KNFB Reader: Vorlese-App für Blinde kostet zum Start nur 21,99 Euro

6

Der KNFB Reader ist erst seit kurzer Zeit als Universal App für Windows 10 und Windows 10 Mobile verfügbar. Zum Start haben die Entwickler die Anwendung sehr stark vergünstigt, sodass sie nun für 21,99 Euro statt für 109,99 Euro aus dem Windows Store erworben werden kann.

Die Anwendung macht Texte vor der Kamera des Nutzers lesbar, entweder durch Vorlesen in unterschiedlichen Sprachen, darunter auch Deutsch, oder durch Anzeige auf einem kompatiblen Braille-Display. Der Text, beispielsweise ein Plakat, eine Buchseite oder ein Dokument, muss vom Nutzer mit der Kamera fotografiert werden und die Software scannt den Text daraufhin mit einer eigenen OCR-Technologie. Während des Fotografierens weist die App den Nutzern natürlich an, wie die Seite zu fotografieren ist und in welche Richtung das verwendete Gerät dazu bewegt  werden muss. Daraufhin kann der Text ausgegeben werden, entweder eben per Sprache oder Braille-Schrift. Auch Bild-basierte PDF-Dokumente, beispielsweise Scans von ausgedruckten Seiten, können damit vorgelesen werden.

Die Anwendung ist mit dem Microsoft Narrator, aber auch vielen anderen Screen-Readern kompatibel, darunter NVDA, JAWS und Dolphin SuperNova. Dank OneDrive-Integration kann einfach auf Dokumente zugegriffen werden und die Einfachheit der Bedienung liegt im Zentrum. Es gibt lediglich vier unterschiedliche Displays, welche auch durch zahlreiche Tastenkürzel bedient werden können. Derzeit werden die Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Italienisch, Schwedisch, Russisch und Griechisch unterstützt. Die Entwickler planen allerdings rasche Updates mit weiteren Sprachen und Funktionen.

Wer Blinde oder sehbehinderte Menschen kennt, der sollte diese Anwendung jedenfalls an Freunde und Verwandte empfehlen, solange sie zum vergünstigen Preis erhältlich ist. Die Software ist keineswegs günstig, scheint allerdings das Leben vieler Menschen erleichtert zu haben.

KNFB Reader
KNFB Reader
Entwickler: SENSOTEC NV
Preis: 109,99 €

via mspu

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at „beta“.

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "KNFB Reader: Vorlese-App für Blinde kostet zum Start nur 21,99 Euro"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
71r3n
Mitglied
Ist das ein Scherz, oder überseh ich was? Das Ding scheint mir ein billiger Ripoff zu sein. Ich denke dabei an den Microsoft Übersetzer (die App). Nur dass es eben nicht als Text aufm Display ausgegeben wird, sondern als Audio. Und woher kennen wir so ziemlich alle diese tote Monotone Robotterstimme? Richtig: Von der Windows eigenen Sprachausgabe-Option die es mindestens schon seit WinXP gibt. Freschheit sowas!!! PS: Versteht mich nicht falsch, anderen sollte immer geholfen werden. Aber nicht für so ein Preis, und erst recht nicht, wenn dies auch noch ein Angebotspreis sein soll. Und ganz sicher nicht, wenn es… Read more »
bander06
Mitglied

Ganz ehrlich? Schon mal DAS
http://www.knfbreader.com/pdf/KNFBReaderWindows10_UserGuide-DE.pdf
alles mit der windowseigenen App probiert?

71r3n
Mitglied

Und was ist daran jetzt besonders?
Die Listen da massig Dinge auf, die aber alle das selbe sind. Text über die Kamera einscannen und verarbeiten.

Ich sehe keinen unterschied, zwichen einem am PC ausgedruckten Buch, Zeitschrift, Speisekarte, Rechnng und alles andere weitere was dort gelistet wurde.

Also nochmal für alle: Dat Proggi ist nix weiter als der Microsoft-Übersetzer gebündelt mit einer Sprachausgabe.

71r3n
Mitglied

Schau dir lieber mal das Videoan, bevor du mich mit Firmeneigener Propaganda belehren willst.

Die Stimme ist absolut Monoton
Es juckt net, ob sie von ner Speisekarte abließt, oder sonst was. Die Stimme bleibt immer Monoton.
Außerdem hör mal hin, was die Stimme vorließt. Die unterscheidet nicht Zwichen H1, h2, usw. Die list Banal von oben Links nach unter Rechts das Dokument durch…

71r3n
Mitglied
Und was ist daran jetzt besonders? Die Listen da massig Dinge auf, die aber alle das selbe sind. Text über die Kamera einscannen und verarbeiten. Ich sehe keinen unterschied, zwichen einem am PC ausgedruckten Buch, Zeitschrift, Speisekarte, Rechnng und alles andere weitere was dort gelistet wurde. Also nochmal für alle: Dat Proggi ist nix weiter als der Microsoft-Übersetzer gebündelt mit einer Sprachausgabe. Schau dir lieber mal das Videoan, bevor du mich mit Firmeneigener Propaganda belehren willst. Die Stimme ist absolut Monoton Es juckt net, ob sie von ner Speisekarte abließt, oder sonst was. Die Stimme bleibt immer Monoton. Außerdem hör… Read more »
bremerjung85
Mitglied

Coole sache, sowas sollte man eigentlich unterstützen, nicht nur wegen denen den sie hilft, auch der Technologie dahinter!