WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Doch nicht Spring Creators Update? Windows 10 1803 könnte April 2018 Update heißen

Microsoft hat aktuell einige Schwierigkeiten mit dem kommenden Redstone 4-Update und hat heute Früh erst einen neuen RTM-Kandidaten für das Windows 10-Update mit Version 1803 für Insider im Fast Ring ausgerollt. Dank der Verschiebung des Release hatte man offenbar auch Zeit, sich die Namensgebung nochmal gründlich zu überlegen.

In einem neuen Video bezeichnet ein Microsoft-Mitarbeiter die kommende Windows 10-Aktualisierung nämlich als „April 2018 Update“. Unklar ist natürlich, ob der Mitarbeiter schlichtweg den geplanten und bislang noch nicht offiziellen „Spring Creators Update“ nicht nennen wollte oder ob es eine Planänderung gab. Microsoft hatte immerhin auch das erste Windows 10-Update im Jahr 2015 nach einer ähnlichen Nomenklatur benannt. Windows 10 Version 1511 hieß schließlich auch einfach Windows 10 November Update.

Nachdem Microsoft bereits im April 2017 das Creators Update und dann im Oktober das Fall Creators Update veröffentlicht hatte, waren Nutzer etwas enttäuscht vom mangelnden Einfallsreichtum bei Microsoft. Der neue Name ist zwar etwas generischer, dafür aber auch eindeutiger, da somit der Release-Zeitraum bereits im Namen angegeben wird.


Quelle: Twitter

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments