Windows 10 Fall Creators Update bereits auf 75 Prozent der Windows 10-PCs

6

Das Windows 10 Creators Update hatte nach dem Release im April des Vorjahrs einen sehr langsamen Rollout hingelegt, was vor allem darin begründet lag, dass Microsoft alle Nutzer in einem Fenster darüber informierte, zu welchem Zweck genau die gesammelten Daten in Windows 10 verwendet werden. Außerdem gab es teilweise Probleme mit älteren Surface-Geräten, welche bei eingelegter MicroSD-Karte das Update nicht erfolgreich durchführen konnten.

Während es anfänglich noch einige kleinere Schwierigkeiten bei der Verteilung des Windows 10 Fall Creators Update gab, welches am 17. Oktober 2017 startete, hat Microsoft kürzlich die Aktualisierung vor wenigen Wochen für alle Geräte mit Windows 10 freigegeben. Aus diesem Grund wächst der Anteil an Gerät mit Windows 10 Version 1709 nun deutlich schneller.

Laut dem Werbenetzwerk AdDuplex hat die Verteilung des Windows 10 Fall Creators Updates bereits 74,3 Prozent erreicht, also knapp drei Viertel aller PCs mit Windows 10. Die aktuelle Statistik vom Januar 2018 zeugt davon, dass Microsofts Update-Strategie mit Windows 10 sehr gut funktioniert. Microsoft war von unterschiedlichen Medien vor allem nach dem schleppenden Rollout des Creators Updates dafür kritisiert worden, dass die Fragmentierung der Systeme erhöht würde, was wiederum Entwickler vor eine schwere Aufgabe stelle. Mit dem Windows 10 Fall Creators Update sind bald so gut wie alle Geräte auf einem Stand.

0,4 Prozent der Nutzer sind Insider

Das Windows 10 Creators Update hat noch einen Anteil von 17,2 Prozent, während das Anniversary Update von 6,6 Prozent der Nutzer verwendet wird. Ebenfalls in der Statistik aufgeführt sind Windows Insider, welche die kommende Redstone 4-Version bereits nutzen. Sie kommen auf einen respektablen Anteil von 0,4 Prozent.


Quelle: AdDuplex

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments