Intel und AMD arbeiten an Core-Prozessoren mit AMD-Grafik

6

Intel und AMD haben heute eine Partnerschaft angekündigt, welche die Leistung der Intel Core-Prozessoren mit der Grafik-Performance der Radeon-Chips kombinieren soll.

Ziel ist, die Leistung von dedizierten Grafikkarten in einem noch dünneren Paket anbieten zu können. Dabei wird Intel auf eine neue Technologie namens Embedded Multi-Die Interconnect Bridge zurückgreifen, welche dedizierte Grafikkarte und und CPU in ein kompakteres Paket zusammenfasst. Dabei fungiert der Radeon-Chip als integrierte Grafikkarte.

Intel wird dafür die eigenen Intel Core i-Prozessoren der H-Serie zur Verfügung stellen, während ein Custom-Chip von AMD zum Einsatz kommen wird.

Die Partnerschaft zwischen Intel und AMD mag zwar ungewöhnlich erscheinen, doch in Anbetracht der Konkurrenz durch Nvidia ist sie durchaus logisch. Im mobilen Bereich dominiert Nvidia den Markt und mit dieser Partnerschaft wollen die Hersteller die Kunden zurückgewinnen. In welchem Leistungsbereich sich die Intel-Prozessoren mit AMD-Grafik befinden werden, wurde noch nicht bekanntgegeben. Die ersten Systeme sollen im ersten Quartal 2018 auf den Markt kommen.


Quelle: Intel

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
cent66
Mitglied
cent66

Wieso sollte es, gibt ja jetzt schon Intel Notebooks die mit AMD GPU’s bestückt sind.
Die GPU bleibt ja disktet, nur ist sie näher an RAM und CPU gebunden, was für beide von Vorteil ist.
Für mich (auch als AMD Fan) ist es eine Win – Win Situation, die AMD näher an NV im mobilen Bereich ranbringt.
Man wird die Programme dann immer mehr für AMD GPU’s optimieren, da auch schon die Konsolen mit AMD GPU’s bestückt sind. (ausser natürlich Nintendo :/ )

SQunx
Mitglied
SQunx

Nicht ganz, die Wii hatte einen ATI Graphic Chip 😉

E4est
Mitglied
E4est

Eben, fand die Umdrehung komplett zu nVidia in der Switch auch komisch. 😅

CopyConstructor
Mitglied
CopyConstructor

Danke Albert für der diesen interessanten Artikel.
Frage mich gerade ob sich AMD damit nicht selber Konkurrenz für die eigenen Ryzen’s?

Kommando
Mitglied
Kommando

Ryzen hat keine integrierte Grafik. Von daher Nein, denke ich nicht. Die Verkaufszahlen von Intel sind, aufgrund von Käufergewohnheiten, lange noch deutlich höher als die von AMD. Von daher können eigentlich nur wir Käufer verlieren, weil es keine Konkurrenz mehr gibt.

CopyConstructor
Mitglied
CopyConstructor

GPU: Siehe Ryzen „Raven Ridge“