Trekstor WinPhone 5.0 Test – Das letzte Windows Phone

40

Das Trekstor WinPhone 5.0 haben wir im Zuge der IFA 2017 versehentlich enthüllt, als wir den Stand des Herstellers besuchten und das Gerät eher zufällig dort entdeckten. Uns wurde mitgeteilt, dass das Trekstor WinPhone 5.0 für unter 300 Euro auf den Markt kommen würde.

Das wurde daraufhin dementiert und nach dem Feedback vieler Windows Phone-Fans hat sich Trekstor am Ende doch dazu entschieden, das Gerät auf den Markt zu bringen. Das Trekstor WinPhone 5.0 kann ab dem 1. November per Kickstarter unterstützt werden und wenn sich genügend Unterstützer finden, kommt das Windows 10 Mobile-Gerät auf den Markt.

In den vergangenen Tagen durften wir das Trekstor WinPhone 5.0 sehr ausführlich testen und haben unsere Eindrücke im folgenden Artikel für euch zusammengefasst. Wir beantworten darin auch die Frage, ob das TrekStor WinPhone 5.0 eure Unterstützung verdient hat oder nicht.

Trekstor WinPhone 5.0 Test – Design

Das Design des Trekstor WinPhone 5.0 lässt es teurer wirken als es tatsächlich ist. Das Smartphone ist in ein durchaus hochwertiges Gehäuse aus Aluminium und Glas gehüllt. Umrahmt wird es von Seiten aus Aluminium, welche an den Ecken abgerundet und an den Kanten abgeschliffen sind. Die Front sowie die Rückseite bestehen aus Glas, wodurch sich recht schnell Fingerabdrücke sammeln.

Auf der Rückseite ist das einzige Trekstor-Logo zu finden, darunter das Windows-Logo sowie eine Reihe von Hinweisen zur Trekstor GmbH. Vorne ist eine reine Glasfläche und auch die Windows Phone-Tasten sind im Display. Die Ränder rund um das Display sind für heutige Verhältnisse etwas groß, wobei das in manchen Fällen auch durchaus angenehm ist, denn dadurch kann man das Gerät etwas besser halten.

Der Ein-Aus-Knopf befindet sich rechts, während die Lautstärkewippen links zu finden sind. Als Lumia-Nutzer muss man sich an dieses Layout etwas gewöhnen.

Trekstor WinPhone 5.0 Test – Verarbeitung

Die Buttons selbst sind allerdings nicht wirklich gut verarbeitet im Gegensatz zum restlichen Gerät. Sie bestehen aus Plastik, sind nicht wirklich fest verbaut und wackeln hörbar, wenn man das Gerät schüttelt. Sie sitzen einfach nicht gut auf ihren Plätzen, bieten aber dennoch ein gutes Feedback beim Drücken.

Am restlichen Design des Trekstor WinPhone 5.0 ist allerdings nichts auszusetzen. Metallrahmen und Glasfront ist bei einem Windows 10 Mobile-Smartphone eine erfreuliche Abwechslung. Es fühlt sich in der Hand gut an, hat ein angenehmes Gewicht und wirkt abgesehen von den Buttons sehr solide.

Trekstor WinPhone 5.0 Test – Display

An der Front hat das Trekstor WinPhone 5.0 ein 5-Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln, was bei der Größe im Jahr 2017 noch als ausreichend bezeichnet werden kann. Geräte in diesem Preisbereich haben gelegentlich auch ein FullHD-Panel verbaut.

Das Display selbst ist aber im Grunde recht ordentlich. Die Farbdarstellung ist etwas kühl und nur mittelmäßig, die Helligkeit vollkommen ausreichend und die Blickwinkelstabilität perfekt.

Die Schärfe reicht im Alltag problemlos aus und in Wahrheit stört man sich nur aufgrund des Datenblatts an der Auflösung. Unter Windows 10 Mobile spielt diese allerdings aufgrund der verfügbaren Skalierungsoptionen in dne Einstellungen eine eher untergeordnete Rolle.

Das einzige Manko beim Display des Trekstor WinPhone 5.0 ist der Touchscreen, welcher nicht derart leicht reagiert, wie man es von den Lumia-Geräten kennt. Vor allem beim Tippen ist das häufig ein Problem und es kommt zumindest bei mir häufiger vor, dass ich einen Buchstaben auslasse. Das Display scheint einfach nicht so reaktiv zu sein, wie man es von heutigen Smartphones oder den Lumia-Geräten gewöhnt ist.

Trekstor WinPhone 5.0 Test – Kamera

Die Kamera des Trekstor WinPhone 5.0 ist – mit einem Wort – unbrauchbar. Es ist für mich der einzige Teil dieses Smartphones, der es trotz mickriger Erwartungen geschafft hat, mich zu enttäuschen.

Das hat eine Reihe von Gründen: Der Dynamikbereich ist praktisch nicht vorhanden, sodass man selbst bei leichtem Gegenlicht entweder ein sehr helles oder sehr dunkles Resultat erhält. Nur im HDR-Modus waren wir in der Lage, durchaus gute Bilder mit dem Smartphone aufzunehmen. Bei guten Lichtverhältnissen können sich diese Fotos auch durchaus sehen lassen.

Problematisch ist allerdings der Fokus, sehr problematisch sogar. Wenn man auf das Display zum Fokussieren tippt, kann man gut 30 Sekunden warten, in denen das Trekstor WinPhone 5.0 versucht, auf das Motiv scharf zu stellen. Das klappt unserer Erfahrung nach in 30 Prozent der Fälle und sonst erhält man in der Regel ein unscharfes Foto. Der Trick beim Trekstor WinPhone 5.0 besteht darin, einfach mit der Kamera-Taste abzudrücken und bestenfalls mehrfach. Wenn man ein Porträt aufnimmt, muss man sich beim Trekstor WinPhone 5.0 darüber im Klaren sein, dass man für ein gutes Foto mindestens 30 Sekunden dastehen wird und weiß gleichzeitig, dass jedes andere Gerät in diesem Preisbereich in dieser Hinsicht einen besseren Job macht.

Die meisten guten Resultate erzielt man mit dem HDR-Modus, aber auch diese Bilder sind blass und viel zu kalt. Die Kamera reicht vermutlich für Beweisfotos nach einem Auffahrunfall, solange man genug Zeit hat, um auf der Straße zu stehen und fokussieren zu lassen. Wer dafür im Urlaub allerdings die Kamera zuhause lässt, sollte wohl keine Urlaubsfotos herzeigen.

Software und Performance

Wie ist ein Windows Phone im Jahr 2017? Im letzten Jahr ist das App-Angebot noch schmäler geworden, doch die meisten Dienste, die man im Smartphone-Zeitalter zum Überleben braucht, sind vorhanden. WhatsApp pflegt die eigene Anwendung sehr ordentlich, Telegram ist ebenso vorhanden sowie die wichtigsten Social Media-Apps, von denen allerdings nur die Universal App von Twitter als halbwegs qualitativ bezeichnet werden kann.

Obwohl viele meiner verwendeten Einstellungen eingestellt sind, hat mir das Trekstor WinPhone 5.0 im Alltag weniger Probleme gemacht als andere Geräte. Die Spotify-App startete vergleichsweise flott, stürzte in meiner Verwendung bislang noch nicht ab und funktioniert flüssig. Auf meinem Lumia 950 XL oder HP Elite x3 war das bislang stets undenkbar und Letzteres benötigte häufig einen Neustart, um die App überhaupt starten zu können. Windows 10 Mobile läuft am Trekstor WinPhone 5.0 überraschend gut.

Die Performance im Alltag ist somit einfach ausreichend. Störend war bei Windows 10 Mobile schon immer die Fehleranfälligkeit des Systems, welche beim Trekstor WinPhone 5.0 aus irgendeinem Grund kein Thema ist. Das HP Elite x3 war so fehlerhaft, dass es selbst HP-Mitarbeiter vor einigen Monaten frustriert gegen ihre alten Lumia-Geräte ausgetauscht haben. Das Trekstor WinPhone 5.0 läuft einfach reibungslos.

Trekstor WinPhone 5.0 Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des Trekstor WinPhone 5.0 ist durchschnittlich und hält somit zumindest für mich einen ganzen Tag durch bei doch recht intensiver Nutzung. Grundsätzlich kam ich mit einer Ladung am Morgen über den Tag inklusive Musikhören, RSS-Feed lesen, Schreiben von Telegram-Nachrichten und regelmäßiger Benutzung der WindowsArea.de-App. All dies bei automatischer Helligkeitseinstellung im Modus „Am dunkelsten“, der zu dieser Jahreszeit auch draußen problemlos ausreicht.

Trekstor WinPhone 5.0 Test – Fazit

Das Trekstor WinPhone 5.0 ist insgesamt ein würdiger Abschied von der mobilen Windows-Plattform. Es ist zweifellos nicht das beste Smartphone, das man unter 250 Euro erwerben kann, aber es ist dennoch eine solide Wahl, besonders dann, wenn man noch ein Windows 10 Mobile-Gerät will.

Es bietet eine solide Verarbeitung, ein wundervolles Design und eine ausreichende Performance im Alltag. Dank seines vergleichsweise günstigen Preises ist es insgesamt ein gutes Gerät, wenn auch die Kamera auch in Sachen Software noch verbessert werden darf.

Im Großen und Ganzen muss man aber sagen, dass das Trekstor WinPhone 5.0 durchaus verdient hat, unterstützt zu werden und es ein würdiges letztes Windows 10 Mobile-Smartphone ist.

WindowsArea.de Wertung
Design 92%
Verarbeitung 86%
Display 82%
Kamera 23%
Performance 84%
Akkulaufzeit 79%
74% okay
Readers Rating 65%
5 Bewertungen

Das Trekstor WinPhone 5.0 ist ein gebührender Abschluss für die Ära Windows Phone und ein gutes Mittelklasse-Smartphone zu einem günstigen Preis.

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at „beta“.

Hinterlasse einen Kommentar

40 Kommentare auf "Trekstor WinPhone 5.0 Test – Das letzte Windows Phone"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
werwars118
Mitglied

Aufgrund der Kamera definitiv kein Kauf, falls ein 950er von jetzt auf gleich kaputt gehen sollte….

einMuzi
Mitglied

Inwiefern ist dieses Gerät besser als ein 650er? Das hat die selbe Displayauflösung, Größe und eine brauchbare Kamera. Kostet aber nur 130€.

BuckligerJaucher
Mitglied

Kann ich nur bestätigen 😉👍 CPU und Arbeitsspeicher sind besser..aber das war es auch schon ☺ dann lieber das 650 😍

petaraketa
Mitglied

Und Continuum nicht vergessen 😉

BuckligerJaucher
Mitglied

Das mach ich mit Miracast…BT Maus und Tastatur dran und schon is mein 650/830 ein „PC“ 😉

fuchur
Mitglied

Nein, ist nicht das selbe… Dein l650 (was ohne frage ein schönes smartphone ist) kann nur spiegeln – soweit ich weiss. Continuum ist ein zweites display mit bedienung über das erste und gleichzeitiger Smartphone Möglichkeit. Das ganze in desktop optik, die viel besser mit nem tv oder display harmoniert.

Ich sag nicht, dass man nicht ohne kann, aber continuum ist geiler und anders. Schau dir gern nochmal continuum gaming auf yt dazu an.

BuckligerJaucher
Mitglied

Hab ja nicht gesagt das es dasselbe ist 😉 meinte nur alternativ mach ich das bei dem 650 über Miracast…grad bei office und power point reicht mir das 😊ansonsten hast du natürlich recht 👍

majonull
Mitglied

Bisschen spät. Für das Handy. Sollte vor dem 950 erscheinen sollen. Und nicht jetzt. Weil hätte hätte Fahrradkette. Wäre ein gutes mittelklasse Handy. Und als zweithandy, für so manchen eine Option gewesen.

CopyConstructor
Mitglied

Hab ich etwas überlesen oder
Lesen hier viele nur selektiv das, was sie lesen wollen??

Es ist meines Erachtens mehr als unwahrscheinlich das es überhaupt auf den Markt kommen wird!

Zitat aus dem Artikel:
„Das Trekstor WinPhone 5.0 kann ab dem 1. November per Kickstarter unterstützt werden und wenn sich genügend Unterstützer finden, kommt das Windows 10 Mobile-Gerät auf den Markt“

fuchur
Mitglied

Wie kommst du drauf? Was ich so lese sagt nur: „find ich interessant“ oder „find ich blöd“. Hab keinen gelesen der sagt, alles wäre in trockenen tüchern.

CopyConstructor
Mitglied

Einige Kommentare hören sich für mich danach an.
„es *IST* nicht das letzte..“
„Inwiefern *IST* dieses Gerät…“

fuchur
Mitglied

Naja, findest du das nicht ein bisschen finzig? Das Gerät gibt es doch auch als prototyp schon. War doch sogar auf der ifa ausgestellt und winarea hatte es ja auch in der hand und getestet. Da braucht man glaub ich bei einer frage an winarea nicht mehr „in wie fern würde das gerät denn besser sein als…“ schreiben. Da geht „in wie fern ist…“ voll ok, wenn du mich fragst. Damit sagt niemand, dass es schon durch kickstarter durch ist.

CopyConstructor
Mitglied

500k € Kickstarter bei der gesunkenen user Zahl.. Geht mir nur darum.
Aber ja, ich hatte einige Kommentare nicht so gaaanz genau gelesen.

klausx2017
Mitglied

Es ist NICHT das letzt Windows Phone, es wurde nur als letztes auf dem Markt gebracht. Das letzte was das Lumia 950 bzw. das 650.

fuchur
Mitglied

Nicht so ganz. Das letzte Lumia war das lumia 650. Aber windows phones (also smartphones mit windows drauf) gabs schon noch welche.

tamas
Mitglied

Ich hätte gern was von dttw, glance ect. gelesen bei so einem test. Ansonsten würde mich ein Handy in der optik und grösse ansprechen.lg

andy1954
Mitglied
„Das HP Elite x3 war so fehlerhaft, dass es selbst HP-Mitarbeiter vor einigen Monaten frustriert gegen ihre alten Lumia-Geräte ausgetauscht haben.“ Das dürfte inzwischen Geschichte sein. Seit dem letzten Update der Firmware und Installation von Build 15254.1 laufen meine beiden HP Elite x3 so, wie ich es eigentlich von Anfang an erwartet habe. Das Gerät von Trekstor kommt zumindest für die Industrie zu spät. Die Entscheidung für oder gegen den Einsatz von Windows 10 Mobile ist dort mit Sicherheit schon im Frühjahr gefallen. An meinen beiden x3 werde ich festhalten, solange es geht. Und dann mal sehen, was die Zukunft… Read more »
just3042
Mitglied

Ich habe gerade alle meine Mitarbeiter mit dem L550 ausgestattet, W10M ist das perfekte Business-System. Perfekte Exchange-Einbindung, WhatsApp, Skype, rudimentäre Kamera und kaum Spiele im Store. Und die Mitarbeiter lieben es, haben aber privat Android und iPhone.

andy1954
Mitglied

Mein Arbeitgeber hatte geplant das HP Elite x3 im Konzern einzuführen. Es wäre dabei weltweit um einige Tausend Geräte gegangen. Über unser Systemhaus HP Systems sollte die Einführung abgewickelt werden. Das daraus nichts wurde lag wohl auch an Microsoft. Es wird wohl jetzt im Frühjahr 2018 das Samsung Galaxy S8 in der Microsoft Edition werden.

fuchur
Mitglied

👍

User
Mitglied

Erstmal vielen Dank für den Test. Optisch sagt mir das Gerät sehr zu. Allerdings kann selbst der Preis über die technsichen Schwächen (Display, Kamera, etc.) nicht hinweg täuschen. Ich bin ein Lumia-Jünger seit Nokias L920 und bin daher was das Design und Zusammenspiel zwischen Soft- und Hardware entsprechend verwöhnt.

Bitte bitte, mein liebes L950, halte durch so lange nur möglich. Aktuell gibt es für Dich leider keine Alternativen aufm Markt.

Maddrax
Mitglied

Also wenn’s an der Software der Kamera liegt, könnten sie doch mal ganz nett bei Nokia nachfragen, ob sie die alten Nokia Camera Apps installieren dürfen. 😁 Das wär doch was. Und dazu das alte Here-Drive

rschuerer@gmail.com
Mitglied

Design 92%? Bist Du daran finanziell beteiligt oder wie soll man das verstehen?

naich
Mitglied

Selbst wenn es doppelt so stark wie mein 950 wäre und nur 99€ kosten würde, wär’s für mich uninteressant.

Ich werde nach dem 950 MS erst mal den Rücken kehren und abwarten ob jemals noch was vernünftiges aus Redmond kommt. Dazu muss aber erstmal Nadella weg….

artzuk
Mitglied

Hab ich auch sofort gesehen und musste ordentlich lachen

cent66
Mitglied

Kann ich auch nicht verstehen, wenn man jetzt noch ein Windows Phone verkaufen will, so muss dann die Qualität wirklich stimmen, also mind. Lumia 950 Standard…
Ansonsten muss man sich nicht wundern….

fuchur
Mitglied
Okay, also seit einem jahr schreien alle, es gebe kein günstiges windows phones mehr und nur noch teure. Jetzt kommt eins, hat keine herausragende Kamera wie die teuren und auch keinen highend prozessor sondern mittelklasse und alle finden es blöd? Diese smartphones, die ihr euch da jetzt wieder wünscht gibt es doch schon. Heisst lumia 950/xl, alcatel idol 4 pro und hp elite x3. Das hier ist ein auf business ausgelegtes mid-lowend smartphone. Es wird so vermarktet und hat auch den entsprechenden preis. Und jetzt motzt man rum, dass es nicht mit 3x so teuren geräten des consumermarkts und deren… Read more »
elzo
Mitglied

Muss dir hier einmal recht geben, wobei du das L950 (xl) aus deiner Liste heraus nehmen musst , weil man es NEU nicht mehr kaufen kann. Bei Android bekommt man für den Preis nur ein China Phone , es hätte ein wesentlich besseres Display , dafür auch nur 1 Jahr Garantie und der Rücktransport liegt bei 45€. Kann dann jeder für sich entscheiden was er für sinnvoller hält.

derformfaktor
Mitglied
Das Trekstor ist auch für Businesskunden nichts, wenn sie aufgrund der mangelnden Reaktionsfreudigkeit nichtmal vernünftig eine Nachricht damit verfassen können. Vllt funktioniert’s ja besser via WordFlow, aber dazu muss man eben sehr genau sein und das Wörterbuch muss alles richtig erkennen bzw. vorhersagen können. Und das ist nunmal einer der wichtigsten Punkte bei egal welchem TouchPhone. Dass sie nochmal ein „neues“ WinPhone rausbringen ist ja echt lieb, aber wenn’s an solchen Sachen hakt, lohnt sich eine Neuanschaffung für die Zeit, solang W10M noch funktioniert und supported wird, eher nicht mehr. Da muss man schon so blind vor Liebe sein, dass… Read more »
fuchur
Mitglied

Ich hatte es jetzt noch nicht in der hand, aber hört sich für mich so an, als wäre das Gewöhnungssache. Kenn ich von meinem lumia 950xl mit zu dicker displayschutzfolio auch schon. Hatte mal eine, die besonders dick war und auch sehr gut schützen sollte. Man gewöhnt sich nach einem tag dran. Leider war das ding so dick, dass ich sie auch wegen der kante beim in die tasche schieben runtergerissen habe.

cent66
Mitglied

lumia 650 ist besser und um einiges billiger – erst gerade wieder eines bestellt.

fuchur
Mitglied

Naja, das l650 is nen schönes phone, aber willst du continuum ist das hier besser. Und mehr ram und prozessor ist auch drin.

Es gibt halt nicht die guenstige, eierlegende vollmilchsau. Ich find beides sind legetime Entscheidungen ob man jetzt das l650 oder dieses hier nimmt wenn es denn kommt. Beide sehen gut aus und können was besser als das andere smartphone.

elzo
Mitglied

Hat aber eine wesentlich schlechtere CPU und weniger RAM

SiebenDX
Mitglied

Das wäre echt ein trauriges Ende der Windows Phone ära. Ich glaube aber eh nicht daran, dass das Ziel erreicht wird.

harp
Mitglied

OT: Vertauscht die Kamera selbstständig Buchstaben? Oder wissen die Saturn-Mitarbeiter nicht, wie man „Samsung“ schreibt?

derformfaktor
Mitglied

Ohje. Sag das lieber nicht zu laut. Wenn das die Marktleitung erfährt, wird über Nacht sicher noch jemand seinen Job los… 🙈😂

Landmatrose
Mitglied

Das ist der Idiotentest im Laden. Wem der Fehler auffällt, dem wird vom Kauf eines Galaxy abgeraten.😁

naich
Mitglied

So eine Knarre von Samguns ist was tolles 😂

wpDiscuz