Groove-Ende: Musik wird aus dem Microsoft Store entfernt

11

Microsoft hat im Oktober überraschend angekündigt, dass der eigene Musikstreaming-Dienste Groove Music bis Ende des Jahres eingestellt wird. Die Groove Music-App bleibt zwar erhalten für das Abspielen von lokaler und auf OneDrive gespeicherter Musik, jedoch wird das Abonnement des Groove Music Pass und der Kauf von Musik nicht mehr möglich sein.

Schon am 31. Dezember wird der Dienst endgültig heruntergefahren und langsam bereitet sich das Unternehmen auf die Umstellung vor. Im Microsoft Store unter Windows 10 und Windows 10 Mobile ist der Abschnitt mit Musik nicht mehr zu sehen und auch in den Suchergebnissen werden keine Musiktitel mehr angezeigt.

Microsoft empfiehlt Nutzern des Dienstes unterdessen den Wechsel zu Spotify, was für Windows 10 Mobile-Nutzer allerdings keine gleichwertige Option ist. Einerseits bietet Spotify eine deutlich kleinere Auswahl, wo viele Indie-Titel nicht vorhanden sind, andererseits ist die Spotify-App im Vergleich zu Groove Music in einem katastrophalen Zustand.

Das Update für den Microsoft Store wird momentan für Insider unter Windows 10, Windows 10 Mobile und Xbox One ausgerollt. Es dürfte bereits in Kürze bei regulären Nutzern auftauchen und bringt neben der Entfernung von Musik auch das Fluent Design zurück.

Mit dem Ende von Groove Music geht für Microsoft eine Ära in der Musikindustrie zu Ende. Tatsächlich war Microsoft im Musik-Streaming mit dem Zune Pass ein Pionier. Der Dienst bot das Streaming von Musik gegen ein Abo schon vor 9 Jahren an.

> Goodbye Groove-Shirt kaufen


via mspu

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

11 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments