HP OMEN Graphics Accelerator im Video: Externe Grafik macht Ultrabooks zu Gaming-PCs

17

Wir haben erst kürzlich davon berichtet, dass HP im Zuge eines Events in Berlin die nächste Generation der eigenen OMEN Gaming-Reihe präsentiert hat.

Darunter befand sich auch ein außerordentlich interessantes Produkt, nämlich der HP OMEN Graphics Accelerator, ein Hub für eine externe Grafikkarte und eine 2,5-Zoll SATA Festplatte oder SSD, welche per USB Typ-C Thunderbolt 3-Anschluss an Notebooks, Tablets und Ultrabooks angeschlossen werden kann.

In unserem Hands-On Video zeigen wir euch, was ihr davon erwarten könnt und wie sich Overwatch dank Graphics Accelerator auf dem HP Spectre x360 spielen lässt.

 

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tschumi81
Mitglied
Tschumi81

Ist da nicht das Problem mit der Latenz direkt auf dem Gerät (ohne direkten Anschluss an einen externen Monitor)?

Sir Toby
Mitglied
Sir Toby

Bei der größe kann man seinen tower auch gleich fast seinen Tower mitnehmen 😅

errezz
Mitglied
errezz

Ist wohl eher dazu gedacht das Teil zu Hause stehen zu lassen und nur den Laptop mitzunehmen

errezz
Mitglied
errezz

Gibt es schon einen Preis? Razer hat ja auch sowas…

interbotz
Mitglied
interbotz

Profitieren davon auch Bildbearbeitungen wie Photoshop oder Lightroom?

Narandum
Mitglied
Narandum

Wüsste auch keinen Grund, warum sie es nicht tun sollten.
Dem Accelerator sollte das doch egal sein welches Programm auf dem Laptop läuft oder übersehe ich was?

Max_256
Mitglied
Max_256

Naja, gaming grakas sind ja anders als „professionelle“, von wegen quda und so. Kenn mich aber nicht wirklich aus, nur halbwissen