Andromeda OS: Windows 10 soll flexibler und leichter werden

44

Wir haben bereits zuvor sehr ausführlich über Andromeda OS berichtet, Microsofts modulares Windows 10-Betriebssystem, womit die Redmonder die eigene Vision eines Betriebssystems für alle Gerätekategorien realisieren wollen.

Andromeda OS als Windows 10 Mobile-Nachfolger

Neue Informationen deutet nun darauf hin, dass Microsoft mit Andromeda OS einen Nachfolger für Windows 10 Mobile auf den Markt bringen will. Das Betriebssystem soll, wie nun bekannt wurde, schon im Laufe des Jahres 2018 bereit sein und auf mobile Geräte zugeschnitten sein.

Andromeda OS wird kein eigenes Betriebssystem sein, sondern kann als ein sehr großes Feature für Windows 10 bezeichnet werden. Es wird Windows 10 derart modular machen, dass es auf unterschiedlichen Geräten laufen kann, darunter eben auch einem potenziellen Surface Phone.

Modulares Windows 10

Dabei soll sich das Betriebssystem vollständig an die Anforderungen des jeweiligen Gerätetyps anpassen lassen, sodass notwendige Funktionen implementiert werden können und unnötiger Ballast abgeworfen wird. Abhängig vom Gerät kann Windows 10 kleiner sein, womit es auch schonender mit vorhandenen Ressourcen umgehen kann. Somit wird gewährleistet, dass Geräte jene Features nicht an Bord haben, die am jeweiligen Formfaktor ohnehin nicht notwendig oder nutzbar sind.

Das Windows 10-Betriebssystem wird mit Andromeda OS in seine Einzelkomponenten aufgeteilt und die Hersteller des jeweiligen Geräts haben mehr Kontrolle darüber, welche Funktionen die Software auf ihrem Gerät bietet. Die unterschiedlichen Varianten des Betriebssystems sollen dadurch wegfallen, darunter Windows 10 Mobile und Windows 10 für Xbox.

Andromeda OS – Hersteller bekommen mehr Kontrolle

Für den Nutzer ändert sich mit Andromeda OS vorerst nichts, denn das wird kein Feature sein, welches Microsoft öffentlich vermarkten wird. Interessant ist die kommende Funktionalität von Windows 10 aber vor allem für die Hersteller, welche dank Andromeda OS ein flexibles, effizientes und an das jeweilige Gerät angepasstes Betriebssystem bekommen.


Quelle: WindowsCentral

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
CopyConstructor
Mitglied
CopyConstructor

Ich wette handy’s damit, falls es welche geben wird, werden un den usa in 2 jahren bach erscheinen noch unter 3% verkaufsrate bleiben, also schlechter als vorher!

zGas
Mitglied
zGas

Ich wette der BER wird früher fertig. 😉

Ricco
Mitglied
Ricco

Jap 😂

odes
Mitglied
odes

Egal was es kann, oder nicht kann. MS muss vor allem eines, mal zeigen, dass sie auch Durchhaltevermögen haben. Jedes System hatte gute Ansätze und Vorzüge zu den Anderen, doch nie haben sie es mal durchgezogen. Ständige Neustarts schaffen kein Vertrauen und genau das hindert doch Entwickler daran, Apps zu programmieren. Da ging viel zu Bruch, zuletzt haben sie ja auch die OEM wie hp und co. verärgert, da brauchen sie jetzt viel kraft und auch Geld, um dass alles aus zu bügeln. Zeigen sie dass, komm ich im Mobilen Bereich auch wieder zu MS zurück, aber nicht eher….

hi950
Mitglied
hi950

Ein Großteil der WinRT APIs und dessen, was in VS2013 Projekten enthalten ist, konnte seit Windows 8 kompatibel bleiben, auch wenn anfangs getrennte Projekte für PC und Phone nötig waren. Schon seit Windows 8.1 konnte in Universal App Projekten mit geräteübergreifend funktionierendem shared code begonnen werden, der großteils identisch mit Windows 10 funktioniert. Mit UWP Projekten für Windows 10 fiel bei der Übernahme der Projekte im wesentlichen der Phone Zweig weg, weil die UWP apps eben auch auf Windows 10 Mobile laufen. Bei einigermaßen ordentlicher Projektstruktur konnten WinRT Projekte kontinuierlich zu UWP migriert werden. Mit den diversen völlig inkompatiblen APIs… Read more »

rom
Mitglied
rom

Bin ich ganz deiner meinung markus. Ich kann gut warten bis zur Aenderung. Wenn nicht ist es halt so und denke vielleicht an die zeit zurück wie schön es doch war. Aber MS wird sich das nicht entgehen lassen und die anderen werden sich noch die augen reiben, wie das nur passieren konnte. So ists im business. Also trinken wir auf bessere mobile zeiten

rom
Mitglied
rom

Ich denke auch, dass das mit andromeda klappen wird. Dann sind ja all die apps im store erhältlich auch im mobilen bereich, wie der auch einmal aussehen mag. Das wird dann das geschäftsmodell. Für alle geräte ein w10 superlight, wenn man zusätzliches will, dann muss man zukaufen im appstore. Die einzelnen Module so angepasst, dass einem immer was fehlt und man zukaufen muss(in app Käufe wie all die games). Dafür kann man es auf alle Formfaktoren benutzen. Quasi der Pc überall wo du hingehst und alles in der cloud. Dann wird ms mit gold aufgewogen😏 Abhängigkeiten schaffen=Kohle scheffeln.

markus36079
Mitglied
markus36079

Ja, so wird’s kommen😀

markus36079
Mitglied
markus36079

An alle Nörgler hier, bitte verlasst windows mobile und geht zu ios oder Android!!! Und wenn ihr bleiben wollt, dann heult leise!! Ich denke, bei Andromeda wird es so sein das es ein komplettes windows 10 ist, das sich an den jeweiligen Formfaktor ohne Kompromisse, was die Bedienung des os angeht. Das bedeutet, dass die user Anzahl gigantisch sein wird und sich somit app Programmierung und Support wieder lohnt. Ich glaube einfach das MS irgendwann im letzten oder diesem Jahr der Durchbruch gelungen ist, ein os für alle Formfaktoren ohne Kompromisse zu schaffen und das Sie deswegen ihre Strategie geändert… Read more »

Dustynation
Mitglied
Dustynation

So sehe ich das auch 🙂👍 Ich hätte allerdings trotzdem noch ein Update der Modellreihe rausgehauen, damit aktuelle User bei W10M bleiben (können) und einen nahtloser Übergang zur neuen Gerätegeneration möglich wird. Denn selbst wenn MS 2018 ein neuartiges mobiles Gerät bringen sollte, wird es wohl weder bei Providern landen, noch zahlreich im Handel vertreten sein oder so ausgereift sein, dass es in der Presse ausreichend gelobt und das Interesse der Kunden geweckt wird. Es wird also sicher noch bis zur zweiten Generation (2019) dauern, bis das Gerät inkl. Software massentauglich ist. Dann sind nach der Vorstellung der aktuellen Lumias… Read more »

markus36079
Mitglied
markus36079

Das meine ich ja, ich kann diese Nörgelei einfach nicht mehr lesen, ich sage ja auch das es nicht klug ist win mobile 10 so sterben zu lassen, aber es gibt noch 2 andere Ökosysteme, wo man hin wechseln kann, wenn nan so unzufrieden ist sollte man gehen. Ich für meinen teil kann noch gut mit der Situation leben und bleibe ms treu, weil ich bei meiner Frau auch ios live erlebe und komme damit einfach nicht klar mit dem System . Auch wenn es besser ist als win mobile 10. Ich warte jetzt noch Andromeda ab und danach bin… Read more »

mf
Mitglied
mf

„…man hat gute Alternativen …“

Habe ich was verpaßt? Ich kenne nur das überteuerte, altbackene iOS und Datenkrake mit dem gruseligen UI.

markus36079
Mitglied
markus36079

Das sollte auch an die Nörgler gerichtet sein 😂

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Ob iOS jetzt „besser“ ist … naja 😆 Ich fands teils genial, größtenteils aber umständlich, unflexibel und es fehlten so tolle Features am iPhone woe Glance, DTTW, der Vorteil der LiveTiles, Einstellungen für Benachrichtigungen etc. Die Kleinigkeiten waren im Alltag sehr nervig. Durch Safari habe ich auch verstanden, warum es dort so viele Apps im Store gibt 🙄 Jeder hat andere Ansprüche. Meine werden durch W10M aktuell gut gedeckt. Meckern / kritisieren sollte man im Feedback-Hub 😜 Das „Nörgeln“ ist auf Dauer echt nervig und bringt au nix wa 😉 Ich weh das Smartphone aktuell sowieso als Ergänzung zum PC.… Read more »

miks
Mitglied
miks

Die Anzahl der erreichbaren User ist mit UWP jetzt schon gigantisch. Bloß schreibt niemand Apps! Warum sollte sich das mit Andromeda denn nun tatsächlich ändern? Das OS wird wohl kaum wie von Zauberhand Programme an die jeweiligen Oberflächen anpassen können, das muss nach wie vor der Entwickler tun.
Und selbst wenn MS mit Andromeda und Surface Phone und PiPaPo etwas im Ärmel hält, womit sie alle ausstächen, war es ein riesiger Fehler, nahezu die gesamte aktuelle Nutzerschaft und vor allem die Entwickler zu verprellen

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Das ist absolut richtig. Da hat Microsoft einfach Mist gebaut. Man hätte hier weiter investieren und damit kurzfristig betrachtet Geld verbrennen müssen, um einen besseren Übergang von der Technologie W10M zu Andromeda OS schaffen. Wenn Microsoft kein Wundetool aus dem Hut zaubert, dass jede App von iOS und/oder Android ohne großen Aufwand zu einer „Andromeda OS“-App porten kann, dann ist es vollkommen egal welches Gerät mit welchem Formfaktor und welchem OS sie vorstellen werden. It’s all about apps! Mir persönlich reichen bis auf wenige Spielereien eigentlich keine Apps, aber ich repräsentiere da auch nicht die Mehrheit 😇.

hi950
Mitglied
hi950

Naja, bei der Aufgabe der Nokia-Mobilsparte ging es um Schadensbegrenzung. Kein Handy-Hersteller außer Apple und Samsung macht mit der Geschäftsidee Gewinne. Die allermeisten machten seit sie sich mit Smartphones oder billigen Tablets befassen satte Verluste. Eine Reihe anderer Hersteller, die eben auch noch alternative Geschäftsbereiche haben, sind schon vor Microsoft aus diesem defizitären Markt ausgestiegen, wie Dell, HP, Intel… Auch wenn es für Nutzer schade ist, ist es nachvollziehbar daß sich diese Hersteller auf lukrativere Geschäfte konzentrieren. Immerhin ist dies die Grundlage für ein fortbestehen. Auch wenn Nokia/Microsoft in vielen technischen Leistungsmerkmalen zur jeweiligen Zeit Vorreiter war, ist angekündigt, dass… Read more »

ozzyosborne
Mitglied
ozzyosborne

Letzte allerletzte Chance ist diese seit Jahren propagierte VEREINHEITLICHUNG der MS Betriebssysteme,Desktop wie Mobil,und die Applücken etc. wollten/wollen sie ja eventuell mit der Vereinheitlichung d.h.einmal Programmierung einer App bzw.Programm/Datei umgehen. Gelingt es,sind die momentan wenig vorhandenen User und in naher Zukunft wenige die noch bei MS sind zufrieden,sei es Mobil oder Desktopuser. Vermasseln sie auch dies,wat weiss ich durch Klüngelei,Stiefmütterliches Vorgehen wie in den vergangenen Jahren nach 8.0/8.1 Mobile,oder durch wenig/kaum/ falsche Werbung etc. war’s das endgültig. Danach bleibt keiner mehr Mobil MS treu im Smartphonebereich,nur noch richtig eingefleischte Fans etc. Und ein Betriebssystem wechseln ist niemals ein schwerer oder… Read more »

Ricco
Mitglied
Ricco

Sehr schick geschrieben und trifft den Nagel direkt auf den Kopf. Ich schließe mich deiner Aussage an ozzy

Liebe Grüße
Ricco

ozzyosborne
Mitglied
ozzyosborne

Thx bro Ricco.

LG

FelixManz
Mitglied
FelixManz

Nichts für ungut, ich würde gerne verstehen, was du schreibst, aber irgendwie versteh ich dank deiner konsequenten Falschnutzung von Kommas, der gleichzeitig überragend guten und schlechten Grammatik und der hochgestochenen Wortwahl ab dem dritten Satz absolut nichts mehr…

hi950
Mitglied
hi950

Beinahe 600 Millionen Windows 10/UWP-Geräte, d.h. Desktop PCs, Notebooks, Convertibles/Detachables, Tablets, Smartphones, XBox, HoloLense, Hub, IoT (Embedded, Mobile Enterprise)…. Und das mit kontinuierlichem Wachstum (wenn auch im Wesentlichen auf Kosten voriger Windows Versionen), würde ich jetzt nicht „wenige vorhandene Nutzer“ nennen.

ozzyosborne
Mitglied
ozzyosborne

Nee war eher NUR auf das Mobilbetriebssystem bezogen,das die sich da auf recht dünnem Eis bewegen,Klientel hatte ja MS immer genug Desktop und Softwaremässig da hast du recht,aber nicht alle von ihnen besitzen auch WP,ist überschaubar die Zahl😉 Mit der kommenden Vereinheitlichung sollte man keine halben Sachen mehr machen,vor allem was das mobile System betrifft,und von selber wird alles nicht smooth laufen,da muss man mit Entwickler (Portierer) etc.nachhelfen in Sachen Apps und Co. da dann die Hausaufgaben machen. Wobei wir MS bzw.WP User( Fans) machen uns vielleicht zu viel unnötige Gedanken,MS selber interessiert eventuell die Mobilsparte nicht so doll,wenn das… Read more »

worbel65
Mitglied
worbel65

Later next year

Platsch
Mitglied
Platsch

Wen wollen sie 2018 noch erreichen. Die Kunden gehen in 2017 von Bord. Mein Ärger ist ja gerade das kaum noch eine App funktioniert. Gar nicht oder nur eingeschränkt. Das neue System hätte am Anfang Null Apps. Als ehemaligen DDR Bürger erinnert mich das Verhalten von MS an die DDR Führung 1989.

h3nni
Mitglied
h3nni

Steht auch schon fest wann MS wieder alles über den Haufen wirft?
Es klingt alles super und toll, aber das Vertrauen ist einfach weg.

fileX99
Mitglied
fileX99

Super Feature und Idee.
Bis es MS zur Marktreife bringt haben andere überholt ( aka Cortana, mixed Reality, Windows phone…). Und dann wird’s halt der nächste Flop.
Grummml

dergraf26
Mitglied
dergraf26

Traumsystem

daggobert
Mitglied
daggobert

Schon 2018….

Bis dahin hat bald der letzte Windows Phone Fan auf ein anderes Betriebssystem gewechselt.
Die Politik von MS ist extrem erbärmlich.

BerndOH
Mitglied
BerndOH

Sind 4 Monate zu lang (vorausgesetzt, es wird nicht erst Ende 2018 soweit sein)?

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Naja es wird sicherlich mit einem großen Update ausgeliefert. Das heißt entweder mit RS4 oder RS5. Wenn man überlegt, dass für W10M nur RS3&4-Features zurück geportet werden, wäre es möglich, dass ab RS5 Andromeda OS eingeführt und W10M ablösen wird. Das wäre dann September 2018, sprich ein Jahr.

Ich persönlich gehe davon aus, dass im Oktober-Event ein Zwischengerät a la Note 8 präsentiert wird und das mit W10ARM.

E4est
Mitglied
E4est

Das im Oktober ist ein Mixed Reality Event, ich würde mir nicht all zu viele Hoffnungen machen.

Mamagotchi
Mitglied
Mamagotchi

Ich meine das Event am 31.10.2017 in London…

E4est
Mitglied
E4est

Oh, das hatte ich gar nicht auf dem Schirm, sorry.

Mr.Ghost
Mitglied
Mr.Ghost

Ich habe meine Handys bisher immer mehr als fünf Jahre genutzt. Mein 950 habe ich jetzt seit einem Jahr, bis dahin habe ich auf jeden Fall noch ein WP-Gerät…

BerndOH
Mitglied
BerndOH

Das ist eine gute und ressourcenschonende Einstellung.

Armin Osaj
Editor

Ich würde meine Handys auch gerne länger nutzen, aber nach 2 Jahren verlassen sie mich immer bis jetzt 😅

DevilDesire
Mitglied
DevilDesire

Besser als wenn dir 2x genau nach einem Jahr das displayglas oder du es anderweitig kaputt machst

L925 windows 10 dead flash
L830 ezigarette umgefallen => display futsch

Mein L950XL lebt bisher ü 1jahr XD
Dafür hat es heute eine Kachel aus dem Windows logo auf der Rückseite verloren 😢

Ich sollte ein Geburtstagskuchen backen *g*

zGas
Mitglied
zGas

Sind ja noch 3 Kacheln für 3 weitere Jahre vorhanden. 😉 Glück auf!

Ricco
Mitglied
Ricco

😂

Basti
Editor

Starke Leistung! Finde ich echt gut! Hoffentlich gelingen mir 3 Jahre, damit wäre ich schon zufrieden. 😉

BerndOH
Mitglied
BerndOH

Die Frage ist, welche Anwendungen damit ausführbar sind.

Salami_1988
Mitglied
Salami_1988

Gute Frage! Denn bisher war z.B. WhatsApp im Windows 10 Store nicht verfügbar.

hi950
Mitglied
hi950

Das hast Du verwechselt. Die fehlende App, die an dieser Stelle immer herhalten muß, heißt nämlich Snapchat. Tatsächliche Realität ist aber auch, dass Microsoft bereits der Hersteller der meisten heute von den meisten Menschen produktiv genutzten Mobile Apps ist, und zwar auf allen Mobilplattformen: – Office Suite: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook – LinkedIn – Skype – Yammer – Teams – OneDrive und zudem mit XBox Live einer der größten Spiele-Publisher auch auf Mobilplattformen ist. Insofern spielt Microsoft abseits von den wenigen großen Social Network Apps für Privatnutzer bereits eine der größten Rollen im Mobile App Softwaremarkt. Und das mit… Read more »