Windows 10

Redstone 5: Windows 10 Build 17639 bringt Sets-Verbesserungen

Microsoft hat soeben die Windows 10 Build 17639 für Windows Insider im Skip Ahead-Programm des Fast Ring veröffentlicht. Das Update beinhaltet eine Vorschauversion für das im Herbst dieses Jahres erscheinende Windows 10 Update mit Version 1809, derzeit bekannt unter dem Codenamen Redstone 5.

Windows 10 Build 17639 Deutscher Changelog

Drag & Drop für Sets, neue Einstellungen & Alt+Tab

Ein bekanntes Feature, welches im Herbst für alle Windows 10-Nutzer erscheinen wird, sind die Windows 10 Sets. Diese werden eine der größten Interface-Veränderungen für Windows mitbringen seit Windows 95 und gruppieren Apps, Webseiten und Dokumente künftig in Tabs.

Mit Windows 10 Build 17639 werden die Windows 10 Sets weiter verbessert. So wird nun Drag & Drop von Sets zwischen einzelnen Fenstern unterstützt. Außerdem werden Tabs nun auch in Alt + Tab einzeln angezeigt, sodass Nutzer über diese Funktion nicht nur zwischen Fenstern, sondern auch Tabs wechseln können.

New Sets section highlighted under Multitasking Settings.

Wer die traditionelle Funktionsweise von Alt+Tab bevorzugt, kann dies in den verbesserten Einstellungen für Multitasking nun ändern.

• You can now pick and choose which Previous Tabs you want to restore, instead of only being able to restore all tabs.

Zudem werden nun die kürzlich geschlossenen Tabs angezeigt und Nutzer haben auch die Möglichkeit, einzelne Tabs wieder zu öffnen. Im File Explorer lassen sich seit Windows 10 Build 17639 auch Ordner in einem neuen Tab öffnen.

Akkustand von Bluetooth-Geräten in Einstellungen

In den Einstellungen wird nun der aktuelle Akkustand von verbundenen Bluetooth-Geräten angezeigt. So könnt ihr nun auch in den Einstellungen prüfen, wie viel Akku eure Bluetooth-Mäuse oder Tastaturen haben.

Zudem wurde der Windows Rechner verbessert, sodass dieser nun genauere Ergebnisse liefert.

Bekannte Fehler in Windows 10 Build 17639

Da es sich hierbei um eine Redstone 5-Build handelt, gibt es natürlich auch einige Fehler zu beachten. Sämtliche Fehler, die Microsoft im Changelog nennt, waren bislang allerdings bereits in den vorherigen Versionen enthalten.

  • Das Öffnen von Links in den Einstellungen führt zum Absturz der Anwendung.
  • Beim Aufwachen aus dem Schlafmodus könnte der Desktop kurz vor dem Sperrbildschirm zu sehen sein.
  • Wenn der Filme & TV-App der Zugriff auf die Video-Bibliothek nicht gestattet wird, stürzt die Anwendung beim Navigieren auf den „Eigene“-Tab ab.

Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments