Microsoft bestätigt: Spotify wird als Universal App erscheinen

17

Spotify hat Anfang dieses Jahres bekanntgegeben, dass die Anwendung für Windows Phone nicht weiter unterstützt wird. Seitdem hat sich die App in ihrer Qualität natürlich nicht gebessert und bereitet zahlreichen Nutzer weiterhin Probleme.

Microsofts HoloLens-Chef Alex Kipman hat nun per Twitter bestätigt, dass es eine Spotify-App für HoloLens geben wird. Auf der Microsoft HoloLens Augmented Reality-Brille laufen allerdings lediglich Universal Apps, sodass Spotify eine eigene Anwendung entwickeln müsste.

Auf der Xbox One gibt es bereits eine Universal App und diese läuft grundsätzlich auch auf dem PC, wenn man die Datei herunterlädt und manuell installiert. Das Problem ist, dass die Anwendung kaum optimiert ist und auch sehr wenige Funktionen bietet. Wenn sie auf der HoloLens einen echten Mehrwert bieten will, muss sie weiterentwickelt werden.

Spotify wird also „bald genug“ eine Windows Mixed Reality-App bereitstellen, doch man muss natürlich die Frage stellen, ob diese für Windows 10 Mobile und Windows 10 erhältlich sein wird. Dass die Anwendung auf den Desktop kommen wird, ist so gut wie ausgeschlossen, doch das Unternehmen könnte mit einer verbesserten und optimierten Universal App für Windows 10 Mobile einige Groove Music Pass-Kunden abholen.


Quelle: Twitter / Bild: Spotify UWP Fluent Design Konzept

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
DevilDesire
2 Jahre her

Manuell herunterladen?

Wie geht das? ?

Comando LosTioz
2 Jahre her

Kommt zu spät,wir sind jetzt bei Deezer !

errezz
Reply to  Comando LosTioz
2 Jahre her

+1

TylerDurden
2 Jahre her

Mal schauen ob da am 01.01.2018 ne bessere Spotify App für W10m im Store ist. Ich weder dort mein Groove-Abo bis es im April ausläuft erstmal ausnutzen und testen ob mir Spotify zusagt. Aber erstmal geht zum Glück noch Groove, neben Adidas Train&Run (R.I.P ende 2017 mit Migration zum grauenhaften Runtastic, miese App!) eine der optisch schönsten Apps für W10(m). ?

FlennyNator
2 Jahre her

Ich bin jetzt bei Deezer! Ich mag die Flow funktion aber die app sieht überhaupt nicht so gut aus wie Groove, wirkt auch nicht so perfekt. Habe Deezer genommen weil es eine UWP app gibt, Denn ich höre viel musik auf dem Handy…wenn Spotify mal was sagen würde, unteranderem dass es eine app für mobile gibt, dann komme ich zu spotify.

Dustynation
Reply to  FlennyNator
2 Jahre her

Probiere auch aktuell Deezer. Die App ist eben besser, da UWP. Allerdings fehlen da auch einige Funktionen und die Xbox App ?

FlennyNator
Reply to  Dustynation
2 Jahre her

Ich habe noch nicht spotify ausprobiert, Aber was die Community sagt hört sich ja nicht gerade gut an ? Deezer ist okay, Aber niemals so gut wie Groove! Hätten sie doch nur den Pass eingestellt, und nicht auch noch den Verkauf…

Dustynation
Reply to  FlennyNator
2 Jahre her

Sie sollten die App einfach an Spotify geben ^^

backpflaume
2 Jahre her

Das dürfte teil des Deals gewesen sein. Hätte mir dennoch lieber ne Kooperation mit Amazon gewünscht.

Basti
Editor
Reply to  backpflaume
2 Jahre her

+1

Dustynation
2 Jahre her

Ich denke es geht hier NUR um Mixed Reality. Auf dem Desktop haben sie ja eine „App“. Mobil auch. Xbox auch.
Da sieht man mal, welche Arbeit die Firmen damit nun haben, weil sie nicht von Anfang an eine Universal App haben wollten ?

Keine der bisherigen Apps für Spotify ist so gut wie Groove. Vielleicht sollte man die App selbst am Spotify verkaufen.

Das Artikelbild zeigt doch, wie gut auch hier eine App rein optisch mit besserer Usability umsetzen ließe.

MoPe
2 Jahre her

„Bald genug“? ? vielleicht eher „in Kürze“.

rumpelstilzchen
Reply to  MoPe
2 Jahre her

Later this year

Brogamer
2 Jahre her

Wäre ja eigentlich dumm Windows 10 Mobile außen vor zu lassen? Die meiste Arbeit hat man ja schon erledigt?

Brogamer
Reply to  Albert Jelica
2 Jahre her

Ich dachte da halt an die Android/iOS Version, aber ja, stimmt, man sollte daran denken was für die anderen Windows 10 Plattformen geboten wird.