Ford nutzt HoloLens für das Designen von Autos

0

Im Zuge der IAA 2017 haben mehrere Automobilhersteller Produkte von Microsoft verwendet, darunter auch die Mercedes-Tochter Smart. Mit der Brille präsentierte das Unternehmen die kleinen Fahrzeuge den Besuchern und bot via HoloLens zusätzliche Informationen an, welche die Besucher in Augmented Reality selbst erleben konnten.

Ford nutzt HoloLens

Der US-amerikanische Automobilhersteller Ford setzt ebenfalls intern auf Technologien von Microsoft. Nach einem erfolgreichen Pilot-Projekt hat man nun damit begonnen, HoloLens im eigenen Design Studio zu verwenden. HoloLens bietet die Möglichkeit, die Konzepte noch vor der Herstellung live, in Lebensgröße und in 3D zu betrachten, sodass jeder Winkel eines Designs vorab genauestens evaluiert werden kann.

Seit Jahren setzt man in der Autobranche auf moderne 3D-Software für die Visualisierung von Autos, doch weiterhin beginnt die Arbeit mit Stift und Papier. Wenn dann ein Design fertig ist, wird es in 3D auf Displays dargestellt und ihre Werke können die Designer dann mit Maus und im besten Fall mit Touch aus allen Winkeln betrachten. Das Problem ist, dass man weiterhin auf ein flaches, zweidimensionales Bild blickt und in Wirklichkeit sieht man das eigene Konzept erst, wenn eine Studie des Fahrzeugs gebaut worden ist.

Mit HoloLens setzt man einen weiteren Schritt zwischen der Betrachtung eines Fahrzeugs am Monitor und der Herstellung einer Design-Studie. Mit HoloLens können die Designer ihr Konzept in Augmented Reality betrachten, indem man einfach das neue Design als digitales Overlay auf ein bestehendes Fahrzeug legt. Man hat so zum ersten Mal die Möglichkeit, das Fahrzeug in 3D und Lebensgröße zu sehen bevor es tatsächlich als Studie gebaut wird.

Zeitersparnis durch HoloLens

Ford konnte so einerseits Ressourcen bei der Entwicklung einsparen, andererseits auch Zeit. Bislang brauchte man stets mehrere physische Konzepte aus Lehm, um beispielsweise das Design eines Kühlergrills zu bestimmen. Es konnte oft Tage dauern bis das Design-Team den Entwurf perfektioniert und sich entschieden konnte. Mit HoloLens dauert es nur Stunden, schreibt Microsoft im eigenen Blog.


Quelle: Microsoft / Ford

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.