WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Redstone 4: Windows 10 Einstellungen werden ins Fluent Design getaucht

Microsoft hat mit dem Windows 10 Creators Update im Frühjahr damit begonnen, das Fluent Design in die eigenen Anwendungen zu implementieren. Mit dem Fall Creators Update hat man in dieser Hinsicht einen weiteren großen Schritt gemacht.

Bislang ausgenommen von diesem Redesign waren die Einstellungen unter Windows 10. Mit dem kommenden Redstone 4-Update, welches für März 2018 geplant ist, wird sich dies ändern. Microsoft plant laut durchgesickerten Screenshots ein neues Design für die App, das die linke Seitenleiste der Einstellungen halbtransparent machen soll. Zudem sind die Elemente in der linken Spalte nun übersichtlicher geordnet, was unserer Meinung nach ein großes Plus für die Bedienbarkeit der App bedeutet.

Insgesamt sehen die Windows 10 Einstellungen damit deutlich ordentlicher und moderner aus. Wir rechnen damit, dass sich diese visuellen Änderungen bereits in den kommenden Windows 10 Builds im Fast Ring zeigen werden.


Quelle: Twitter

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments