Bericht: Microsofts faltbares Surface Phone mit Stift-Unterstützung kommt 2018

114

Seit einigen Monaten gibt es Gerüchte darüber, dass Microsoft an einem faltbaren Gerät namens Andromeda arbeiten soll und einem aktuellen Bericht zufolge soll das Gerät im Jahr 2018 erscheinen.

Laut den Quellen von WindowsCentral soll Microsoft weiterhin am Andromeda-Gerät arbeiten, das sich aktuell im Prototyp-Stadium befindet. Als System wird Windows Core OS zum Einsatz kommen, Microsoft modulare und entschlackte Windows-Version. Dank CShell soll sich das System an den neuen, besonderen Formfaktor anpassen und zwar das faltbare Display. Dieses Gerät soll nämlich zwischen Smartphone- und Tablet-Formfaktor wechseln können, indem einfach das Display umgeklappt wird.

Telefonie-Funktion an Bord

Laut den Quellen des Blogs will Microsoft damit nicht das Smartphone ersetzen, aber es soll sehr wohl dazu in der Lage sein. Mit diesem Gerät, das wir nur ungerne als Surface Phone bezeichnen wollen, soll der Nutzer auch in der Lage sein, Telefonate zu führen und SMS zu schreiben, sprich die grundsätzlichen Funktionen eines Telefons abdecken. Microsoft soll Andromeda als ein Gerät für Notizen für die Hosentasche vermarkten.

Im Zentrum soll Windows Ink stehen sowie auch OneNote. Das Gerät soll in Soft- und Hardware das Schreibgefühl in einem traditionellen Notizbuch nachahmen. Da Windows 10 auf dem Gerät laufen wird, werden auch Anwendungen ausführbar sein, darunter natürlich Edge oder die Fotos-App. Unklar ist zu dem Zeitpunkt allerdings, ob das Gerät auch in der Lage sein wird, traditionelle Desktop-Programme auszuführen. Windows Core OS ost so gebaut, dass der Hersteller des Geräts entscheiden kann, ob die entsprechende Komponente in das System Einzug hält oder nicht.

Keine Konkurrenz zu Android und iOS

Satya Nadella hat es in der Vergangenheit häufig betont, dass man so lange nicht in den Smartphone-Markt einsteigen will bis man etwas Anderes als ein Smartphone bieten kann. Er sieht die Aufgabe Microsofts darin, neue Formfaktoren zu kreieren.

Microsoft wird versuchen, in eine Marktlücke zu stoßen und jene Menschen anzusprechen, die ein solches Gerät benötigen. Das Unternehmen will eine Nachfrage nach einem weiteren Gerät in den Leben der Kunden schaffen und das ist womöglich eine noch schwerere Aufgabe als in den Smartphone-Markt einzudringen.

Dass es nun jedoch durchaus konkrete Informationen aus angeblich zuverlässigen Quellen gibt, ist zumindest als Indiz zu werten. Es ist nicht überprüfbar, ob diese Quellen tatsächlich diese Informationen haben und inwieweit diese korrekt sind. Es gab noch kein einziges Jahr seit dem Release der Surface-Reihe, in dem nicht darüber spekuliert wurde, dass im darauffolgende Jahr das „Surface Phone“ kommen wird. Interessant wird jedenfalls, ob es diesmal stimmt. Das Andromeda-Gerät soll laut den Informationen des Blogs „irgendwann“ im Jahr 2018 kommen, sofern es vorher nicht verschoben oder eingestellt wird.

Wäre ein solches Surface Phone für euch interessant? Würdet ihr euch Unterstützung für Desktop-Programme wünschen? Diskutiert mit in den Kommentaren!


Quelle: WindowsCentral

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

114 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Platsch
3 Jahre her

Das wird doch wieder nichts. Microsoft hat keinen Kundenstamm mehr. Sollte das Teil überhaupt funktionieren würde es so lange dauern neue Kunden zu begeistern, das in der Zwischenzeit die Mitbewerber das System in irgend einer Form kopieren und vorbei ziehen. Das größte technische Problem sehe ich beim Akku. Zum einen die Haltbarkeit zum anderen die Lademöglichkeit. Ohne Steckanschlüssen geht nur induktives laden. Das bedeutet das man unterwegs sich nur schwer behelfen kann. Eine Powerbank geht auch nicht an zu schließen. Softwaremäßig muss endlich die telefonier Funktion einfacher gemacht werden. Das umständliche herumgedrücke das man an seine Kontakte und Ruflisten kommt… Read more »

fuchur
Reply to  Platsch
3 Jahre her

Alles Spekulation, aber: Sie würden wohl ehr an surface nutzern vermarkten als nur an telefonnutzer. Und das mit dem induktivladen: Mal gucken. Man könnte natürlich einfach nen usb-c-anschluss unterbringen. Ist nicht sehr dick sowas.

Platsch
Reply to  fuchur
3 Jahre her

Wo willst du da einen USB Anschluss anbringen? Ich glaube auch nicht das Microsoft technologisch dazu in der Lage ist so ein Gerät zu bauen oder bauen zu lassen. Mus gerade an die Firma denken, http://www.plasticlogic.com/ Die wollte den Durchbruch mit flexiblen Displays schaffen. Von der e-Zeitung war die Rede. letztlich scheitert alles an der Energieversorgung. Das Lumia 950 hält mit eingeschalteter Position und Navi App 1,5 Stunden. Wie soll Microsoft das ändern? Sie sind kein Hardware Hersteller. Müssen bei Fachleuten anklopfen und darum bitten etwas entwickelt zu bekommen. Sind max. B Kunde.

Dustynation
3 Jahre her

EIGENTLICH könnten Sie Skype auch zu einer perfekten „Kommunikations-App“ umsetzen bzw. verfeinern. Die Preise anpassen, fehlt nur noch ein Angebot für einen LTE-Tarif und man könnte bequem mit Jedem Gerät telefonieren. Aktuell ist Skype dafür aber noch nicht reif. Es gibt nur Minuten zu kaufen und keine Flat, die Synchro ist katastrophal. Durch Office Hab ich übrigens 60 Min. frei. Allerdings lässt sich das auf Teufel komm raus nicht verknüpfen und nutzen. Egal wie oft ich das online aktiviere ? Usability! ? Eine Flat zum Telen … Gleichzeitig eine LTE-Flat für Geräte mit dem Microsoft Account. Wäre Nice! ?? dann… Read more »

ergogan
3 Jahre her

Na hoffentlich dann nicht wieder ein Produkt, dass man dann wieder einstampft.

west
3 Jahre her

Würde mich freuen, wenn es kommt. Wenn der Preis stimmt, bin ich dabei. Hoffentlich kommt es noch rechtzeitig, damit nicht wieder andere damit zuerst auf dem Markt kommen.

peter_55
3 Jahre her

Unbedingt, ran damit.

hwendy
3 Jahre her

Bis es denn wirklich so weit ist, gibt es leider keine App-Entwickler mehr. Microsoft hat es bis dahin geschafft, dass alle Entwickler der Plattform den Rücken gekehrt haben.

fuchur
Reply to  hwendy
3 Jahre her

Du vermutest das. Dann schreibe das auch dazu. Das ist keine tatsache.

hwendy
Reply to  fuchur
3 Jahre her

Im Moment ist es doch so, dass immer mehr Entwickler ihre Unterstützung einstellen. Wer soll denn noch Vertrauen haben, wenn Konzepte alle paar Jahre umgeschmissen werden. Na ja, warten wir es ab.

Gerald
3 Jahre her

Und für dieses Gerät soll es dann auch die vielen fehlenden Apps geben die wir über Jahre vermissen, dass kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Und ohne Apps wird es nicht gehen!

backpflaume
Reply to  Gerald
3 Jahre her

Doch, denn es soll die Android und iOS Smartphones nicht ersetzen, sondern ergänzen. Das Gerät ist nicht für den Massenmarkt gedacht.
Und wenn wir schon mal dabei sind: Der Trend geht zu Web Apps.

CopyConstructor
Reply to  backpflaume
3 Jahre her

Muuuhaa, na klar und der trend zum dritt Auto erst. In welcher Welt wird dieses „nischen“ Produkt denn ausgerollt werden?
Auf dem Mond? Da hätte man eine gute Chance für „Notizbücher mit Telefon Funktion aber ohne Apps“ für > 500€.
Aufwachen: Die „Niesche“ hat Apple bereits!

fuchur
Reply to  CopyConstructor
3 Jahre her

Balla. Das gerät ist weder bestätigt noch ist irgendwas drüber bekannt. Das titelbild ist ebenfalls nur ein konzept und nicht mal von ms. Und apps werden in der tat unwichtiger (selbst google treibt die Entwicklung von webapps vorran mittlerweile und die sind überall lauffähig). Jetzt kommt spekulation von mir, aber auf einem win32 system könnte ich ohne Probleme android apps laufen lassen (schon allein wegen der Entwickler). Wenn es also apps nicht nativ gebe, könnte ich die emuliert laufen lassen. (will ich persönlich nicht, weil ich damit googles spyware auf mein gerät hole, aber so abgedreht wäre das jetzt nicht,… Read more »

Nordlicht2112
Nordlicht2112
Reply to  fuchur
3 Jahre her

Im letzten Quartal wurden weltweit 26 Milliarden Apps heruntergeladen geladen, mehr als zuvor, also wer immer noch behauptet Apps werden in naher Zukunft immer unwichtiger ist nicht ganz Up to Date.

TylerDurden
Reply to  backpflaume
3 Jahre her

Wenn der Trend dann auch noch zu Smartphones ohne Kameras geht, dann ist das Device ja perfekt!?

derformfaktor
Reply to  TylerDurden
3 Jahre her

Die Kamera wird auch in die Cloud ausgelagert. Die kannst dir aber dann bei Bedarf ausdrucken. ?

Nordlicht2112
Nordlicht2112
Reply to  backpflaume
3 Jahre her

Es gibt eine neue Studie die dem Märchen von der These Apps werden immer weniger genutzt vehement widerspricht.
Im letzten Quartal wurden 26 Milliarden Apps heruntergeladen.
Der Trend von dem da gesprochen wird ist noch so gering das Apps in naher Zukunft weiterhin existenziell für jedes Smartphone bzw. Smartphone ähnliche Device sind..
Das mag in ein paar Jahren anders aussehen, aber im hier und jetzt ist sowas ohne konkurrenzfähiges App Angebot nach wie vor zum Scheitern verurteilt.

Zulu63
3 Jahre her

Als Geschäftskunde und den typischen Anwendungsfällen dort, ist so ein Gerät reizvoll. Wenn es dann auch noch die klassischen Anwendungsfälle für einen Vertriebler (Office, CRM usw.) beherrscht, dann schlage ich sofort zu.

kakiks
Reply to  Zulu63
3 Jahre her

Bin ganz deiner Meinung, sicherlich kann man dann auch darüber kleinere Präsentationen beim Kunden tätigen und macht, je nach Anschluss – Möglichkeit, auch ein Tablet überflüssig. Wenn dem so ist, bin ich dabei!

Haegge
3 Jahre her

Also mir hätte ein Surface in 5 bis 6″ mot Typecover gereicht aber sowas finde ich auch gut. Bin sowieso fast nur noch mit Stift unterwegs bei meinem Surface Book, das docke ich abends an die Tastatur und bearbeite meine Notizen, ich kann Kundentermine so schneller und produktiver abarbeiten und der Kunde hat nicht den Eindruck ich daddel die ganze Zeit nur am Laptop rum wenn das falten gut klappt und das Ding normal telefoniert und auch so gute Akkulaufzeiten generiert wie bei Armgeräten angekündig wird mein jetziges S8 Arbeitsphone ausrangiert, und das Book kann öfter in der Tasche bleibenaber… Read more »

markus36079
3 Jahre her

Guten Morgen, wer den Quatalsbericht von MS gelesen hat, der sieht das mit dem namen Surface doch noch gut Umsatz generiert wird. Und ich sage euch, wenn Microsoft was neues rausbringt und sie sind davon maßlos überzeugt, erst dann nennen Sie es Surface mini oder phone. Wenn es nicht unter Surface läuft, dann ist es für sie nur ein weiterer versuch und ich sehe schwarz!

spheric
3 Jahre her

Ich nutze kein OneNote und Ink sagt mir auch nix…
Notizbuch für die Tasche, aha.
Und Telefonie und Nachrichten, mmhh,..? Wird wie heute schon (am Desktop) funktionieren, nämlich nur per Skype.
Und so ziemlich alle Hersteller haben sich bei Telefonen/Smartphones von Klappdesign oder Slidern o.ä verabschiedet, weil das immer ne große Fehlerquelle durch den immensen Alltagsgebrauch war.
Ergo: Das Ding wird kein Teil, das ein Smartphone ersetzen wird sondern nur ein Produktivgerät für eine spezielle Anwendergruppe
Und dann noch: America first ?

Eigentlich schade.. ?

derformfaktor
Reply to  spheric
3 Jahre her

Definitiv wird es kein Smartphone mit Hardwaretastatur… ? Dabei wäre das sicher mal wieder etwas, worauf schon so viele warten (u.a. auch ich)…

AtzeH
Reply to  derformfaktor
3 Jahre her

Das raubt halt im mobilen Zustand extrem viel Platz, der vom Bildschirm und Akku weggenommen werden muss. Außerdem wäre die Tastatur beim Klappen sicher hinderlich. Für unterwegs im Bus ist das nix. Will man im Cafe produktiv arbeiten, kann man sich auch ne kleine Bluetooth-Tastatur einpacken, vielleicht auch gleich mit Mouse.

derformfaktor
Reply to  AtzeH
3 Jahre her

Nee, weder Klapp- noch fest eingebaute Tastatur. Ich rede von Schiebetastaturen, wie sie bspw. einige Nokia-Smartphones mit Symbian S40/60 oder auch ein paar damalige HTC-Modelle hatten. Dieses Konzept ist kein Bisschen hinderlich, da im Notfall die Tastatur eben hinter dem Bildschirm verschwindet. Dieses Konzept hat meiner Meinung nach ein Smartphone erst so richtig produktiv gemacht. Die Eingaben liefen einfach schneller und flüssiger ab als heutzutage auf meinem Lumia. Würde ich WordFlow nicht nutzen, hat die Bildschirmtastatur in „Spitzenzeiten“ eine Reaktionszeit von gut einer Sekunde. So läuft das schon seit dem Upgrade auf W10. Die ersten 2 Sätze erscheinen noch in… Read more »

snoopy030266
Reply to  spheric
3 Jahre her

Das steht ja alles noch in den Sternen. Also mal abwarten was wirklich kommt und Spekulationen hinten an stellen. Und da die Materialforschung die letzten Jahre schon einige neue Sachen herausgebracht hat lohnt sich ja vielleicht ein neuer Anlauf in Sachen klappbares Gerät. Und dran denken das das Nutzungsverhalten anders sein wird. Die alten Klapphandys musstest du ja aufklappen um sie zu benutzen. So ein Teil wird man seltener aufklappen sondern nur für wenige Aufgaben. Aber immerhin man kann es und hat endlich mal Platz zum lesen zum Beispiel.

fuchur
Reply to  spheric
3 Jahre her

„Was der Bauer nich kennt, frisst er nicht“ aber muss was innovatives sein oder wie? Ink heisst Stifteingabe mit handschriftenerkennung (was cool ist und wenn es surface niveau ist auch besser als zB beim Samsung note.)

Und ob „klappmechanismen“ cool oder nicht sind, ist ne ganz eigene und sehr subjektive frage, die ich nicht ohne das gerät gesehen zu haben beantworten möchte. Prinzipiell hab ich aber kein problem damit, denn ein kompakter formfaktor mit ordentlich großem display hat ohne frage vorteile.

Dustynation
3 Jahre her

Klar wäre es eine Option. Sicher sollte es Desktopprogramme ausführen, denn es ist ja ein Hybrid und durch Continuum … Schade, dass bis dahin wohl alle Universal Apps verschwunden sind ?

waldimar
Reply to  Dustynation
3 Jahre her

„Schade, dass bis dahin wohl alle Universal Apps verschwunden sind “
Hast du da ne Quelle oder sind das einfach nur kognitive Verzerrungen?

derformfaktor
Reply to  waldimar
3 Jahre her

Wer nutzt sowas heutzutage schon noch… ?

Laertes
Reply to  waldimar
3 Jahre her

Mehr geworden sind es imho nicht ?

fuchur
Reply to  Laertes
3 Jahre her

Klar sinds mehr geworden. Die neuen apps sind praktisch alle uwps. Die Gesamtheit der apps sind vielleicht nicht mehr geworden (also wp + uwp), aber ich zB schreib nur uwps. Was anderes macht keinen sinn und ich mag den fakt es überall nutzen zu können. Und wenn man noch die „uwps“ auf x86-basis einrechnet sinds definitiv mehr.

Laertes
Reply to  fuchur
3 Jahre her

Ja dann ist doch alles gut

Dustynation
Reply to  waldimar
3 Jahre her

Es werden nach und nach Apps aus dem Store genommen oder garnicht mehr gepflegt (Netflix z. B.). Sollte EIGENTLICH ne Universal so werden/sein.
Wollen wir mal hoffen, dass viel Spaß es bis dahin schaffen ?
Für unterwegs Musik/Film/News über Universal Apps und produktiv im Tabletmodus dann Desktopanwendungen (Office, Adobe…) ?

sockenimnetz
3 Jahre her

Kannste knicken… ?

Luemmelda_820
Reply to  sockenimnetz
3 Jahre her

Danke.
Das wird jetzt meine Standardantwort darauf, was ich von einem Surface Phone halte.

rene712
3 Jahre her

Das ist ein sehr schönes Gerät! Ich werde trotzdem warten bis Ende 2019 mit meinen 950er. Hab mich schon mit einen zweiten Akku eingedeckt.

Syfo Dyas
Reply to  rene712
3 Jahre her

Wo haste den akku bestellt?brauch auch noch einen

LumiaJeck
Reply to  Syfo Dyas
3 Jahre her

ACHTUNG
Viel Schrott unterwegs!

Hier gab es mal einen Artikel zu Fälschungen.
In ein, zwei Kommentaren dazu war ein Link hinterlegt, wo es den Originalen Akku gibt (habe nur für 950 XL geschaut).

Bei ebay hatte ich zuerst bei einem gekauft, der das Original-Bild angezeigt, aber die Fälschung geschickt hatte – ging mit Kommentar wieder zurück.

ergogan
Reply to  rene712
3 Jahre her

Hatte auch erst vor wenigen Monaten einen „neuen“ original Akku gekauft. Hat stark nachgelassen in der Leistung. Kein halbes Jahr.

funzeldog
3 Jahre her

Das finde ich sehr interessant. Das Phone dürfte nicht so groß sein, das Surface sollte aber schon 10 Zoll haben. Desktopprogramme wären klasse. Das Projekt versöhnt mich ein wenig mit Microsoft.

Laertes
3 Jahre her

Ich denke, da wird man auch hauptsächlich (unterwegs) mit (UWP) Apps arbeiten müssen und da hat MS ja ganze Arbeit geleistet in der Kommunikation, damit auch die letzten Entwickler ihre Apps bis dahin eingestampft haben.
Ich versteh es nicht…

pakebuschr
Reply to  Laertes
3 Jahre her

Eingestampft werden eigentlich nur die alten WP8 Apps und wie bei den Surface auch spielen UWA keine ganz so große Rolle, daneben aber die x86 eine nicht unwesentliche.

derformfaktor
Reply to  pakebuschr
3 Jahre her

Blöd nur, dass es noch so viele brauchbare WP8-Apps ohne Alternativen gibt… ?

fuchur
Reply to  derformfaktor
3 Jahre her

Das ist ne andere frage, aber es gibt mittlerweile ja ne kleine hilfe im store um explizit uwps suchen zu können (man verliert dabei auch ein paar, aber praktisch werden es die meisten sein). Sollte man mal ausprobieren.

derformfaktor
Reply to  fuchur
3 Jahre her

Ok? Muss ich mal schauen… Im Sinne von einem Filter?

fuchur
Reply to  Laertes
3 Jahre her

Keine angst… Meine uwps bleiben wo sie sind ;).

AtzeH
3 Jahre her

Klingt genau nach dem, was ich mir wünschen würde. Aber x86-Emulation muss sein, genauso wie UWP inklusive WhatsApp. Dann bitte noch GPS für Navigation, Standortabfrage, Gyroskop für City Lens bzw. Here Explore und Sternhimmelapps. Continuum selbstverständlich.

Allerdings: Da bahnt sich der nächste Marketing-Gau an: Als Notizblock vermarkten?
Diesen Fehler hat man damals schon beim Lumia gemacht, dass den potentiellen Käufern nicht das immense Potenzial der Geräte bewusst gemacht wurde.

ozzyosborne
Reply to  AtzeH
3 Jahre her

Wäre mMn auch kontraproduktiv,das Wort Notizblock oder halt Notepad oder dergleichen,damit darf auf keinen Fall Marketing getrieben werden…

stefiro
3 Jahre her

Immer schön aufm Teppich bleiben… Das Ding wird eh sowas von jenseits von bezahlbar sein…

pakebuschr
Reply to  stefiro
3 Jahre her

Ist das iPhone doch auch.

BerndOH
Reply to  pakebuschr
3 Jahre her

Korrekt, und kann nicht mehr als sein Vorgänger.

derformfaktor
Reply to  BerndOH
3 Jahre her

Iris-Scan ist neu-kopiert ?

fanta
Reply to  derformfaktor
3 Jahre her

?

dare100em
Reply to  derformfaktor
3 Jahre her

Das ist kein Iris Scan und zudem nicht vergleichbar mit den bisherigen Lösungen…

Hirsch71
Reply to  stefiro
3 Jahre her

Wenn 1.320€ aktuell als Mindestsumme für das iPhone X mit 256 GB fällig wären, würde ich das hier beschriebene Gerät mit Unterstützung von Desktop-Programmen verziehen ☺

Mamagotchi
Reply to  stefiro
3 Jahre her

Naja wie man ea sieht. Wenn es als PC beworben wird, kann man es bei der Steuererklärung einkalkulieren. Und für ein 3in1-Gerät mit Stiftunterstützung wäre ein Preis wie beim iPhone X mMn eher gerechtfertigt. Ist aber alles noch Kaffeesatzleserei.

defected85
3 Jahre her

Das sagenumwobene „Surface Phone“ soll also ein „Notizbuch“ für Windows Ink und OneNote werden.
Na dann…

fuchur
Reply to  defected85
3 Jahre her

MS nennt das nicht Surface Phone sondern Andromeda und sind wir relatistisch: Hologramgeneratoren gibt’s eben nicht.

Mamagotchi
3 Jahre her

Also ich sehe das so. Bisher gab es Gerüchte, das auf Microsofts Campus mehrere Prototypen in der Erprobung wären. Ich denke diese Prototypen haben alle gemein, dass sie vom Formfaktor Tablet zum Smartphone und zurück wechseln können, unterscheiden sich aber in ihrer Konzipierung für den Haupteinsatzzweck. Und das beschriebene Gerät ist eines der obengenannten Prototypen. Dadurch macht der Hinweis, dass das Projekt noch eingestampft werden könnte, auch Sinn, weil einfach ein anderes Konzept verwendet werden würde.