Was ist Microsofts AndromedaOS?

10

Seit längerer Zeit wird über ein Gerät berichtet mit dem Codenamen Andromeda, das bei Microsoft aktuell entwickelt werden soll. Hierbei handelt es sich allerdings nicht nur um den Namen der Hardware, sondern auch um Software.

AndromedaOS ist kein Forschungsprojekt

AndromedaOS wird nicht speziell als Betriebssystem für das Andromeda-Gerät entwickelt, sondern soll später auch als Windows Core OS bekannt sein. Der Name steht noch lange nicht fest, wird allerdings bereits intern bei Microsoft diskutiert.

AndromedaOS wird bei Microsoft aktiv von der Windows-Gruppe entwickelt. Es ist kein Projekt von Microsoft Research, der Forschungsgruppe von Microsoft, kein Versuch, ein Betriebssystem zu erschaffen, das vollständig von Windows abgekoppelt war, wie zum Beispiel Midori.

AndromedaOS wird den Kern von Windows 10 beinhalten, soll aber eine gänzlich neue Implementierung des Betriebssystems sein. Sie wird auf dem OneCore basieren und soll künftig als Referenz für andere Windows-Hersteller dienen, als auch als Betriebssystem für das eigene Andromeda-Gerät.

Während Microsoft zwar heute gerne behauptet, Windows 10 sei auf allen Plattformen gleich, so stimmt das nicht. Xbox, PCs und Smartphones haben drei sehr unterschiedliche Systeme. Mit AndromedaOS soll sich dies schrittweise ändern.

AndromedaOS ist das „Fahrgestell“ von Windows

Einige Quellen der bekannten Microsoft-Journalistin Mary Jo Foley beschreiben AndromedaOS, oder Windows Core OS, als die Chassis, sprich das Fahrgestell eines Autos. Es ist im Kern ein Windows 10-Betriebssystem, welches dank CShell komponentenweise auf die jeweilige Geräteklasse optimiert werden kann. Die Hersteller wählen aus, welche Windows-Komponenten auf der jeweiligen Gerätekategorie benötigt werden.

Microsoft habe in den letzten Jahren sehr intensiv daran gearbeitet, das Subsystem von Windows neu zu entwickeln und die bislang sehr wirren Abhängigkeiten innerhalb des Betriebssystems zu entwirren. Windows 10 hat sehr viele Komponenten von Windows XP, Vista und 7 übernommen, da es schlichtweg zu aufwendig war, die Funktionen zu entfernen. Windows 10 ist entsprechend aufgeblasen und hat sehr viel unnötigen Code. Das soll sich künftig ändern. AndromedaOS soll das Resultat dieser Bemühungen sein.

AndromedaOS kommt frühestens 2018

AndromedaOS ist eine Erweiterung dessen, was Microsoft mit CShell macht. Man versucht, die wichtigen Windows-Interface-Elemente an sämtliche Formfaktoren anzupassen, sprich das Startmenü, Info-Center und die Einstellungen. Sie sollen skalierbar auf allen Displaygrößen funktionieren.

Das Betriebssystem soll zuerst auf dem mobilen Microsoft Andromeda-Gerät erscheinen, welches nicht vor 2018 kommen wird. Später soll AndromedaOS auch für andere Formfaktoren optimiert werden, darunter Fernseher und Desktops.

Auf Nachfrage durch die Journalistin wollte Microsoft diese Informationen nicht kommentieren.


Quelle: ZDnet

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments