Theorie: Surface-Event in London wurde aus Versehen angekündigt und ist nicht das Haupt-Event

6

Wenn es um die Ankündigung neuer Surface-Geräte geht, pflegt man bei Microsoft allerhöchste Geheimhaltung. Bis kurz vor den Events werden keinerlei Informationen an die Presse oder die Öffentlichkeit herausgegeben und selbst die Einladungen werden frühestens zwei Wochen vor den Präsentationen verschickt.

Ganze 54 Tage vor dem Surface-Event ließ Microsoft die Öffentlichkeit wissen, dass Surface-Chef Panos Panay während des „future decoded“-Events in London anwesend sein wird. Da kann doch irgendetwas nicht stimmen.

Keine frühen Ankündigungen

Einerseits kündigt Microsoft wichtige Events nicht so früh an. Die Surface-Events werden der Öffentlichkeit erst ein bis zwei Wochen vor dem tatsächlichen Stattfinden bekanntgegeben. Von einer Ausnahme ist nicht auszugehen, schließlich schadet man sich damit selbst am meisten. Steht ein Hersteller kurz davor, ein neues Gerät anzukündigen, dann gehen die Verkäufe zurück. Die Nutzer und selbst Händler warten auf Neuigkeiten und hoffen natürlich auch, dass somit die vorherigen Generationen etwas im Preis fallen. Zudem ist es nicht Microsofts Art, die Aufmerksamkeit so auf sich zu lenken, werden doch im Herbst einige interessante Ankündigungen von Apple, Google und anderen Konkurrenten erwartet. Das macht Microsoft nicht, das ist nicht deren Stil.

Wichtige Events finden nicht in Europa statt

Wenn ein großes, neues Surface-Produkt angekündigt wird, dann macht das Microsoft in New York. Das kann man mittlerweile als eine Tradition bezeichnen.

Die „kleinen“ Neuheiten präsentiert man gerne auch anderswo. Das Surface Pro 4 muss man bei aller Ehrlichkeit einfach als ein Upgrade bezeichnen und es wurde in China vorgestellt. Der Surface Laptop war ein komplett neues Produkt und erblickte in New York das Licht der Welt, genauso wie Surface Studio oder Surface Book. Microsofts große Showbühne ist New York.

Noch ein weiteres Surface-Event im Oktober?

Wenn also im Oktober nicht noch ein weiteres Surface-Event stattfindet, sollten wir die Hoffnungen auf komplett neuartige Hardware aus dem Hause Microsoft lieber begraben. Das ist kein Pessimismus, sondern lediglich die Erfahrung mit Microsoft.

Wenn nicht noch ein Surface-Event im Oktober in New York angekündigt wird, wo Microsoft diese neuartige Hardware präsentiert, dann sollten wir nicht mit Windows 10 ARM rechnen und schon gar nicht auf ein Surface Phone hoffen. Wenn es allerdings ein New York-Event gibt mit Panos Panay, dürfte man in London lediglich weitere Details zu den Geräten ankündigen, zum Beispiel die Verfügbarkeit für Europa oder auch die Euro-Preise.

Microsoft macht Fehler

Sollte das so sein, dass eben in New York noch ein Event vor London stattfindet, dann könnte es auch einfach sein, dass Microsoft das Programm der diesjährigen future decoded-Konferenz schlichtweg viel zu früh veröffentlicht hat. So etwas passiert und versehentliche Ankündigungen sind schon irgendwie ein Microsoft-Ding. Dass man bis Anfang Oktober warten wird bis man dann ein New York-Event fixiert, zählt ebenfalls zu diesen typischen Eigenschaften. Verwirrend, aber eben so ein Microsoft-Ding.

> Umfrage: Welche Surface-Geräte erwartet ihr vom Oktober-Event?

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
backpflaume
3 Jahre her

Ein Refresh des Surface Books mit den neuen Intel U CPUs mit vier physischen Kernen.

Mamagotchi
3 Jahre her

Es könnte auch sein, dass sie bewusst frühzeitig das Event bekannt geben und dass es bewusst in London stattfindet, wenn sie vor haben das Surface Phone zu präsentieren. Europa war der Markt mit den besten Marktanteilen und hier werden auch die Flaggschiff-Modelle gekauft. Macht für mich Sinn.

stefiro
3 Jahre her

Surface Book 2… Wäre ein Upgrade…

backpflaume
Reply to  Albert Jelica
3 Jahre her

London ist genauso eine Weltmetropole wie New York.
Und MS geht ja auch mit den Surface auf Tour. Da würde eine Vorstellung außerhalb der USA schon Sinn machen.

jonashoeppel
3 Jahre her

Hoffe mal Windows ARM kommt und am besten noch ein Surface Phone 😀