Eve V – Offizielle Preise und Erhältlichkeit angekündigt

29

Das Eve V ist wohl eines der spannendsten Community-Projekte der letzten Jahre und ist das Resultat einer Crowd-Sourcing Kampagne. Das Tablet wurde nämlich voll und ganz von einer Community mit über 1.000 Mitgliedern gestaltet, die sämtliche Entscheidungen rund um die Hardware treffen konnte, vom Prozessor bis hin zur Farbe der Tastaturbeleuchtung. Herausgekommen ist ein Surface Pro-Konkurrent mit solider Hardware und es wirkt außerordentlich vielversprechend.

Der Hersteller hat nun die offiziellen Preise für das Eve V bekanntgegeben und diese sind überraschend niedrig. Vor allem im Vergleich zum neuesten Microsoft Surface Pro kann sich der Preis des Eve V sehen lassen. Im Lieferumfang ist nämlich neben dem Tablet auch ein Tastatur-Cover enthalten sowie ein Stift.

Eve V Preise:

  • m3, 8GB, 128GB
    $799 / 799€
  • i5, 8GB, 256GB
    $1199 / 1199€
  • i5, 16GB, 512GB
    $1499 / 1549€
  • i7, 16GB, 512GB
    $1599 / 1649€
  • i7, 16GB, 1TB
    $1999 / 1999€

Das Eve V ist einer der heißesten Konkurrenten des Surface Pro (2017) und in Anbetracht der Preise ist das auch völlig gerechtfertigt. Das Eve V verfügt über zwei USB Typ-A Anschlüsse, zwei USB Typ-C Ports, und einen 3,5 Millimeter Klinkenstecker. Die mitgelieferte Tastatur verfügt über eine Tastaturbeleuchtung mit 7 Farben und an der Seite des Geräts gibt es einen Fingerabdruck-Sensor für das schnelle Einloggen mittels Windows Hello.

Das Eve V wird ab dem 4. Dezember um 15 Uhr über die offizielle Seite des Herstellers für kurze Zeit zum Verkauf angeboten werden. Beim letzten Flash Sale waren die Tablets binnen 3 Stunden ausverkauft.

> Eve V bestellen

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tron
Mitglied
Tron

Gibts eigentlich auch ein Test was der m3 und der i5 kann, wie Leistungsstark das Gerät ist. Wie lange der Akku wirklich unter Last läuft. Bevor ich so viel Geld ausgeb, muss ich erst einige Dinge wissen.

Was ist wenn das Gerät kaputt geht, oder defekt ankommt.

Gibts Hardware Bugs. usw.
Will keine Katze im Sack kaufen.

theoneandonly
Mitglied
theoneandonly

Wie sieht es denn mit Reparaturen aus? Was passiert wenn das Teil kaputt ist?

blaupause
Mitglied
blaupause

gibt’s das Ding dann auch mit QWERTZ Tastatur? Oder hab ich da was überlesen?

ikirin
Mitglied
ikirin

Hi blaupause!

iKirin,offizieller Community Manager von Eve-Tech, hier!

Yep, ‚das Ding‘ gibts auch mit QWERTZ Tastatur! 🙂

alex2063
Mitglied
alex2063

Das Ding wird einen Lüfter haben, also kann man das total vergessen. Ein Lüfter in einem mobilen Gerät ist ein NO GO!
Ed ist echt peinlich, dass es immer noch keine alternative zu Acer’s Liquid Loop gibt. Neues Gerät, das einem Fast 2 Jahre alten Acer Switch Alpha in der wichtigsten Disziplin unterlegen ist: Nämlich geräuschlos Arbeiten zu können. Traurig… Auch die Community!

fredi_830
Mitglied
fredi_830

Also im Surface Pro 4 ist der kaum zu hören, höchstens ein wenig unter Last. Beim Updates installieren, da wird er dann aber richtig laut 🙂

ikirin
Mitglied
ikirin

Hi Alex!

iKirin, offizieller Community Manager von Eve-Tech, hier! 🙂

Leider muss ich dich enttäuschen wenn Lüfter für dich ein NO GO sind – weil beim Eve V waren sie für uns ebenfalls ein NO GO! Deswegen sind alle Modelle des Eve V passiv gekühlt.
Zwar haben wir keine ‚Liquid Loop‘ wie Acer, aber die passive Kühlung hat bisher in unseren Test (und den Tests der Community Mitgliedern die einen Prototypen für eine Zeit testen konnten) gut mitgehalten.

Cori
Mitglied
Cori

Oh man, informier dich doch erst mal richtig, bevor du so viel Mist hier postest!
Wie iKirin schon schrieb, keines unser Vs wird einen Lüfter haben.

Emperor73
Mitglied
Emperor73

Also ich finde generell die Preise für diese Art von Elektronik weit zu teuer.
Und nur weil man sich an Microsoft, HP und Lenovo orientiert zu denken alles andere seien Schnäppchen, ist , denke ich, Selbsttäuschung.

Bei all diesen Summen ist mir die Bildschirmgröße darüber hinaus zu klein und hab das Gefühl ich sei blind.

Steinigt mich, aber da steckt doch eigentlich die Hardware eines Office PC drin mit Touchscreen für das doppelte an Moneten.

Ne ne…..

Ekuahc
Mitglied
Ekuahc


(Edit: Leider kommt die Eigenschaft „ich bin ein fliegender Stein“ bei dem Asteroiden/Sternschnuppe nicht so gut rüber)

blaupause
Mitglied
blaupause

alle anderen sollen kostenlos arbeiten nur Du sollst ein Haufen Geld verdienen, stimmts?

Emperor73
Mitglied
Emperor73

Na wenn du schon so fragst……und dabei so „Forums-Anonym-Mutig“ bist….
Jawoll.
Alle anderen NIX und ich Millionen.
Was dachtest du denn.
Soll ich dir schon mal meine Kontonummer mitteilen, Gott der Erleuchtung und des Wissens…..

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Im Grunde ist es nur ein Netbook mit Touchscreen und abnehmbarer Tastatur. Beim Netbook steckt alles in der Tastatur drin, hier eben im Bildschirm.
Und von der Hardware her, die sich heutzutage in solch kleine Geräte einbauen lässt (i5, >4GB RAM usw.) könnte man das genausogut in ein Netbook einbauen. Zum Vergleich: Netbook zw. 300-500€ / „Convertibles“ oder wie die sich nennen ab 1000€. Da fragt man sich schon, was diese Preise – egal von welchem Hersteller – in dieser Gerätekategorie rechtfertigt. Wer hat damals beschlossen, dass dieser Preisrahmen perfekt ist?

Cori
Mitglied
Cori

Du willst die Hardware echt mit einem Netbook vergleichen?
Das ist ja als wölltest du eine Radtour machen, wählst als Erwachsener aber ein Kinderrad…
Du scheinst keine Ahnung zu haben, wovon du da sprichst, Hauptsache etwas posten?

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Du kannst die Technik dieser „Convertibles“ locker in ein Netbook packen! Denn die Hersteller solcher „speziellen“ Geräte kochen auch nur mit Wasser. Es ist dieselbe Bauform, und dieselbe Ansprüche. Da allerdings auf Netbook-Seite vergleichbare Geräte fehlen, weil die Netbooks heutzutage nicht mehr mainstream genug sind und deshalb auch nicht mehr sonderlich verkauft werden, wird dahingehend nunmal nichts mehr entwickelt. Probier’s doch aus und pack die Internals eines Surface(-/Klons) in ein Netbook und schau, wie es funktioniert. Es ist nur das Gehäuse, welches anders aussieht. Desweiteren: Du maßt dir hier an, andere als ahnungslos zu bezeichnen, aber hast diese Behauptung nicht… Read more »

Emperor73
Mitglied
Emperor73

GEIIIIL, genau so isset……👍

Emperor73
Mitglied
Emperor73


👍
Du sprichst mir aus der Seele….

Na die Firmen haben das beschlossen…..
Der Willenlose ( außer dem Willen es unbedingt haben zu wollen ) Kunde macht doch fast alles…

Wenn so ein Touch Dings ConvertibleSurface bald in der Grundversion 2000 € kostet wird’s auch gekauft.

Wie mit der Politik, alle meckern drüber, keiner steht auf.
Schwupp, plötzlich steht ein Surface Convert Touch Dings auf dem Schreibtisch und die „nur zusammenbauende Firma“ lacht sich kaputt.

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Apple ist da ein „gutes“ Beispiel. Deren Geräte können nicht mehr (oder sogar weniger) als die Konkurrenz und kosten teilweise das Doppelte vom Konkurrenzprodukt. Trotzdem hat es jeder, weil sie sich damit nunmal rechtzeitig einen Namen gemacht haben…

Cori
Mitglied
Cori

Die Hardware eines Office PCs?
Es hindert dich keine daran dir täglich deinen Desktop unter den Arm zu kennen und so Geld zu sparen.😒
Die Konstruktion, die einzelne Hardware die feinere, damit aufwendigere Herstellung, … das alles ist nun einmal mit höheren Kosten gebunden.
Und hast du dir schon einmal einen wirklich guten Monitor mit Touch und Stiftbedienung kaufen wollen?
Wer einen bezahlbaren kennt, bitte hier posten.

Emperor73
Mitglied
Emperor73

Moin moin ihr EXPERTS….. Also ich könnte mir meinen Desktop PC inter den Arm „klemmen“, wird mir aber auf Dauer zu schwer. Dafür habe ich ein Notebook und der läuft seit 8 Jahren tadellos. Ja, du liest richtig, Experte…. Aufwendigere Herstellung…..Fertigung…..bla bla bla. Ich weis nicht was „Du“ / was Sie beruflich machen, aber im Grunde ist’s doch alles gleich….. Entwicklung am PC, mit spezieller Software, danach rein in’s Roboterprogramm in die Fertigungshallen. Oder schauen da etwa so 150- 350000 Mitarbeiter bei zu. Hat euch irgendein Chef einer so einer Gewinn einfahrenden Firma das so plausibel erklärt wie die Kosten… Read more »

Luemmelda_820
Mitglied
Luemmelda_820

Was in der Beschreibung noch fehlt:
Einer der USB-C Ports unterstützt Thunderbolt 3. Damit kann man z.B. super eine eGPU betreiben.

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Hab ich das so richtig verstanden? Die Geräte werden ab diesem 4.12. für kurze Zeit verkauft und was passiert danach? Ist es dann vorbei damit?

fredi_830
Mitglied
fredi_830

Hätte ich mir nicht erst letztes Jahr ein Surface Pro 4 gekauft, dann würde ich die i5-Variante mit 256 GB nehmen.

n3cr0
Mitglied
n3cr0

Kraut-Saucing? 😂
Konnte ich mir nicht verkneifen, sorry. Sehen echt gut aus die Teile. Ich fürchte nur, dass ich eigentlich keins brauch. So ein Mist aber auch 😀