Keine falschen Hoffnungen: Spotify für Windows Phone wird nicht besser

49

Wer unter Windows Phone Musik streamen wollte, hatte bis vor Kurzem mit Groove Music eine großartige Option aus dem Hause Microsoft. Zum selben Preis konnten Abonnenten des Groove Music Pass ihre Musik, die es teils bei der Konkurrenz nicht gibt, über eine sehr ordentlich gepflegte Universal App hören.

Von Spotify kann man das nicht behaupten. Die Spotify-App wurde am 29. September 2016 zuletzt aktualisiert und macht vielen Nutzern Probleme. Beim Start wird die Meldung angezeigt, dass das Audiogerät nicht gestartet werden konnte, die App stürzt häufig ab, spielt bei Bluetooth-Verbindung häufig keine Musik ab und macht in vielen Situationen einen Neustart des Smartphones unausweichlich.

Im März 2017 hat Spotify offiziell angekündigt, dass man die Unterstützung für Spotify unter Windows Phone einstellen wird. Man habe die Entwicklung der Anwendung damals in einen Wartungsmodus versetzt, hieß es damals vom Konzern und plane keine weiteren Feature-Updates oder Verbesserungen für die Unterstützung älterer Geräte. Fragt man per Twitter nach, was mit der Windows Phone-App passieren wird, bekommt man diese Ankündigung als Antwort.

Spotify als Alternative?

Microsoft gibt Spotify als Partner der eigenen Wahl aus, doch diese Partnerschaft ist weniger eine Partnerschaft als eine Abschiebung der Nutzer. Groove gibt es nicht mehr und die Nutzer müssen woanders hin verfrachtet werden. Welches Benutzererlebnis dort auf die Nutzer wartet, scheint für Microsoft keine Rolle zu spielen.

Wenn man auf ein besseres Benutzererlebnis wert legt, könnte man auch die Anwendung von Deezer ausprobieren. Der Dienst setzt auf die Universal Windows Platform, bietet deutlich mehr Songs als Spotify und hat ein durchaus brauchbares Feature zum Finden neuer Musik.

[appbox windowsstore 9nblggh6j7vv]

> Goodbye Groove-Shirt bei Teespring

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

49 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments