Windows 10 Sets bringt Tabs für UWP-Apps

9

Microsoft arbeitet seit einiger Zeit an einer Funktion mit dem Codenamen Tabshell, welche nun als Windows 10 Sets tatsächlich umgesetzt werden könnte.

Die neue Funktion, welche wahrscheinlich mit dem kommenden Redstone 4-Update in Windows 10 Einzug halten wird, bietet die Möglichkeit, mehrere Apps in einem Fenster zusammenzufassen. Jede Anwendung wird dabei als ein Tab dieses Fensters dargestellt. Mehrere Anwendungen können daraufhin auch zu einem Set hinzugefügt und gemeinsam gestartet werden. Es können auch einzelne Browser-Tabs von Microsoft Edge in diese Sets hinzugefügt werden sowie natürlich auch Web-Apps. So könnt ihr beispielsweise ein Fenster haben, in dem ein Browser-Tab, Word Mobile und Outlook-Mail gemeinsam geöffnet sind.

Dabei soll sich die Nutzung der Apps nicht allzu sehr von der Nutzung eines Browsers unterscheiden. Mittels STRG + TAB werden Nutzer in der Lage sein, durch die verschiedenen Tabs zu wechseln und einzelne Tabs können aus einem dieser Sets entfernt werden, sodass sie wieder als eigenes Fenster dargestellt werden können. Klickt man auf das Plus-Icon zum Öffnen eines neuen Tabs, wird die neue Tab-Ansicht des Microsoft Edge-Browsers geöffnet. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich der Browser nicht wechseln lässt und, dass Microsoft dies natürlich auch als aktive Nutzung von Edge verbuchen wird.

Windows 10 Sets sind vor allem eine Funktion für erfahrenere Nutzer, die häufig mehrere Anwendungen verwenden und die Möglichkeit schätzen werden, schnell zwischen den Apps wechseln zu können. Für den Windows Explorer wäre diese Funktionalität auf jeden Fall noch praktischer, allerdings könnte das Feature nur mit UWP-Apps kompatibel sein. In den kommenden Wochen dürften wir mehr erfahren, sobald nämlich Windows 10 Sets mit den ersten Windows Insider Builds ausgerollt werden.


Quelle: twitter

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments