Doch nicht Spring Creators Update? Windows 10 1803 könnte April 2018 Update heißen

5

Microsoft hat aktuell einige Schwierigkeiten mit dem kommenden Redstone 4-Update und hat heute Früh erst einen neuen RTM-Kandidaten für das Windows 10-Update mit Version 1803 für Insider im Fast Ring ausgerollt. Dank der Verschiebung des Release hatte man offenbar auch Zeit, sich die Namensgebung nochmal gründlich zu überlegen.

In einem neuen Video bezeichnet ein Microsoft-Mitarbeiter die kommende Windows 10-Aktualisierung nämlich als „April 2018 Update“. Unklar ist natürlich, ob der Mitarbeiter schlichtweg den geplanten und bislang noch nicht offiziellen „Spring Creators Update“ nicht nennen wollte oder ob es eine Planänderung gab. Microsoft hatte immerhin auch das erste Windows 10-Update im Jahr 2015 nach einer ähnlichen Nomenklatur benannt. Windows 10 Version 1511 hieß schließlich auch einfach Windows 10 November Update.

Nachdem Microsoft bereits im April 2017 das Creators Update und dann im Oktober das Fall Creators Update veröffentlicht hatte, waren Nutzer etwas enttäuscht vom mangelnden Einfallsreichtum bei Microsoft. Der neue Name ist zwar etwas generischer, dafür aber auch eindeutiger, da somit der Release-Zeitraum bereits im Namen angegeben wird.


Quelle: Twitter

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Doch nicht Spring Creators Update? Windows 10 1803 könnte April 2018 Update heißen"

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
zeromaster
Mitglied

OT, geht bei euch der MSFT Store? Kann weder an der xbox noch am Smartphone Käufe tätigen, wird mit einem Fehler abgebrochen noch bevor ich Zahloptionen angeben könnte.

fredi_830
Mitglied

Also bei mir geht er…

derformfaktor
Mitglied

Jo, klappt.

spheric
Mitglied

Handy’s ja, Rechner nein

rschuerer@gmail.com
Mitglied

Version 1803, April 2018 Issue, Release Mai 2018