Hardware

Sollte man das Alcatel Idol 4 Pro noch kaufen?

Es gab eine Zeit, als ich Windows Phone uneingeschränkt empfehlen konnte. Nokias Smartphones waren robust, preiswert und zu einem großen Teil zuverlässig. Während Windows Phone als Betriebssystem in manchen Punkten sowie bei den Apps anderen Plattformen klar unterlegen war, gab es einige nette Features als Kompensation.

Microsoft scheint das mobile Betriebssystem nun allerdings aufs Abstellgleis zu fahren und obwohl man genau das von offizieller Seite noch nicht hören wird, ist unter den Fans von Windows Phone bereits eine gewisse Endzeitstimmung aufgebrochen. Es gibt Gerüchte von einem Neustart mit einem „mobil-ähnlichen Gerät“ mit Windows 10 unter dem Codenamen Andromeda, aber das sind nur Indizien, welche die Hoffnung vieler Fans weiterleben lassen.

Aber wie sieht es momentan aus? Sollte man jetzt noch ein Windows 10 Mobile-Gerät kaufen? Kann man es gar empfehlen? Das ist jene Fragen, welche wir uns in unserem Test am häufigsten stellen werden. Es ist eigentlich der einzige Faktor, der noch richtig interessant ist.

Viel Neues seit dem Release

Das Alcatel Idol 4 Pro ist schließlich kein neues Gerät. Bereits Ende 2016 kam es in den USA auf den Markt. Damals sah die Welt aus Sicht des Windows Phone-Fans nicht rosig aus, aber die Situation war besser als jetzt. Windows 10 und Windows 10 Mobile gehörten offiziell noch zusammen, wir betrauerten entsetzt die Einstellung und den Verkaufsstopp der Lumia-Reihe und Spotify, Runtastic sowie weitere Apps waren noch offiziell unterstützt, aber trotzdem nicht besser oder schlechter als heute.

Windows 10 Mobile wurde auf den Feature2-Entwicklungszweig verlegt, sodass im Grunde nicht mehr das Windows-Team daran arbeitet. Microsoft scheint die mobile Plattform nur noch bis zum Support-Ende zu unterstützen, um womöglich später mit einem neuen Projekt durchzustarten. Das ist zumindest die Hoffnung der Windows-Fans und Microsoft gibt auch immer wieder Hinweise, dass man dies vor hat.

Sollte man das Alcatel Idol 4 Pro kaufen?

Windows 10 Mobile befindet sich in einem sehr bizarrem Zustand und jedes Smartphone, das heute noch damit erscheint, macht diese Situation noch befremdlicher. Microsoft weigert sich seit Jahren, sich offen und klar zu Windows 10 Mobile zu bekennen. Die Versprechen, man würde die Plattform weiter unterstützen, wirken wie Lippenbekenntnisse. Und wer Microsoft das glaubt, der sollte sich nur folgendes vor Augen halten: Gäbe es nur die leisesten Zweifel daran, Google würde Android aufs Abstellgleis befördern, würde der Konzern vehement reagieren und allen zeigen, dass das nicht stimmt. Bei Microsoft passiert das allerdings nicht.

Neue Hardware wird nicht unterstützt, sodass mit aktuellen Qualcomm-Prozessoren auch praktisch keine Geräte hergestellt werden können. Nur Windows 10 unterstützt den Snapdragon 835, Windows 10 Mobile nicht. Die Low End- und Mid Range-Chips werden gar nicht unterstützt. Wer ein Windows 10 Mobile-Gerät bauen will, muss auf Hardware von Anfang 2016 zurückgreifen. Verkauft werden die Geräte allerdings zu Flaggschiff-Preisen. So auch das Alcatel Idol 4 Pro.

Wer kein absoluter Windows Phone-Fan ist und einen Plattformwechsel ablehnt, für den könnte das Alcatel Idol 4 Pro noch interessant sein, wenn man bereit ist, dafür mehr Geld auszugeben. Es ist hochwertiger verarbeitet als das Lumia 950 XL, etwas schneller, allerdings Display- und Kamera-technisch unterlegen. Man zahlt nicht nur einen hohen Preis in Euro für das Gerät, sondern muss auch in vieler Hinsicht Kompromisse eingehen, womöglich auch in Sachen Stabilität der Software. Einen echten Fan wird das allerdings ohnehin nicht abhalten.

Was denkt ihr? Kann man ein Windows 10 Mobile-Gerät noch uneingeschränkt empfehlen? Würdet ihr das Alcatel Idol 4 Pro kaufen?

> Alcatel Idol 4 Pro für 479 Euro bestellen


Enthält Partnerlinks.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Hardware

Was leisten Bluetooth Kopfhörer für 40€? SoundPeats Mini im Test

Hardware

Nutzung von Fitbit-Geräten setzt bald Google-Konto voraus

Hardware

Dell XPS 15 2022 Unboxing: Erster Eindruck von Dells Flaggschiff-Laptop

Hardware

Project Volterra: Microsoft präsentiert seinen ersten ARM-Mini-PC für Entwickler

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

113 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments