Erste Bilder der günstigeren Fitbit-Smartwatch durchgesickert

9

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass Fitbit noch in diesem Jahr eine Smartwatch-Familie präsentieren will. Unklar war, ob das Unternehmen das eigene Betriebssystem Fitbit OS weiterführen oder ob man schlussendlich doch zu Android Wear wechselt.

Das bedeutet auch, dass Fitbit wohl weiterhin die mobile Windows-Plattform unterstützen wird.

Fitbit Blaze 2?

Erste Bilder einer günstigeren Smartwatch beantworten diese Frage nun ganz klar: Fitbit wird dem Fitbit OS, das auch bereits auf der Fitbit Ionic läuft, treu bleiben. Die neue Fitbit-Smartwatch wird preislich günstiger angesiedelt sein als die Fitbit Ionic und soll eine größere Zielgruppe ansprechen. Auf diese Weise will das Unternehmen auch mehr Entwickler ansprechen, die ihre Apps für die Plattform bereitstellen können.

Hardware & Features

Zur Hardware ist bislang sehr wenig bekannt, allerdings gilt als bestätigt, dass die Uhr nicht über GPS verfügen wird. Sie neue Smartwatch wird zudem etwas kleiner und runder sein als die Fitbit Ionic, welche aufgrund ihrer Größe und dem kantigen Design kaum Frauen angesprochen hat.

Auch bei den Farben setzt man beim möglichen Fitbit Blaze-Nachfolder auf eine große Auswahl. Es wird die Optionen Schwarz, Charcoal, Silver und Rose Gold geben mit einer wahrscheinlich noch größeren Auswahl an wechselbaren Armbändern.

In Sachen Features dürfte die kolportierte Fitbit Blaze 2, welche übrigens auf einem Design von Pebble basieren soll, sehr große Ähnlichkeiten haben zur Fitbit Ionic. Auch der Sauerstoffmesser soll enthalten sein und wahrscheinlich gibt es auch einen Speicher für Offline-Musik.

Preis und Name

Preislich dürfte die Fitbit-Smartwatch deutlich unter der Fitbit Ionic angesiedelt sein, allerdings gibt es hierzu keine genauen Details. Wenn sich das Unternehmen an der Fitbit Blaze orientiert, kann man mit einer UVP von 199 Euro rechnen.

Die Fitbit Ionic hat einen neuen, eigenen Namen bekommen, um damit auch die neue Smartwatch-Ära beim Fitnesstracker-Hersteller einzuläuten. Ob man bei der günstigeren Smartwatch eher auf den Bekanntheitsgrad der Fitbit Blaze setzen oder erneut ein eigenes Branding schafft, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt.

Auf Anfrage hatte Fitbit zu den durchgesickerten Bildern keine Informationen hinzuzufügen.


Quelle: Wearable

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ozzyosborne
Mitglied
ozzyosborne

Ohne GPS…..next please.

Sollten immer mehr GPS in Uhren implementieren,die Nutzung vom GPS des Handys ist was anderes,und direkt in dem hiesigen Gerät drin ist es wiederum anders,und Luxus das ich nicht mehr missen will.

All diese Weg-Schrittlängen-Dingsbumsmesser kommen an GPS Genauigkeit nicht ran.

Aber wird natürlich immer seine Käuferschaft finden,auch diese hier,jedem das Seine.

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Mal eine technische Frage dazu: Wenn die Smartwatch kein GPS haben soll, inwieweit wird der Funktionsumfang dadurch eingeschränkt bzw. welche typischen Funktionen werden dadurch nicht nutzbar sein?

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Ich denke man wird dann unterwegs nicht genau die Strecke „messen“ können. Also wohl ungenaue Ergebnisse so ähnlich als wenn man jetzt die Smartphone App nutzt. Die sonst allerdings sehr super ist! ??
Wichtig wäre mir, dass man entweder Musik unterwegs oder eben auf dem Smartphone steuern kann. Ohne Musik ist joggen so … meeeh ?

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Und wenn man GPS auf dem Phone aktiviert und die Uhr dann mit der Fitbit-App verknüpft?
Hab gar nicht geschaut, ob die Charge 2 auch GPS hat…

Enner
Mitglied

conected GPS haben die meisten Uhren von Fitbit. die blaze hat auch kein eigenes GPS, aber mit einem Phone das welches hat, sind Streckenaufzeichnungen immer möglich.

erod
Mitglied
erod

Nur mit dem iPhone und ausgewählten Android-Modellen. Mit dem Lumia 950 geht da leider nichts.

fuchur
Mitglied
fuchur

Ähm, was meinst du? GPS tracking geht bei mir mit der blaze und der ionic übers smartphone.

TylerDurden
Mitglied
TylerDurden

Nur nicht richtig. Wenn die Verbindung zum GPS im Phone nicht nach 2min abreißt (entweder schließt sich die App von alleine oder das Phone bleibtzwar verbunden, aber beim Tracking geht GPS trotzdem aus), dann stellt die App eine 1,2km Strecke als 100m auf der Karte dar.
Der Support schaut sich das mal an… warte seit 10Tagen auf Feedback. Ach ja, W10m Apps…

Emperor73
Mitglied
Emperor73

Uupps…..also ich bin froh, nicht wie vor’n paar Jahren, das Smartphone am Oberarm mitschleppen/schwingen zu müssen wie es die Apple/Runtastik Gemeinde so getan hat.

GPS ist schon cool.