehen würde.

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

21 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016

32 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments