Gerücht: Microsoft soll Übernahme von EA, Valve und PUBG planen

38

In einem aktuellen Bericht schreibt der bekannte Gaming-Blog Polygon darüber, dass Microsoft die Xbox-Marke durch eine Reihe von Übernahmen zu stärken plant. Interessant ist dabei vor allem, dass sich darunter die wohl aktuell größten Spieler in der Gaming-Branche finden, nämlich EA, Valve und PUBG.

EA, Valve und PUBG künftig ein Teil von Microsoft?

Es sind außerordentlich wilde Gerüchte, die aktuell zu diesem Thema kursieren und entsprechend unwahrscheinlich ist, dass sie irgendeinen Wahrheitsgehalt besitzen.

Valve und EA sind eigenständige, erfolgreiche Unternehmen und eine Übernahme durch Microsoft dürfte die Redmonder nicht nur Unmengen an Geld kosten, sondern wäre auch außerordentlich kompliziert abzuwickeln.

EA beschäftigt alleine bereits über 9.000 Mitarbeiter, um deren Zukunft ein verantwortungsvolles Management bei einer Übernahme durch Microsoft nicht unbedingt unbesorgt sein dürfte. Valve wäre mit etwas mehr als 300 Mitarbeitern zwar einfacher in das Unternehmen zu integrieren, doch die Begeisterung dort über einen Kauf durch Microsoft dürfte sich stark in Grenzen halten.

PUBG – Gut möglich

Während die Übernahmen von EA und Valve durch Microsoft finanziell sicherlich für die Redmonder zu stemmen wären, so sind sie doch sehr unrealistisch. Die Informationen sollen von einer zuverlässigen Quelle bei Microsoft stammen, weswegen man die Sache zumindest nicht abschreiben sollte. Laut den vorliegenden Informationen möchte Microsoft die eigene Bibliothek an Exklusivtiteln vergrößern. Mit EA, das sich für FIFA, Battlefield, Madden NFL, Sims und viele mehr, könnte man sicherlich gut arbeiten.

Wenn EA und Valve für die Redmonder der ganz große Coup wären, so wirkt die Übernahme der PUBG Corp., den Entwicklern von PlayerUnknown’s Battlegrounds, doch am wahrscheinlichsten. PUBG ist aktuell ein Xbox-Exklusivtitel auf Konsolen und scheint momentan unaufhaltsam. Ähnlich, wie Minecraft, könnte der Titel zu einem Evergreen werden. Hätte man diesen dann auch noch im eigenen Ökosystem, könnte Microsoft langfristig davon profitieren.

Was denkt ihr? Glaubt ihr, Microsoft plant wirklich den riesigen Coup und übernimmt EA oder Valve? 


Quelle: Polygon

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Ich hab ein Nes classic mit Arcade games.
Nur so nebenbei,wenn mal kein internet da ist.
Und muss auch keine mark für ne runde Bomb Jack oder Phönix einwerfen.
Mann gönnt sich ja sonst nix außer 4K TV,One X,Heimkino Anlage und Leder Kautsch?

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

PUBG ist ein free to play titel,da ist das kleine studio wohl interessanter.
So wurde HALO groß.
Valve ist ja ein Konkurrent,eine Zusammenarbeit hätte vorteile für alle.
Ich wünsche mir einen kauf von EA und damit den zwang sich an MS Standards zu halten.
Dann gäbe es mal ein Star Wars spiel in HALO oder GEARs Qualität.
Ist aber unwahrscheinlich ?

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Seit wann ist PUBG freetoplay?

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Nicht?
Ich dachte es ist.

CopyConstructor
Mitglied
CopyConstructor

Valve?
Lol, fakenonews²
Wer bringt solch abwegige Spekulationen in den Umlauf?
Und warum wird der Quatsch so oft wiederholt?

naich
Mitglied
naich

Die Xbox fans würden sichs schon wünschen ?

tomware
Mitglied
tomware

Valve zu übernehmen und Steam zu kicken, wär’s glaubt haha
Das passiert sicher nicht!!!

tomware
Mitglied
tomware

Microsoft und EA, da haben sich doch die richtigen getroffen, wenn’s darum geht Studios einzustampfen. Aber im Gegenzug jammern dass das eigene Portfolio zu klein und unkreativ ist. Millionen um ein Studio zu erhalten sind zu viel, aber dafür werden um Milliarden Beträge Studios gekauft.

Wie lange hat MS gebraucht um Nokia fast zu töten und wie lange würde es dauern um EA von der Landkarte zu tilgen?

Wenn etwas von EA dann die Lizenzen von denn Bullfrog Studios

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Mich ärgern auch falsche Entscheidungen bei MS.
Mit der box wurde viel richtig gemacht.
Der gamer sektor ist seit über 10jahren ein großer markt der immer noch wächst.
Ich seh da auch erst mal kein ende.
Heute überrascht mich NICHTS wenn es um big money geht(z.b. mal eben EA kaufen).

Armin Osaj
Editor

Endlich gibt es ein neues Spiel zu kaufen. Ich habe natürlich die Limited Digital Deluxe Edition XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXL (limitiert auf unendlich Stück! Da musste ich einfach einer der ersten sein!) gekauft, für’n schlappen hunderter. Man muss sich ja auch mal etwas gönnen, das tut man ja sonst nicht. Außer gestern das Tablet, vorgestern den Plasma TV, achja und die Nasendusche, nach dem Festmahl bei Burger King. Dort habe ich den Bing King XXXXXXL gegessen. Also erstmal den Datenträger in mein Gerät einlegen und installieren. Zum Glück ist meine Spiele HDD so schnell, dass sich die 90GB in gemütlichen vier Stunden installieren.… Read more »

backpflaume
Mitglied
backpflaume

Wow.

CopyConstructor
Mitglied
CopyConstructor

Sonst alles klar bei dir?

Ekuahc
Mitglied
Ekuahc

Auch passend als Parodie auf die ganzen Youtube-“Berühmtheiten”:
Alles ist ein Event, alles ist super, alles ist geil, mein Leben ist ein Event und ihr dürft teilhaben!! Wooow!! Ich hab euch alle soo lieb!! OMG?

– enthält bezahlte Promotion –

einMuzi
Mitglied
einMuzi

Dieses Kommentar ist ja länger als so macht Artikel…

AtzeH
Mitglied
AtzeH

Ohje, sich beim eh schon in der großen Masse angeknacksten Image noch den Ultrabösewicht der Gamesbranche EA angeln zu wollen, halte ich für keine gute Idee.

Außerdem müssten sie sowohl bei EA als auch bei Valve erstmal einen Undercover-Elop schicken. Dann könnte es klappen 😉

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Dann gäbe es ja bald dampfende XBoxen… Hehehe… Heiße Ware auf Bestellung… ?

backpflaume
Mitglied
backpflaume

MS ist jetzt schon das zweit größte Unternehmen im Gaming Markt. Gleich hinter Sony und weit weit vor EA, Ubisoft und Co. Der Kauf von PlayFab war schon ne große Sache und passt hervorragend zum Nadella MS. Valve kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Eher eine Zusammenarbeit. EA halte ich für realistischer, aber auch fragwürdig. Am besten fände ich ein Franchise und Lizenzen Kauf. Dann würden wir vielleicht doch noch Half Life 3, Left 4 Dead 3, TF3, Portal 3, eine vernünftige Umsetzung von CS GO samt Maus und Tastatur Support auf der Xbox (MS könnte da auch… Read more »

naich
Mitglied
naich

Die Star Wars Rechte besitzt Disney und nicht EA ?

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

EA hat Star Wars Lizenzen.
Zum kauf hab ich was geschrieben.

backpflaume
Mitglied
backpflaume

Ich meinte natürlich die exklusiven Lizenzrechte für Spiele. Sorry

einMuzi
Mitglied
einMuzi

Ah ja… Warum nicht gleich die Weltherrschaft?

towa
Mitglied
towa

Das überlässt Nadella sicherlich “Pinky und der Brain”. 😀

obiwaahn
Mitglied
obiwaahn

Ich hatte das mal beschrieben.
MS löscht alle win 10 Lizenzen.
Was machst DU mit deinem Rechner und deiner Xbox und vieleicht noch Handy?
Also ich wohl nix.

freakykratos
Mitglied
freakykratos

Wenn sie Valve kaufen, können sie an der E3 dann Half-Life 3, Portal 3 & Left 4 Dead 3 ankündigen.

backpflaume
Mitglied
backpflaume

Sie könnten auch einfach nur die Marken kaufen. Valve hat eh keine Verwendung dafür.

einMuzi
Mitglied
einMuzi

Ob die Spiele dann gut werden würden, ist die andere Frage…

backpflaume
Mitglied
backpflaume

Einfach die Entwickler mit ins Boot holen. Valve hat ja eh keinen Bedarf. Für das warten von Servern und ein paar Skins braucht man keine Entwickler.

naich
Mitglied
naich

Naja PUBG können sie gern übernehmen. Find ich genauso uninteressant wie Minecraft. Wobei hier die Grafik wenigstens nicht so weh tut in den Augen wie bei Minecraft ?

BuckligerJaucher
Mitglied
BuckligerJaucher

Ich lehne mich entspannt zurück..geniesse die Performance meiner Xbox One S und daddel Middle Earth – Shadow of War und warte was da kommt ??

h3nni
Mitglied
h3nni

Valve, die eher daran arbeiten, nicht mehr so abhängig von Microsoft zu sein? Wohl kaum.

erod
Mitglied
erod

… und dann einstellen. ?

Armin Osaj
Editor

ob sie wollen oder nicht – es wird nicht passieren