Künftige Intel Prozessoren werden gegen Spectre und Meltdown geschützt

7

Nachdem vor kurzer Zeit die Sicherheitslücken Meltdown und Spectre aufgedeckt worden waren, wurde der US-amerikanische Chiphersteller Intel von vielen Medien und Kunden heftig kritisiert. Viele Millionen PCs weltweit waren von der Sicherheitslücke betroffen. Durch die Softwareupdates, die allerdings bei vielen Nutzern zu Problemen führten, wurden ältere Rechner auch spürbar langsamer.

Änderungen am Hardware-Design bei zukünftigen Prozessoren

Nun hat das Unternehmen allerdings bekannt gegeben, dass man die zukünftigen Generationen gegen die alten Sicherheitslücken absichern will. Dazu wird der Hersteller Änderungen am Hardware-Design vornehmen, die schon bei der nächsten Generation der eigenen Prozessoren zum Einsatz kommen sollen. Dazu zählen die Xeon-Prozessoren der neuen Cascade-Lake Generation und die Intel Core CPUs der 8. Generation, welche für das 3. Quartal 2018  erwartet werden. Ob die neu gewonnene Sicherheit einen Einfluss auf die Performance hat, werden wir später in diesem Jahr erfahren. Es ist jedenfalls schön zu sehen, dass sich Intel nach aller Kritik mit dem Thema Sicherheit beschäftigt und wieder besser auf die Interessen der Kunden eingeht.


via MSPU

Über den Autor

Microsoft Surface, Lumia und Band Experte. "Never stop running with Windows."

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
mfCopyConstructorNLTLnayssKommando Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
mf
Mitglied
mf

Weiß jemand, inwieweit AMD Ryzen 5 2500U – Prozessoren betroffen sind?

CopyConstructor
Mitglied
CopyConstructor

Ich gehe mal davon aus das alle neuen CPU’s aller Hersteller Sicher sein werden. Alles andere wäre grob fahrlässig und würde zumindest in den USA gewaltige schadensersatz Klagen nach sich ziehen.

nayss
Mitglied
nayss

Zitat : …Es ist jedenfalls schön zu sehen, dass sich Intel nach aller Kritik mit dem Thema Sicherheit beschäftigt und wieder besser auf die Interessen der Kunden eingeht. 1. …die Sicherheitsluecke war ueber 2 Jahre bekannt. Intel hat in der Zeit 2 neue Prozessorgenerationen MIT dem Architekturfehler herausgebracht. 2. Nach Bekanntgabe hat Intel den Schwarzen Peter auch noch den Kunden in die Schuhe geschoben… (Intel PK, CEO Brian Krzanich)… 3. Waere das nicht veroeffentlicht worden, waere heute noch immer nichts anders, aber auch ueberhaupt gar nichts. …wuerde es Intel wahrhaftig ernst meinen, waere die aktuelle 8. Generation verschoben und ueberarbeitet… Read more »

NLTL
Mitglied
NLTL

Vergiss nicht, dass Spectre alle Architekturen mit Out -of-Order/speculative execution betrifft. Was ist da? Die kennen die Probleme genauso lange. Und? Still ruht der See.

roidanton
Mitglied
roidanton

Wäre mal was wenn man die aktuellen Systeme sicher bekommen könnte ohne Performance zu verlieren.

stoppel
Mitglied
stoppel

Mh… Ehrlich gesagt, hätte mich alles andere auch erschreckt. Daher die Frage: Wo ist die Neuigkeit?
BTW: 8. Generation der Core Prozessoren? Vermutlich die 9. Generation für Ende 2018

Kommando
Mitglied
Kommando

Nein, 8. Generation. Serversparte halt. 😉