Work Folders On-Demand: Neues Feature kommt mit nächster Windows 10-Version

0

Mit der nächsten Windows 10-Version, welche im März 2018 erwartet wird und den Codenamen Redstone 4 trägt, wird Microsoft eine ganze Palette an neuen Funktionen ausrollen. Die Timeline kommt dazu, die Einstellungen werden ordentlich aufgebohrt und Cortana wird verbessert.

Wie Microsoft nun angekündigt hat, wird das Feature Work Folders mit der kommenden Windows 10-Version erweitert und zwar um eine On-Demand Funktionalität, wie man sie beispielsweise bereits von OneDrive kennt. Hierbei haben Nutzer über ihren privaten PC Zugriff auf einen Dateiserver des Unternehmens mit Work Folders. Künftig werden Nutzer nicht mehr nur ausgewählte Ordner herunterladen müssen, sondern können die gesamte Ordnerstruktur auf dem PC abrufen ohne, dass die enthaltenen Dateien heruntergeladen werden müssen. Auf Wunsch können die Dateien zwar heruntergeladen und offline gespeichert werden.

Die Funktionalität kann bereits seit Windows 10 Build 17063 getestet werden und bislang hatte Microsoft diese Neuerung im Changelog nicht erwähnt. Bei der Einrichtung von Work Folders können Nutzer in Zukunft das On-Demand Feature aktivieren.


via TheWinCentral

Über den Autor